Vor 17 Jahre wurde Désirée Nick Dschungelkönigin bei "Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!".
Vor 17 Jahre wurde Désirée Nick Dschungelkönigin bei "Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!".Bild: imago images/Future Image
Dschungelcamp

Dschungelcamp: Desirée Nick wollte lesbische Beziehung inszenieren

24.01.2022, 12:56

Im Dschungelcamp ist niemand vor Amors Pfeil sicher: In den vergangenen 15 Staffeln vom Dschungelcamp kam es schon zuvor zum einen oder anderen Dschungel-Flirt – ganz nach dem Motto: Sex Sells! Von heißen Küssen unterm Wasserfall bis zur romantischen Kuschelei unter freiem Himmel war alles dabei. Indira Weis und Jay Khan, Kim Gloss und Rocco Stark oder Micaela Schäfer und Ailton machten es vor.

Und auch Désirée Nick soll sich offenbar eine romantische Lovestory im Dschungel ausgemalt haben. Und das mit niemand Geringerem als ihrer Erzfeindin Dolly Buster.

Désirée Nick soll ihr gedroht haben

Im Gespräch mit Olivia Jones plauderte die ehemalige Pornodarstellerin bei "Das Klassentreffen der Dschungelstars – Jetzt wird ausgepackt!" über die einstigen Pläne ihrer Mitstreiterin und blickte auf ihr Dschungel-Abenteuer zurück.

18 Jahre ist es in etwa her, dass Dolly Buster zusammen mit Désirée Nick im Dschungelcamp war. Eine Liebesbeziehung zwischen den beiden kann man sich rückblickend allerdings nur wirklich schwer vorstellen. Besonders gut verstanden sich die zwei Blondinen damals nämlich nicht.

Die Nick soll Dolly Buster im Vorfeld sogar gedroht haben, wie die 52-Jährige berichtete:

"Und die hat mir dann eiskalt gesagt: 'Ja, mach dich auf was gefasst, ich werde dich schon fertigmachen.'"

Dolly Buster sagte damals über ihre einstige Dschungel-Konkurrentin: "Falsche Schlange ist überhaupt kein Ausdruck, sie ist ein echter Parasit, der sich an Menschen festsaugt und wie besessen das Blut aus den Menschen saugt. Sie versucht auf diese Art Werbung für ihr Programm zu bekommen, was gar keins ist, sondern nur Gemecker und Geläster."

"Ich war sprachlos"

Bei einem Treffen vor dem Einzug in den australischen Dschungel soll Nick Buster allerdings noch ein anderes Angebot gemacht haben: "Sie hat dann den Vorschlag gemacht, wir könnten so tun, als wären wir lesbisch", so die Buster. "Ich schwöre bei Gott, das hat sie."

Moderatorin Olivia Jones hakt nach und möchte wissen, was Buster daraufhin geantwortet habe.

"Ich war erst mal sprachlos. Was soll man darauf auch antworten?!", so Dolly weiter. "Ich bin nicht auf eine Lesben-Nummer mit einer Pseudo-Transe eingegangen", teilt sie weiter gegen Nick aus.

Olivia Jones, wegen der Désirée Nick nach eigener Aussage zuletzt am Set zusammenbrach und per Rettungswagen in die Klinik musste, findet Busters Geständnis "sehr mutig".

Nick postet Klarstellung

Désirée Nick, die selber nicht am "Klassentreffen" teilnahm, meldete sich hingegen bei Instagram zu Wort und postet in ihrer Story ein altes Video von "bild.de". Dazu schrieb sie: "Beim Klassentreffen werden Einige wohl versuchen eine alte Kamelle als Skandal hinzustellen!"

In diesem sprach sie bereits 2011 über das Treffen mit Dolly. Diese soll Désirée verboten haben, über ihre Brüste oder "Visage" zu sprechen. Sie soll darauf geantwortet haben: "Dann biete ich dir Lesbensex vor der Kamera an, um mein Image zu korrigieren, ich sei heterosexuell."

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
"GNTM": Model boykottiert Final-Show – "möchte ich nicht unterstützen"

Am 26. Mai findet das große "Germany's next Topmodel"-Finale statt. Die finalen Tickets sicherten sich Anita, Lou-Anne, Luca, Martina und Noëlla. Für Lieselotte reichte es am Ende nicht, sie sicherte sich somit den sechsten Platz. Heidi Klum meinte dazu in der Sendung: "Es gibt eine Disziplin, in der du leider nicht überzeugt hast, Lieselotte, und das sind die Jobs." Und weiter: "Ich muss fair bleiben. Ich war sehr oft nicht sicher, ob du überhaupt weißt, was es bedeutet, ein Model zu sein. Es hat häufig die Eleganz gefehlt, die ein Topmodel ausmacht." Dennoch habe sie als älteste Kandidatin überhaupt "Geschichte geschrieben".

Zur Story