Unterhaltung
Emma Corrin, The Crown Season 4 2020 Photo Credit: Des Willie / Netflix / The Hollywood Archive Los Angeles CA PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxONLY Copyright: xDesxWilliex 34055007THA

Emma Corrin spielt in der vierten Staffel Diana. Bild: imago images/ Cinema Publishers Collection

"The Crown": Warum die vierte Staffel im Königshaus für Empörung sorgt

Am 15. November startet bei Netflix die vierte Staffel der Royal-Serie "The Crown". In den kommenden Episoden tritt endlich Diana Spencer, später Diana, Princess of Wales, auf den Plan. Natürlich darf auch die Märchenhochzeit von Charles und Diana im Jahr 1981 nicht fehlen, mit dem immer noch legendären Hochzeitskleid inklusive der übergroßen Puffärmel, das die Brautmode des ganzen Jahrzehnts prägte. Diana Darstellerin Emma Corrin sagte dazu der britischen "Vogue": "Wir waren gerade dabei, die Szene zu filmen, als man sie zum ersten Mal im Hochzeitskleid sieht (...), und ich hatte ein Team von etwa zehn Leuten, die mir halfen, es anzuziehen, denn es ist riesig."

Im Interview mit Sky News zeigte sich die Schauspielerin zunächst skeptisch darüber, wie sie es finden wird, wenn William und Harry sie tatsächlich in der Rolle der Königin der Herzen sehen werden. Die 24-Jährige sagte dazu: "Ich versuche nicht darüber nachzudenken, ob die Leute es sehen, denn ich denke, das kann nach hinten losgehen. Man kann es nicht kontrollieren, ob sie es tun werden. Ich frage mich, was sie denken werden. Es ist ziemlich stressig." Dass die Royals not amused über die Darstellung von Lady Di sein könnten, enthüllte eine Quelle gegenüber "The Sun".

Hier könnt ihr den Trailer zur vierten Staffel sehen:

abspielen

Video: YouTube/Netflix Deutschland, Österreich und Schweiz

"The Crown" zeigt Erkrankung Dianas

Im echten Leben ist eben alles nicht so märchenhaft wie es scheint und auch zum Hochzeitskleid gibt es eine traurige Geschichte, auf die in der Serie eingegangen wird. Zu diesem Zeitpunkt litt Diana an Bulimie und verlor kurz vor der Hochzeit ganze zwei Kleidergrößen. Wie "The Sun" berichtet, wird sogar im Vorspann bei drei Folgen ein Hinweis eingeblendet, der lautet: "Die folgende Episode enthält Szenen einer Essstörung, die einige Zuschauer als beunruhigend empfinden könnten."

Bild

Emma Corrin spielt Diana in der vierten Staffel von "The Crown". bild: imago images / prod.db

Dazu werden wohl auch Dianas Söhne Harry und William zählen. Eine Quelle verriet der britischen Zeitung nämlich: "William und andere hochrangige Royals fühlen sich inmitten dieses Dramas unglaublich unwohl und Harry hat jetzt einen Deal mit der Firma, die es ausstrahlt." Der über 100-Millionen-Netflix-Vertrag zwischen Harry und dem Streaming-Giganten hat im Königshaus demnach keinen Begeisterungssturm ausgelöst.

Doch die Produktionsfirma, die für Netflix "The Crown" produziert, stellte laut "Marie Claire" im Bezug auf die pikanten Szenen klar:

"Die Produzenten haben eng mit der Wohltätigkeitsorganisation für Essstörungen, BEAT, zusammengearbeitet, um sicherzustellen, dass ihre Darstellung von Prinzessin Dianas Bulimie in der vierten Staffel sensibel behandelt wurde."

Übrigens, Diana ist nicht die einzige starke Frau, die neu in die Serie dazu kommt: Gillian Anderson spielt in der neuen Staffel Margaret Thatcher, die erste weibliche Premierministerin Großbritanniens. Und als solche ist sie bis heute eine der kontroversesten Persönlichkeiten des Landes. Olivia Colman wird erneut die Queen darstellen, Helena Bonham Carter ihre jüngere Schwester Margaret und Tobias Menzies Prinz Philip.

(iger, si)

RTL-Reporterin sorgt mit Video von Merkel beim Supermarkt-Einkauf für Wirbel

Am Montag beginnt in Deutschland der zweite Lockdown. Die Corona-Infektionszahlen überbieten sich nahezu täglich. Der ein oder andere sorgt da bereits vor und kauft mal hier eine Tütensuppe mehr oder legt dort eine Flasche Wein zusätzlich in den Einkaufswagen. Hauptsache, es ist ein kleiner Vorrat zu Hause.

An Freitagen und Samstagen kommen außerdem noch die Wochenendeinkäufe hinzu. So ziemlich jeder geht also mal in den Supermarkt – auch Kanzlerin und Mensch Angela Merkel. Dabei filmte sie …

Artikel lesen
Link zum Artikel