Rea Garvey und Ruth Moschner: Die beiden bilden in der zweiten Staffel das feste Rateteam.
Rea Garvey und Ruth Moschner: Die beiden bilden in der zweiten Staffel das feste Rateteam.
Bild: Pro Sieben/ Willi Weber/ montage watson

"The Masked Singer": Der Wuschel verdreht allen den Kopf – doch dieses Detail verwirrt

10.03.2020, 23:4211.03.2020, 10:30

"The Masked Singer" war letztes Jahr der Überraschungserfolg für ProSieben. Über 4,3 Millionen Zuschauer verfolgten 2019 das Finale, als Max Mutzke seinen Astronautenhelm fallen ließ. Jetzt startete nun die zweite Staffel mit dem festen Rateteam rund um Ruth Moschner und Rea Garvey. Als Gast-Juror sorgte Comedian Carolin Kebekus für die besonders bissigen Kommentare.

Schon im letzten Jahr verwirrten die zehn komplett verhüllten Promis die Zuschauer. Und in diesem Jahr sollte sich das nicht ändern. Der Kreativität sind bei der Auswahl der Kandidaten mal wieder keine Grenzen gesetzt: Es können sich unter den Masken Sportler, Schauspieler oder natürlich wieder Profi-Sänger befinden.

Carolin Kebekus, Ruth Moschner und Rea Garvey: Die drei bildeten das Rateteam.
Carolin Kebekus, Ruth Moschner und Rea Garvey: Die drei bildeten das Rateteam.
Bild: ProSieben/ Willi Weber

Moderator Matthias Opdenhövel ist einer der acht Menschen der weiß, wer unter den Kostümen steckt. Diesmal sollen die VIPs übrigens so hochkarätig wie noch nie sein. Neben Mutzke gingen im letzten Jahr Box-Weltmeisterin Susi Kentikian, Comedian Bülent Ceylan oder Model Marcus Schenkenberg an den Start. Jetzt zählen das Chamäleon, der Dalmatiner, das Faultier oder der Wuschel anscheinend zur ersten Promi-Riege. Für den Dalmatiner war übrigens der Ratespaß schon vorbei, denn der Promi unter dem Kostüm bekam die wenigsten Stimmen.

Zur Erinnerung: Zehn maskierte Stars aus allen Ecken der Unterhaltungsbranche singen in aufwendigen Kostümen Woche für Woche um die Wette. Die Zuschauer rätseln gemeinsam mit den Juroren Ruth Moschner, Rea Garvey und einem wöchentlich wechselnden Gast, wer sich hinter den Masken verbirgt, und stimmen für ihre Favoriten ab. Die Masken nehmen die Stars erst ab, wenn sie am Ende der Shows herausgewählt werden.
Matthias Opdenhövel zwischen dem Chamäleon und dem Faultier: Der Moderator ist einer der wenigen, der weiß, wer sich hinter der Maske verbirgt.
Matthias Opdenhövel zwischen dem Chamäleon und dem Faultier: Der Moderator ist einer der wenigen, der weiß, wer sich hinter der Maske verbirgt.
Bild: ProSieben/Jens Hartmann

Roboter vs. Wuschel

Roboter: Hier hat Sängerin Lena Meyer-Landrut die Nase vorn.
Roboter: Hier hat Sängerin Lena Meyer-Landrut die Nase vorn.
Bild: prosieben/ Willi Weber

Der ultimative Tipp

  • "Bei meiner Programmierung ist ein Fehler unterlaufen. Ich bin eine Maschine, aber wenn ich Musik höre, empfinde ich Emotionen. Mein Programmierfehler erweckt mich auf der Bühne zum Leben. Ich werde euch zeigen, dass ich der perfekte 'Masked Singer' bin."
  • "Ich habe mein Klassikprogramm installiert."
Der Roboter: Die Jury tippte auf Blümchen oder Vanessa Mai.
Der Roboter: Die Jury tippte auf Blümchen oder Vanessa Mai.
Bild: ProSieben/ Willi Weber

Das ultimative Urteil

  • Carolin Kebekus: "Das war krass, Wahnsinn. Die steht nicht das erste Mal auf der Bühne. Diese Robotersimulation kann man nicht jedem beibringen. Ich kenne diese Stimme. Es kann auch bedeuten, dass sie von woanders herkommt."
  • Rea Garvey: "Irgendwie ist das auch ein bisschen verwirrend. Ich dachte, sie ist Journalistin oder Influencerin. Ich weiß es nicht. Ich glaube, der Roboter macht das nicht beruflich."
  • Ruth Moschner: "Das ist doch eine Profisängerin. Sie ist sehr sportlich. Ich bin für Vanessa Mai oder Blümchen."

Der Roboter ist zwar mit 600 Arbeitsstunden und ca. 250 Einzelteilen das aufwendigste Kostüm, dennoch hatte der Auftritt im Duell gegen den Wuschel nicht gereicht. Stellt sich nur noch die Frage: Ist der Roboter Vanessa Mai oder vielleicht tatsächlich Blümchen?

Der Wuschel

Wuschel: Die Fans vermuten darunter "Tatort"-Star Christine Urspruch.
Wuschel: Die Fans vermuten darunter "Tatort"-Star Christine Urspruch.
Bild: prosieben/ Willi Weber

Der ultimative Tipp

  • "Ich bin es euer Wuschel. Ich zeige euch das Beste aus den 80ern, 90ern und von heute. Ich bin hier, ich bin da. Meine Freunde waren keine echten Freunde, die haben mich einfach aussortiert. Und hier habe ich meinen Lieblingsplatz gefunden. Heute Abend gibt es eine wilde, lustige Party."
  • "Ich bin viele Kilometer durch die Gegend gewuschelt."

Das ultimative Urteil

  • Carolin Kebekus: "Er ist nicht klein, er ist ein Sitzriese mit 1,70 Meter. Der Wuschel ist ein großer Mensch. Er hat schon sehr gut gesungen und könnte Ricky von Tic Tac Toe sein."
  • Rea Garvey: "Meine erste Vorstellung war jemand von einer Boyband, der rausgeschmissen wurde. Der Gesang hat mein Herz erwärmt. Ich fand das super. Die Geschichte passt zu Adel Tawil. Er war in einer Boyband. Stimmlich weiß ich nicht, wer es ist."
  • Ruth Moschner: "Mich lässt das Taxi nicht los. Er ist total witzig. Ich musste immer so lachen. Es könnte auch so jemand wie Teddy sein, der ungeahnte Talente hat."

Der Wuschel ist mit 1,50 Meter die kleinste Maske. Doch das 60 Meter Kunstfell sollte man nicht unterschätzen. Die Juroren wollten übrigens nicht glauben, dass ein kleiner Mensch darunter steckt und waren verwirrt. Doch im Duell war das Wollknäuel tatsächlich der Größte und stach den Roboter aus. Ruth stellte fest: "Den Wuschel möchte man mit nach Hause nehmen, weil er gute Laune macht." Und auch das Herz von Rea wurde erwärmt: "Wuschel ist schon längst Wuschel mit diesem Niedlichkeitsfaktor."

Kakerlake vs. Hase

Kakerlake: Steckt wirklich Sido unter dem aufwendigen Outfit?
Kakerlake: Steckt wirklich Sido unter dem aufwendigen Outfit?
Bild: prosieben/ Willi Weber

Der ultimative Tipp

  • "Ey Homies, here I am. Ich bin kein Wannabe. Wenn ich auftauche, habe ich the flow. Heute billig morgen teuer. Ich werde die anderen Kreaturen roasten. Was eine wahre Championkakerlake ausmacht: den Hashtag #Gewinner."
  • "Hey Bro, I’m not from here."

Das ultimative Urteil

  • Ruth Moschner: "Es ist so schwer. Vielleicht ist die Kakerlake ein Koch. Nelson Müller oder Jamie Oliver kann sie wegen des englischen Akzents sein. Nelson singt wie sau. Wir haben das Buch gesehen im Film. Das können Kochbücher sein."
  • Carolin Kebekus: "Dieser Akzent macht es wahnsinnig schwer. Nur von der Matz her hätte ich gedacht: Die Kakerlake ist "Bares für Rares"-Gesicht Horst Lichter."
  • Rea Garvey: "Irgendwie kennen wir ihn. Ich finde, er hat eher einen amerikanischen Akzent. Irgendeine Beziehung zu Amerika kann er haben. Persönlich kenne ich diese Person. Das ist das, was mich stört."

Steckt hinter der Kakerlake laut dem Rateteam Nelson Müller, Jamie Oliver oder Horst Lichter?

Der Hase

Hase: Laut Beschreibung vermuten die meisten den Realitystar Evelyn Burdecki.
Hase: Laut Beschreibung vermuten die meisten den Realitystar Evelyn Burdecki.
Bild: prosieben/ Willi Weber

Der ultimative Tipp

  • "Als ich diese Maske aufgesetzt habe, habe ich die Welt durch eine neue Brille gesehen: Jubel, Trubel, Heiterkeit. Mein Name ist Hase. Ich weiß eigentlich nichts. Ich habe so Lampenfieber. Auf geht’s in das Abenteuer meines Lebens."
  • "Ja, ich bin in einer ganz anderen Welt."

Das ultimative Urteil

  • Ruth Moschner: "Ich glaube, sie ist ein Model. Es könnte Franziska Knuppe sein. Sie hat schon mal in einem Spielfilm gesungen. Sie ist keine professionelle Sängerin."
  • Rea Garvey: "Ich glaube, das ist keine professionelle Sängerin. Du hast es toll gemacht, du sollst stolz auf deine Performance sein. Ich bin der Meinung, dass es jemand ist, der erfahren ist, was erlebt hat. Wie heißt die Frau vom Wendler?"
  • Carolin Kebekus: "Ich finde, dass sie wahnsinnig gut spielt. Ich habe gedacht, dass es vielleicht Martina Hill sein könnte."
Bild: ProSieben/ Willi Weber

Nach der Performance war sich Rea sicher, dass die Kakerlake weiter kommt. Doch Ruth konterte: "Sie spielen beide so brillant." Doch der Sänger hatte recht und die Kakerlake darf wieder auf die Bühne. Da half auch die Romantik vom Hasen nicht, der in 2.000 Blumenköpfe gehüllt war.

Faultier vs. Dalmatiner

Faultier: Bei dieser Maskierung wird auf Jürgen von der Lippe getippt.
Faultier: Bei dieser Maskierung wird auf Jürgen von der Lippe getippt.
Bild: prosieben/ Willi Weber

Der ultimative Tipp

  • "Geht's schon los? Hey Leute, am liebsten bin ich faul hier. In meinen Träumen reite ich auf der höchsten Welle und 'The Masked Singer' macht mich unwiderstehlich. Heute lasse ich nichts anbrennen. Ich werde es euch allen zeigen."
  • "Am liebsten hänge ich zu Hause ab."

Das ultimative Urteil

  • Carolin Kebekus: "Ich weiß gar nichts. Nach diesem Einspieler dachte ich an Tim Mälzer. Jetzt dachte ich, es ist auf gar keinen Fall Tim Mälzer. Man weiß nicht, ob es die Müdigkeit ist oder, ob er hacke breit ist."
  • Rea Garvey: "Dieser Akzent war super schwer. Er hat eine super Mimik. Sasha ist auf dieser Erde der beste in Sachen Mimik. Das erste Mal, als ich Sasha getroffen habe, hatte er ein Surfbrett. Ich glaube nicht, dass das sein Akzent war."
  • Ruth Moschner: "Als er anfing zu singen, dachte ich an Faisal Kawusi."

Tim Mälzer, Sasha oder Faisal Kawusi: Steckt einer von den dreien unter der Maske?

Der Dalmatiner

Dalmatiner: Unter dem Kostüm meinen einige, dass sich Désirée Nick darunter verbergen könnte.
Dalmatiner: Unter dem Kostüm meinen einige, dass sich Désirée Nick darunter verbergen könnte.
Bild: prosieben/ Willi Weber

Der ultimative Tipp

  • "Ich bin der Dalmatiner. Alles an mir ist Diva. Ich bin hier, um zu bellen. Ich gebe den Ton vor. Ich liebe den großen Auftritt, denn ich bin ein Original. Ich bin ich. Ich sage meinen Artgenossen, dass sie stark sein müssen. Verliere nie den Glauben an dich selbst, nur so wirst du es zu etwas bringen. Ich mache das, was eine Diva am besten kann: glänzen."
  • "Ich gebe gerne den Ton an."

Das ultimative Urteil

  • Carolin Kebekus: "Ich glaube, es ist Judith Williams, die angeblich eine Gesangsausbildung hat."
  • Ruth: "Ich denke an eine Schauspielerin. Im Film war ein Welpe zu sehen. Es könnte der Hinweis auf ein Kind sein. Eventuell steckt Veronica Ferres dahinter. Sie ist in Deutschland eine Diva. Die Stimme ist der Wahnsinn."
  • Rea Garvey: "Désirée Nick war mehr die Richtung, in die ich dachte. Wie du auf der Bühne stehst, zeigt, dass du das kennst."

Der Dalmatiner hatte es allerdings schwer und musste zittern. Die Zuschauer tippten wie Sänger Rea Garvey auf Désirée Nick. Doch sie lagen alle falsch, wie sich am Ende zeigte.

Tadaa!

Stefanie Heinzmann: Hinter dem Dalmatiner kam die Sängerin zum Vorschein.
Stefanie Heinzmann: Hinter dem Dalmatiner kam die Sängerin zum Vorschein.
Bild: dpa / rolf vennenbernd

Fledermaus gegen Göttin

Fledermaus: Hoch im Kurs ist bei diesem Tier Dragqueen Olivia Jones.
Fledermaus: Hoch im Kurs ist bei diesem Tier Dragqueen Olivia Jones.
Bild: prosieben/ Willi Weber

Der ultimative Tipp

  • "Sehen mit den Ohren, fliegen mit den Händen: Seit meiner Geburt steht meine Welt kopf. Es wird Zeit, den Blickwinkel zu ändern, mutig zu sein. Ich bin die einzige meiner Art. Ich weiß, wie es ist, nicht ernst genommen zu werden. Jahrelang habe ich meine Schallwellen ausgesendet. Ich bin bereit, das Echo einzuholen und aus dem Schatten ins Licht zu treten. Jetzt ist meine Zeit."
  • "Das ist nicht die größte Bühne, auf der ich stand."
Fledermaus, Matthias Opdenhövel und die Göttin: Für das pinke Tier wurde es eng.
Fledermaus, Matthias Opdenhövel und die Göttin: Für das pinke Tier wurde es eng.
Bild: ProSieben/ Willi Weber

Das ultimative Urteil

  • Ruth Moschner: "Es ist pink, es glitzert. Es ist so schön. Vielleicht ist sie auch eine Sportlerin wie Anni Friesinger oder Claudia Pechstein."
  • Rea Garvey: "Sie klingt wie eine ganz gute Freundin von mir. Wir beide sind der Meinung, dass es wieder Franziska Knuppe ist. Sie ist super sexy, super schön."
  • Carolin Kebekus: "Ich habe keine Ahnung. Man merkt, dass das nicht dein Hauptgebiet ist. Das ist auf jeden Fall Neuland für dich."

Wer ist die Fledermaus? Steckt wirklich die Sportlerin Anni Friesinger, Claudia Pechstein oder doch das Model Franziska Knuppe dahinter?

Die Göttin

Göttin: Laut den ProSieben-Fans steckt hier Barbara Schöneberger drunter.
Göttin: Laut den ProSieben-Fans steckt hier Barbara Schöneberger drunter.
Bild: ProSieben/Willi Weber

Der ultimative Tipp

  • "Ich bin die Göttin, Beschützerin des Guten. Aus meiner Mitte steigen sie empor. Ich will euch positiv stimmen. Öffnet euer Herz für neue Träume und urteilt nicht vor dem Ziel. Ich habe mein Wissen auf der ganzen Welt gesammelt und jetzt hinter dieser Make werde ich die Geschichte meines Lebens singen."
  • "Meine Disziplin ist Liebe zu verbreiten."

Das ultimative Urteil

  • Ruth Moschner: "Man kennt diese Stimme. Ich glaube, es ist Birgit Schrowange."
  • Rea Garvey: "Ich glaube, es ist ein Mann. Es kam mir vor, als ob die Tonlage auch von einem Mann sein könnte."
  • Carolin Kebekus: "Das Kostüm ist kein Understatement. Ein Mann ist es nicht."

Nach der Performance haben sich bei diesem Duell alle auf die Fledermaus eingeschossen und tippten, dass sie eine Runde weiter flattert. Doch die drei vom Rateteam lagen falsch, denn die Göttin sang sich mit seinem schwersten Kostüm von 35 Kilogramm in die Herzen des Publikums und das pinke Tier musste zittern.

Chamäleon gegen Drache

Chamäleon: Die Fans rätseln bereits, dass sich darunter Ross Anthony, Prince Damien oder DJ Bobo verborgen könnte.
Chamäleon: Die Fans rätseln bereits, dass sich darunter Ross Anthony, Prince Damien oder DJ Bobo verborgen könnte.
Bild: ProSieben/ Willi Weber

Der ultimative Tipp

  • "Hallo, können Sie mich sehen? Ich bin das Chamäleon. Mein Talent ist Klasse. Ich bin ein Zeitreisender. Disziplin ist die Voraussetzung meines Seins. Ich passe mich meiner Umgebung an."
  • "Ich glaube, ich bin ein Meister der Tarnung."
Das Chamäleon: Das Tier hatte es gegen den Drachen nicht leicht.
Das Chamäleon: Das Tier hatte es gegen den Drachen nicht leicht.
Bild: ProSieben/ Willi Weber

Das ultimative Urteil

  • Carolin Kebekus: "Ich weiß es. Als er angefangen hat zu singen, wusste ich: Es ist Dieter Hallervorden. Ich mache den Sack direkt zu."
  • Rea Garvey: "Hast du nicht gesehen, wie er auf der Bühne getanzt hat? Auf jeden Fall ist der Beruf dieser Person Schauspieler. Gesanglich war das okay, aber überzeugend war die Performance."
  • Ruth Moschner: "Beim Singen war die Stimme nicht so hoch. Ich würde auf Martin Semmelrogge tippen."

Dieter Hallervorden oder auch Martin Semmelrogge haben zwar nicht viel gemeinsam, aber in einer Sache war die Jury sich einig: Er soll ein Schauspieler sein.

Der Drache

Drache: Bei den ProSieben-Fans gibt es einen klaren Favoriten und das ist Thorsten Legat.
Drache: Bei den ProSieben-Fans gibt es einen klaren Favoriten und das ist Thorsten Legat.
Bild: ProSieben/ Willi Weber

Der ultimative Tipp

  • "Es ist das Jahr des Drachens. Jedes Ende ist der Anfang einer neuen Geschichte. Jetzt bin ich ein Teil des Friedens. Millionen brauchen einen Herrscher, den sie anbeten."
  • "Ich bin ein Buch mit sieben Siegeln."

Das ultimative Urteil

  • Ruth Moschner: "Ich glaube, dass wir unseren Sportler haben, der uns überraschen möchte. Es könnte Matthias Steiner sein. Ich meine, er hat mal was in Richtung Schlager gemacht."
  • Rea Garvey: "Ich sehe Schottland und ich sehe einen Sänger. Ich tippe auf Ray Wilson."
  • Carolin Kebekus: "Wenn du nicht hier gewesen wärst, hätte ich gesagt, dass Rea das ist."

Das letzte Duell konnte schließlich der Drache für sich entscheiden und bewies, dass er eben doch ein echter Kämpfer ist.

Stefanie Heinzmann: Die Sängerin steckte hinter dem Dalmatiner.
Stefanie Heinzmann: Die Sängerin steckte hinter dem Dalmatiner.
Bild: ProSieben

Das Chamäleon musste am Ende gemeinsam mit dem Hasen, dem Dalmatiner, der Fledermaus und dem Roboter ums Weiterkommen zittern. Am Ende entschied sich das Rennen zwischen dem Dalmatiner und dem Chamäleon. Die Diva musste die Show verlassen und die Maske fallen lassen. Dahinter steckte zur großen Überraschung Sängerin Stefanie Heinzmann.

"Das Supertalent"-Aufzeichnungen gehen schief: Zuschauer verließen die Show

Es waren einige Fragen noch ungeklärt als die Dreharbeiten der 15. Staffel der RTL-Kultshow "Das Supertalent" am Montag angelaufen sind. Die Auswirkungen der Trennung des Senders von Star-Juror Dieter Bohlen zeigen sich zum Start der Staffel einmal mehr.

Denn im Vorfeld hatte der Sender Fußballstar Lukas Podolski stolz als neuen Juror der Show und Bohlen-Nachfolger vorgestellt. Kurzfristig fiel der 36-Jährige allerdings coronabedingt für die gesamte Staffel aus und die händeringende Suche …

Artikel lesen
Link zum Artikel