Youtuberin Bibi Claßen macht sich nach ihrer Trennung von ihrem Noch-Ehemann Julian rar im Netz.
Youtuberin Bibi Claßen macht sich nach ihrer Trennung von ihrem Noch-Ehemann Julian rar im Netz.instagram/bibisbeautypalace
Stars

"Riskant": Experte warnt – Bibi Claßens Netz-Pause kann ihrer Marke schaden

15.08.2022, 14:41

Seit zehn Jahren betreibt Bibi Claßen ihren Youtube-Kanal BibisBeautyPalace und ist unter dem Namen auch auf Instagram aktiv. Auf den Kanälen folgen ihr 5,9 beziehungsweise 8,2 Millionen User. Beschränkte sie sich zu Beginn ihrer Social-Media-Karriere noch auf die Themen Mode und Kosmetik, rückte mit steigender Popularität immer mehr ihr Privatleben in den Vordergrund – und dieses war einfach perfekt: In ihren Videos zeigte sie sich mit ihrer Jugendliebe Julian, beide heirateten und bekamen zwei Kinder. Ihre Fans waren bei jedem dieser Meilensteine hautnah dabei.

Bibis perfekte Social-Media-Welt zerfällt

Doch dieses Jahr bekam die Marke "Bibi" große Risse. Im Mai tauchten plötzlich Fotos von der Youtuberin auf Tiktok auf, die sie sehr vertraut mit einem anderen Mann zeigten. Trennungsgerüchte kamen auf, die Julian schließlich bestätigte. Laut des 29-Jährigen soll sich Bibi von ihm getrennt haben. Später bestätigte auch Bibi die Trennung, ging jedoch nicht auf die näheren Umstände ein – mittlerweile ist es seit Wochen still auf Bibis Kanälen.

05.12.2018, Berlin: Das YouTuber-Paar Julian «Julienco» Claßen und Bianca «Bibi» Claßen schauen sich beim YouTube-Jahresrückblick 2018 im YouTube Space Berlin vor einem YouTube-Logo an. Foto: Christop ...
Julian und Bibi Claßen waren jahrelang das Traumpaar der Youtube-Szene.Bild: dpa / Christoph Soeder

Julian hingegen ist auf Instagram wieder so aktiv wie vor der Trennung und hat mittlerweile auch eine neue Freundin: die ehemalige Schwimmerin Tanja Makarić. Und das ist noch nicht alles: Vergangenes Wochenende verkündete Tanja, dass sie von nun an von Julians Management vertreten wird. Zuvor stand auch Bibi dort unter Vertrag, nun ist sie nicht mehr unter den vertretenen Künstler:innen zu finden.

Ist Bibis Laufbahn als Content-Creatorin also in Gefahr? Watson hat mit Social-Media-Experte Felix Beilharz darüber gesprochen und ihn um eine Einschätzung gebeten. Im Gespräch hat er unter anderem erklärt, welche Fehler Bibi bei ihrer Kommunikation gemacht hat, was er ihr in der aktuellen Situation raten würde und welche Chancen er Tanja als "Bibis Nachfolgerin" gibt.

Diesen Fehler hat Bibi gemacht

Die Trennung von Bibi und Julian spaltet die Youtube-Fan-Gemeinde in zwei Lager: die einen sind auf Bibis und die anderen sind auf Julians Seite.

Wenn man sich die Kommentare im Netz durchliest, bekommt man den Eindruck, dass sich mehr Fans auf Julians Seite geschlagen haben – Bibi dagegen wird eher Hass entgegengebracht. Vor allem sind viele User wütend darüber, dass sich Bibi nicht weiter zu der Trennung geäußert hat. Genau hier sieht Beilharz auch den entscheidenden Fehler. Gegenüber watson erklärt er:

"Bibi hat sich hier die Kontrolle aus der Hand nehmen lassen. Erst sind die Fotos von ihr mit einem anderen Mann aufgetaucht, dann hat Julian die Trennung bestätigt – alles, bevor sie sich dazu geäußert hat. Hier wäre es schlauer gewesen, proaktiv zu sein und so das öffentliche Bild selbst zu gestalten."

Zwar sei eine Trennung selbst für Promis eine sehr persönliche Angelegenheit und müsse von dem Betroffenem selbst durchlebt werden, räumt er ein. Gleichzeitig gibt er zu bedenken: "Bibi und Julian haben ihre komplette Beziehung öffentlich inszeniert, von daher kann man durchaus sagen, dass auch ein öffentliches Interesse an der Trennung nicht ganz unberechtigt ist."

Für Bibis Image sei es außerdem nicht hilfreich gewesen, dass es Gerüchte gab, die Trennung sei ein Fake, ein Experiment oder gar ein Prank. Auch dem hätte sie zuvorkommen können, wenn sie proaktiv gehandelt hätte.

Bibi Schweigen im Netz ist riskant

Der letzte Post von Bibi auf Instagram stammt vom 28. Mai. In diesem Zusammenhang warnt Beilharz, dass eine längere Auszeit sehr riskant sei, denn: "Influencer leben erstmal, wie andere Prominente auch, von ihrer Präsenz." Darüber hinaus fügt er hinzu:

"Die Relevanz in den Köpfen der Fans ist kurzlebig und kann schnell schwinden. Und gleichzeitig schwinden auch die so wichtigen Werte wie Vertrauen und Sympathie."

Natürlich könne man auch nach einer längeren Auszeit wieder einsteigen, meint Beilharz. Als Beispiel nennt er Sophia Thiel. Die Fitness-Influencerin zog sich 2019 zurück und zwei Jahre herrschte Funkstille auf ihren Kanälen, seit ihrer Rückkehr ist sie wie früher erfolgreich. Darauf sollte man sich Beilharz' Meinung nach aber nicht verlassen: "Es ist eben ein hohes Risiko. Die Gefahr, dass der 'Markt' weitergezogen ist und man nicht mehr an frühere Erfolge anknüpfen kann, ist hoch."

Laut "Bild"-Informationen soll Bibi aktuell auch für keine Kooperationen buchbar sein. Auch darin sieht der Social-Media-Experte ein gewisses Risiko. Zwar soll sich Bibis Vermögen, nach seinen Informationen, auf fünf Millionen Euro belaufen, doch das habe nichts zu bedeuten:

"Vieles davon wird in ihrem Haus und anderen Investments stecken. Ihr Vorteil ist, dass sie mit Bilou eine erfolgreiche Kosmetikreihe besitzt, die ihr auch ohne ständige Präsenz Einnahmen beschert. Aber auch hier hängt der Erfolg langfristig von ihr als Person ab."

Viele ihrer jungen Fans würden Bilou-Produkte nämlich weniger wegen des Produkts als solchem, sondern eher wegen der dahinterstehenden Person kaufen, führt er aus und ergänzt: "Also alles in allem behaupte ich, dass sie durchaus ein Jahr oder länger ohne Kooperationsverträge leben kann." Außerdem meint er: "Und wer weiß, vielleicht arbeitet sie ja im Verborgenen bereits an der nächsten Geschäftsidee oder einer aufsehenerregenden neuen Kooperation."

Auf Nachfrage wollte sich Bibis Management nicht zu dem Thema äußern.

Julian Claßen macht ohne Bibi weiter

Aber nicht nur auf Bibi und Julian hat die Trennung Auswirkungen, sondern auch auf Julians neue Freundin. Seit dem Liebes-Outing hat sich bei der 25-Jährigen einiges in Sachen Reichweite getan: Stolze 380.000 User folgen ihr mittlerweile. Beilharz schätzt Tanjas Chancen im Social-Media-Business so sein:

"Es ist heute viel schwieriger als zu Bibis Anfangszeiten, sich als neuer und dauerhaft relevanter Player im Markt zu etablieren. Aber Julian bringt natürlich alle Voraussetzungen mit, jemanden großzumachen. Er ist selbst äußerst bekannt, reichweitenstark und beliebt."

Er könne sich vorstellen, dass Julian ihr "Sprungbrett zu einer eigenen Prominenz wird." Das sei jedoch abhängig davon, was sie über die Beziehung zu Julian hinaus vollbringe, führt er aus und stellt klar: "Allein dieser Faktor wird nicht reichen."

Und was ist mit Julian – kann er dauerhaft ohne Bibi erfolgreich sein? Dazu meint Beilharz: "Bibi ist eindeutig die stärkere in diesem Duo. Aber Julian hat selbst auch eine große Fanbase. Ich glaube, dass er auch ohne Bibi erfolgreich weitermachen kann, auch wenn sie natürlich für ihn eine extrem wichtige Unterstützung war."

Das rät ein Social-Media-Experte Bibi Claßen

Um schnell wieder erfolgreich zu sein und für positive Schlagzeilen zu sorgen, rät Felix Beilharz Bibi den Austausch mit den Fans zu suchen:

"Ich würde den Kontakt zu den Fans nicht allzu lange unterbrechen und mich zumindest gelegentlich, aber regelmäßig melden. Es gibt einen Grund, warum Millionen Menschen ihr folgen, aber das gerät schnell in Vergessenheit, aus den Augen aus dem Sinn."

Außerdem müsse sich Bibi nun besinnen, "was ihre Kern-Werte sind, was sie auszeichnet, welches Image sie nach außen transportieren will." Bisher sei die glückliche Influencer-Beziehung, beziehungsweise Familie ihr Image gewesen. "Jetzt könnte sich das ändern. Aber solche Umbrüche sind für Marken immer gefährlich", prophezeit Beilharz.

Helene Fischer: Warum das Training für sie zur Herausforderung wird

Seit vergangener Woche nimmt Helene Fischer ihre Fans täglich auf ihrem Instagram-Account während ihres Trainings mit. Bei ihrem ersten Clip meinte sie: "Bevor ich die Vorweihnachtszeit so richtig genießen kann, wartet noch ein bisschen Arbeit auf mich. Ich bin zurzeit in Montreal und bereite mich auf meine Tour im nächsten Jahr vor. Also, nicht wundern, ich werde hier in den nächsten Tagen richtig aktiv – seid gespannt!"

Zur Story