Unterhaltung
Exklusiv

Beatrice Egli: Veranstalter erklärt Konzertabsage in München

14.08.2022, Beatrice Egli, Donaufestival im Donaupark Deggendorf BR Schlager Arena, *** 14 08 2022, Beatrice Egli, Donaufestival at Donaupark Deggendorf BR Schlager Arena,
Beatrice Egli musste ihren Tourstart verschieben.Bild: imago images
Exklusiv

Veranstalter begründet Absage von Beatrice Eglis München-Konzert

25.04.2023, 17:59
Mehr «Unterhaltung»

Die Fans von Beatrice Egli haben momentan eigentlich jede Menge Gründe, sich zu freuen. Die Sängerin hat gerade erst ihre Single "Herzgesteuert" veröffentlicht und damit bei ihren Fans für Begeisterung gesorgt. Ihr neues Album "Balance" erscheint am 30. Juni. Und eigentlich war genau zu diesem Anlass auch eine große Tour geplant.

In 13 Städten in Deutschland, Österreich und der Schweiz wollte die Sängerin auftreten. Der Auftakt sollte am 14. Oktober im Circus Krone Bau in München stattfinden. Wie gesagt, eigentlich.

Schon vor einigen Tagen bemerkten Fans, dass das Konzert in München plötzlich scheinbar nicht mehr geplant war. Weder auf der Terminübersicht ihres Labels Universal Music, noch beim Veranstalter "Meistersinger Konzerte" (MSK) war der Auftritt gelistet. Die Fans reagieren verwirrt, fordern von Beatrice vehement Antworten.

Auf watson-Anfrage hat sich der Veranstalter nun geäußert und erklärt, was hinter der Absage steckt.

Beatrice Egli: Veranstalter erklärt Absage

Die Absage des Konzerts hat einige Fans schwer getroffen. Auch der Umstand, dass Beatrice selbst sich nicht mehr dazu äußerte, kam bei vielen nicht gut an. So kommentierte ein User auf Instagram:

"... Wir erwarten von dir, dass du uns endlich informierst, was Sache ist! Ich mag dich und deine Musik echt gerne und du sagst auch immer, dass überall dein Herz drinsteckt. Also beweise es uns, sei fair und informiere. Je länger du schweigst, umso mehr Anfragen kommen und die Verunsicherung und der Frust wachsen!"
Neu: dein Watson-Update
Jetzt nur auf Instagram: dein watson-Update! Hier findest du unseren Broadcast-Channel, in dem wir dich mit den watson-Highlights versorgen. Und zwar nur einmal pro Tag – kein Spam und kein Blabla, versprochen! Probiert es jetzt aus. Und folgt uns natürlich gerne hier auch auf Instagram.

Beatrice selbst bedauert trotz fehlendem Statement auf Social Media, dass ihr Tourstart verschoben werden musste, wie "MSK" auf Anfrage von watson erklärte: Demnach hätte sich Egli ebenso wie "MSK" sehr auf einen "ausverkauften Tourauftakt der 'Volles Risiko'-Tour am 14. Oktober 2023 in München im "Circus Krone" gefreut.

Doch der Veranstalter des Konzerts, die "Rosengarten goes Concert GmbH", sei "offenbar in wirtschaftliche Schwierigkeiten geraten und musste Insolvenz anmelden". "MSK" beteuert, man habe daraufhin mit Beatrice Egli gemeinsam versucht, das Konzert noch zu retten. Gelungen ist das nicht, wie es weiter heißt:

"Selbst unser Angebot, auf jegliches Honorar für Beatrice Egli zu verzichten und für Musiker, Crew sowie alle Reisekosten selbst aufzukommen, hat leider nicht zu dem erhofften Ergebnis geführt."

Der Insolvenzverwalter des Veranstalters habe erklärt, "dass die Veranstaltung selbst unter den vorgenannten Voraussetzungen nicht durchgeführt werden kann, was einer Absage des Konzertes durch den Veranstalter beziehungsweise Insolvenzverwalter gleichkommt", sagt "MSK".

Veranstalter wollte Klarheit schaffen

Die Absage sei demnach im Sinne der Fans geschehen. Weiter heißt es:

"Damit die Beatrice Egli Fans über diese traurige Tatsache nicht länger im Unklaren bleiben, hielten wir es als Agentur der Künstlerin für unsere Pflicht, ohne weiteren Verzug für Klarheit zu sorgen."

Für die Fans herrscht damit nun endgültig Klarheit. Das Konzert von Beatrice Egli in München wird definitiv nicht stattfinden. Für eine Rückerstattung der Tickets, sagt "MSK" sollten sie sich an den Insolvenzverwalter des Veranstalters wenden.

Vom Aufzug auf die Bühne: So war das erste Konzert der Elevator Boys

Der Festsaal Kreuzberg füllt sich stetig, auf den VIP-Tribünen stehen junge Menschen, die man von erfolgreichen Social-Media-Kanälen oder Formaten wie "Germany's Next Topmodel" kennt. Einige tragen Shirts mit der Aufschrift "I love Elevator Music". Wegen des ruhigen Gedudels, das man oft in Aufzügen hört, sind sie allerdings nicht hier.

Zur Story