Tina Ruland zieht 2022 ins Dschungelcamp.
Tina Ruland zieht 2022 ins Dschungelcamp.rtl
Dschungelcamp

Dschungelcamp 2022: Daher kennt man Kandidatin Tina Ruland

01.02.2022, 00:03

Endlich ist es wieder so weit: Am 21. Januar startete die neue Staffel Dschungelcamp. Vergangenes Jahr mussten die Fans auf das Trash-Highlight verzichten – coronabedingt gab es nur eine Ersatzsendung, die in Köln im Studio produziert wurde. Dieses Jahr findet "Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!" aber wieder im Dschungel statt, allerdings nicht in Australien, sondern in Südafrika. Zu den zwölf Kandidaten, die dieses Jahr dabei sind, gehört auch Tina Ruland, die vor ihrer Teilnahme ziemlich tief stapelt.

Dieser Film machte Tina Ruland bekannt

Tina Ruland gehört sicherlich zu den bekannteren Prominenten, die dieses Jahr beim Dschungelcamp mitmachen. Bekannt wurde die Schauspielerin Anfang der 90er-Jahre durch den Film "Manta, Manta", in dem sie Uschi, die Freundin von Til Schweiger verkörperte. Danach war sie in zahlreichen Fernsehproduktionen zu sehen wie "Ein Fall für zwei", Tatort", "Das Traumschiff" oder "Inga Lindström".

Außerdem war sie 2018 Teilnehmerin der RTL-Show "Let's Dance". An der Seite von Vadim Garbuzov flog sie allerdings in der ersten Sendung raus.

Tina Ruland war darüber hinaus mehrmals im "Playboy" zu sehen. Im März 1988 wurde sie nach ihrer ersten Fotoserie für den "Playboy" zum "Playmate des Monats" gekürt. 1990 und 2013 ließ sie sich ebenfalls für das Männermagazin ablichten.

Das sagt sie zu ihrer Dschungelcamp-Teilnahme

Im Interview mit RTL macht die 55-Jährige kein Geheimnis daraus, dass sie wegen der Gage beim Dschungelcamp mitmacht: "Mittlerweile sind Reality-Formate völlig Normalität geworden. Außerdem kriege ich gutes Geld dafür, darf man auch nicht vergessen, ich bin alleinerziehende Mutter." Bei "Let's Dance" wurde Tina Ruland Letzte, doch ihre Mitstreiter bei "Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!" sollten sie deswegen nicht unterschätzen:

"Prinzipiell ist meine Divise Erste oder Letzte. Alles dazwischen finde ich ziemlich langweilig und da habe ich auch keinen Bock drauf. Da ich jetzt schon einmal Letzte geworden bin, finde ich, ist es nur recht und billig, wenn ich jetzt Erste werde."

Gleichzeitig räumte sie jedoch ein: "Ich habe keinen Schimmer, was es für Prüfungen gibt, weil, Gott sei dank, neuer Ort, neues Glück, neues Spiel. Ich kann eigentlich nichts so richtig gut. Sie sei auch nicht die Mutigste, hoffe aber darauf, über sich hinauszuwachsen. Außerdem machte sie deutlich, dass sie nicht die Rolle der Campmutti übernehmen wolle, "das überlasse ich Harald Glööckler."

Chancen im Dschungelcamp

Tina Ruland macht den Eindruck, als wüsste sie, worauf sie sich beim Dschungelcamp eingelassen hat. Außerdem gehört sie zu den prominentesten Teilnehmern. Ihre Bekanntheit könnte für sie also zum Vorteil sein. Eine Sache könnte ihr jedoch zum Verhängnis werden: Sie ist überzeugte Vegetarierin. Es ist jedoch traditionell so, dass bei den Dschungelprüfungen auch oft Insekten auf dem Speiseplan stehen. Es stellt sich also die Frage, ob sie bei den Challenges trotzdem überzeugen kann.

Das sind die anderen Kandidaten von "Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!" 2022

RTL zeigt "Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!" ab dem 21. Januar täglich, das große Finale läuft am 5. Februar.

(swi)

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Oliver Pocher entlarvt Gefängnisvideo von Fat Comedy: "Art von Humor, die ich liebe"

Ende März wurde Oliver Pocher Opfer eines Angriffs. Fat Comedy schlug ihm am Rande des Boxkampfes von Felix Sturm in der Dortmunder Westfalenhalle ins Gesicht. Im Anschluss daran verbreiteten sich schnell Videos von dem Vorfall im Netz. Der Künstler sagte zu seiner Tat kurz danach: "Weil du so einen unschönen Charakter hast, Menschen gerne erniedrigst, Menschen unterstützt, die behaupten, vergewaltigt worden zu sein, obwohl es nicht stimmt – die Anzeige nehme ich sehr gerne in Kauf."

Zur Story