Oben v.l.: Jolina Mennen, Cosimo Citiolo, Tessa Bergmeier, Jana URKRAFT Pallaske, Papis Loveday und Verena Kerth
Unten v.l.: Lucas Cordalis, Markus Mörl, Cecilia Asoro, Claudia Effenberg, Martin Semme ...
Wer wird in diesem Jahr König oder Königin des Dschungels?Bild: RTL
Dschungelcamp

"Kommt aufs Siegertreppchen": Ex-Dschungelcamp-Star mit klarer Prognose

29.12.2022, 08:2503.01.2023, 16:57

Im Januar geht es wieder los: Das Dschungelcamp geht in die 16. Runde. Neben Kandidatenliste und Starttermin stehen nun auch schon die ersten Favorit:innen auf den Sieg fest – zumindest aus Sicht eines ehemaligen Teilnehmers. Gegenüber "Mannheim24" verriet Ex-Dschungelcamper Manuel Flickinger, wem er den Titel des Dschungelkönigs wünscht und wem er ihn auch zutraut.

"Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!", dachte er sich 2019 schon selbst und erreichte einen achtbaren dritten Platz. Nur Eric Stehfest und Sieger Filip Pavlovic musste sich Manuel Flickinger geschlagen geben. Seine Erfahrungen im TV-Dschungel setzt der 34-Jährige nun ein, um Prognosen zur Nachfolgerstaffel abzugeben.

Ex-Kandidat: Klare Favoriten im Dschungel

Zu den zwölf teilnehmenden Personen hat sich der ehemalige "Prince Charming"-Kandidat nämlich schon seine Gedanken gemacht. Über Kandidat:innen wie Reality-Star Cecilia Asoro, Radiomoderatorin Verena Kerth, Dirndl-Designerin Claudia Effenberg oder den "Checker vom Neckar" Cosimo Citiolo mag so manche Person denken, was sie möchte. Erfolgsaussichten im australischen Dschungel haben laut Manuel Flickinger andere Campbewohner:innen.

Ganz weit vorne mit dabei wähnt die TV-Bekanntheit das internationale Topmodel Papis Loveday. Der Senegalese erreichte Berühmtheit durch diverse Fernsehauftritte. Beispielsweise fungierte er bei "Germany's next Topmodel" als Laufstegcoach oder schaffte es bei "Big Brother" als Nachrückkandidat sogar bis ins Finale. "Und als der einzige Schwule im Camp, der auch noch eine solche Energie ausstrahlt, wird er bestimmt der unangefochtene Sieger der Herzen", spekuliert Manuel Flickinger.

Aber auch die Message, mit der das Papis Loveday nach Australien reist, unterstützt Flickinger. Das Model findet nämlich: "Es gibt zu wenige schwarzen Leute im deutschen Fernsehen". Das möchte der 45-Jährige, der schon für diverse große Modehäuser modelte, ändern. Er möchte seine Community repräsentieren und zeigen "wir sind da".

"Damit hat er auch absolut recht", positioniert sich Flickinger, "ich finde Papis Loveday’s Message enorm wichtig und auch sehr positiv – der kommt bestimmt aufs Siegertreppchen."

Dschungelcamp: Tritt Lucas Cordalis in die Fußstapfen seines Vaters?

Ein weiterer Favorit des Ex-Campers ist Sänger Lucas Cordalis, für den das Dschungelcamp fast schon eine Familienangelegenheit ist. Bereits seine Schwiegermutter Iris Klein, wie auch deren Tochter Jenny Frankhauser versuchten sich schon im Busch.

Aber der wohl größte familiäre Triumph im Dschungel war die Teilnahme seines Vaters. Sänger Costa Cordalis konnte 2004 das aller erste "Dschungelcamp" für sich entscheiden und setzte somit die Messlatte für seinen Sohn ganz hoch an. Genau aus diesem Grund wünscht sich Manuel Ficklinger auch, dass Lucas Cordalis in die Fußstapfen seines Vaters treten wird. Er findet: "Der Sohn muss die Trophäe mit heim nehmen."

Dschungelcamp: Gigi Birofio zeigt sich erstmals mit seiner "Perle"

Es war einer der bewegendsten Momente bei "Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!" 2023. Gigi Birofio sprach im Dschungeltelefon davon, wie groß die Sehnsucht nach seiner Freundin sei – und das, obwohl er offiziell noch gar nicht bestätigt hatte, wieder vergeben zu sein. "Ich vermisse meine Perle, meinen kleinen Diamanten. Sie fehlt mir sehr", wurde der Reailty-Star ganz melancholisch.

Zur Story