Dr. Bob kümmert sich intensiv um die Dschungelcamp-Kandidaten. Das wurde in der "Dschungelshow" noch einmal besonders klar.
Dr. Bob kümmert sich intensiv um die Dschungelcamp-Kandidaten. Das wurde in der "Dschungelshow" noch einmal besonders klar.
Bild: TV Now/Stefan Menne
Dschungelcamp

Dr. Bob lüftet Ekel-Geheimnis aus den letzten Dschungelcamp-Jahren

22.01.2021, 22:0422.01.2021, 22:03

Dr. Bob ist neben den Moderatoren der große Star beim Dschungelcamp. In der "Dschungelshow", die das Format in diesem Jahr Corona-bedingt ersetzt, ist das nicht anders. In der Folge am Sonntagabend lieferte er eine ebenso interessante wie eklige Hintergrund-Info zu den vorigen Staffeln.

Natürlich gibt es auch in der "Dschungelshow" wieder gefürchtete Prüfungen. Sonja Zietlow brachte in diesem Zusammenhang die Argentinische Waldschabe ins Spiel, bei der es sich im Wesentlichen um eine besonders große Kakerlake handelt. Dr. Bob lieferte dazu die passende Anekdote.

Dschungelcamp: Dr. Bob auf Kakerlaken-Jagd

Zunächst erklärte Dr. Bob, die Argentinische Waldschabe sei größer als die meisten Kakerlaken in Australien und bleibe gerne mal im Ohr hängen. Daraufhin merkte Zietlow an, dass Dr. Bob Kandidaten ja auch schon Kakerlaken aus Nase und Ohr herausgefischt habe. Schließlich wollte sie wissen, ob es auch noch "andere Stellen" gab, aus denen Dr. Bob die Tierchen entfernen musste. Seine Antwort:

"Oh ja! Einige Stars mussten sich mal bücken und dann musste ich hinten da so.... aber das haben wir nicht vor der Kamera gemacht!"

Mit anderen Worten: Auch in den Hosen einiger Teilnehmer hatten sich offenbar des Öfteren mal Kakerlaken "festgesetzt". Doch Dr. Bob war immer zur Stelle, wenn er gebraucht wurde. Der Ekel-Faktor dieser Info ist natürlich ziemlich hoch, aber immerhin sorgte die Aussage für Unterhaltung. Im Tiny House bei Zoe Saip, Frank Fussbroich und Mike Heiter war nämlich nicht allzu viel los.

Als Gäste waren dieses Mal ehemalige Kandidaten aus der 14. Dschungelcamp-Staffel eingeladen. Der amtierende Dschungelkönig Prince Damien gab beispielsweise bekannt, dass er weiterhin Single ist, hatte zu den aktuellen Teilnehmern aber nicht besonders viel zu sagen. Am Ende wurden Zoe Saip und Mike Heiter weitergewählt, Frank Fussbroich musste die Show verlassen.

(ju)

Weitsicht vor der Abwahl? Andreas Scheuer bewirbt sich um Mini-Job bei der "heute-show"

Acht Tage vor der Bundestagswahl treibt der Wahlkampf seltsame Blüten: Ein TV-Triell wie eine "Asi-Talkshow", ein Minister, der sich schon nach einem neuen Job umsieht – und eine Partei, die sich zur Motivation eines Films bedient, der Kriminalität und Morallosigkeit feiert. Die "heute-show" verwertete alle Vorlagen.

In "The Wolf of Wall Street" motiviert der von Leonardo DiCaprio gespielte Finanzguru Jordan Belfort seine Mitarbeiter mit einer aufpeitschenden Rede zu bedingungsloser Loyalität und unbändigem Einsatz für das Wohl des großen Ganzen – der Firma. Genau diesen Film hatten sich ein paar "Lurche von der Jungen Union" (O-Ton Oliver Welke, "heute-show"-Moderator) am Rande eines TV-Triells als Motivationsvideo ausgesucht und unterlegten die entfesselte Rede mit Untertiteln ("Wir. Gewinnen. Diese. …

Artikel lesen
Link zum Artikel