Tag 5:  Die Dschungelpürfung

"Dschungelshow": Derzeit wohnt Gruppe zwei im Tiny House. Bild: TVNOW / Stefan Gregorowius

Dschungelcamp

Nach massiver Fan-Kritik: RTL behebt "Dschungelshow"-Fehler

Das reguläre Dschungelcamp 2021 muss ausfallen. Diese Nachricht sorgte vergangenes Jahr für Erschütterung. Umso erleichterter waren die Fans, als es hieß, RTL gestaltet mit der "Dschungelshow" eine Ersatz-Sendung. Doch von dem nun umgesetzten Konzept waren viele nicht begeistert. Im Netz hagelte es Kritik und auch die Quoten sanken langsam ab. Doch offenbar hat RTL nun das Problem erkannt und gehandelt.

Für das coronabedingte Ersatz-Dschungelcamp ziehen immer nur drei von eigentlich zwölf Kandidaten für jeweils drei Tage in ein Tiny House in Köln. Allein das sorgte in den vergangenen Tagen sowohl bei Ex-Dschungelcampern als auch bei Fans für Unverständnis. Die Befürchtung: Dadurch gibt es automatisch weniger Zoff-Potenzial.

Fans kritisieren Dschungelcamp-Rückblicke

Auch das Dschungel-Feeling blieb auf der Strecke. Abgesehen von den "Dschungelprüfungstauglichkeitsprüfungen", die an Original-Dschungelprüfungen aus der Vergangenheit angelehnt sind, kommt nur selten Australien-Gefühl auf. Doch in den Augen der Fans gibt es noch ein viel größeres Problem: die zahlreichen Rückblicke auf frühere Staffeln.

 2021 star bea lars fiedler lydia staffel tönsfeuerborn
raus uhr bachelor januar

Sonja Zietlow und Daniel Hartwich plauderten in der "Dschungelshow" auch mit ehemaligen Campern. Bild: TVNOW / Stefan Gregorowius

In jeder Folge sind nämlich verschiedene Ex-Dschungelcamper zu Gast, die in Erinnerungen schwelgen, von ihrer Australien-Zeit berichten und die aktuellen Kandidaten unter die Lupe nehmen. Gerade in den ersten Tagen nahmen diese Gespräche und Rückblicke wahnsinnig viel Sendezeit ein. Nur waren die Anekdoten nicht mal immer besonders spannend.

RTL reagiert auf "Dschungelshow"-Kritik

Die Fans wetterten im Netz massiv gegen das RTL-Konzept und prophezeiten einen baldigen Quoten-Absturz, wenn sich nicht schnell etwas ändert. Ex-Dschungelcamper Matthias Mangiapane sah im Gespräch mit watson das Problem allerdings auch bei den Kandidaten. Denn wenn im Tony House nur Langweiliges passiert, kann das auch keine Sendung füllen.

Doch mit dem Einzug des zweiten Trios kam die Wende. Plötzlich kam Leben in die Bude und damit auch echter Zoff. Denn zwischen Bea Fiedler und Lars Tönsfeuerborn fliegen ordentlich die Fetzen. Und das will wohl auch RTL den Zuschauern nicht vorenthalten. Statt endlos langer Rückblicke gibt's nun geballte Bea-Fiedler-Power.

Moderatoren gnadenlos: "Eure Zeit ist abgelaufen"

Die ehemaligen Dschungelcamper spielen kaum noch eine Rolle. Lediglich zehn Minuten plauderten Sonja Zietlow und Daniel Hartwich mit Nico Schwanz und Peter Bond über deren Dschungel-Vergangenheit. Dann würgte Daniel die Ex-Camper wieder ab: "Eure Zeit ist abgelaufen", verkündete er. Man wolle jetzt ein Zeitlimit einführen, genau wie man es damals in den Dschungelprüfungen angesichts einer zeitlich völlig ausgearteten Prüfung von Nico Schwanz getan habe, rechtfertigte der Moderator das Vorgehen mit einem Augenzwinkern. Den Fans kommt das auf jeden Fall entgegen.

Ob der Kurswechsel nun mit dem unterhaltsameren Trio im Haus oder doch mit den zahlreichen Beschwerden der Zuschauer zu tun hat – egal. Hauptsache, RTL hat seinen Fehler erkannt und bügelt ihn nun aus.

(jei)

"heute-show": Scheuer und Spahn – das ist doch "'ne Vollblamage!"

Ist Angela Merkel nur noch Deko in Berlin? Leiten Andi und Jens eine Taskforce oder eine "Farce Force"? Diese Fragen konnte die "heute-show" (ZDF) nicht beantworten. Warum die Linke wieder scheitern wird und warum die AfD gegen Masturbation ist, dagegen schon ... Schlechte Zeiten für Satiriker, wenn die Realität die verrücktesten Pointen gebiert. Wie will man die Entscheidung der Bundesregierung, eine Taskforce ausgerechnet mit Jens Spahn und Andreas Scheuer zu besetzen, humoristisch toppen?

Oliver …

Artikel lesen
Link zum Artikel