Unterhaltung
Andreas Pietschmann, Louis Hofmann, Dark Season 1 (2017) Credit: Netflix / The Hollywood Archive Los Angeles CA PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxONLY Copyright: xStefanxErhard/Netflixx 33722_12THA

Bild: imago/Cinema Publishers Collecti/stefan erhard/netflix

Vor "Chernobyl" und "GoT": "Dark" ist die beliebteste Serie in den IMDb-Charts

Fast 30 Jahre gibt es die Internet Movie Database IMDb nun schon; die Filmdatenbank des World Wide Web, die Wikipedia für Kinofans und Serienjunkies. Der geneigte Filmliebhaber kann in der kostenlosen IMDb, die von Amazon betrieben wird, Millionen Einträge durchstöbern, und sie nach Schauspielern, Film-Charakteren, Zitaten, Bewertung, Beliebtheit sortieren.

Wenn man aktuell die IMDb-User-Charts in der Kategorie "Serien" nach Beliebtheit ordnet, landet die deutsche Netflix-Serie "Dark" auf Platz eins. Und das noch vor "Chernobyl" (Platz zwei), "Black Mirror" (drei), "Stranger Things" (vier) und "Euphoria" (fünf) – sogar "Game of Thrones" hat das Nachsehen, landet bei den beliebtesten Serien nur auf Platz sechs.

Dieses Ranking basiert auf den Suchanfragen der Millionen von Nutzern von IMDb. Demnach suchen die Menschen derzeit keine andere Serie öfter.

Was das Rating, also die User-Bewertung angeht, landet das Mystery-Drama "Dark" mit 8,6 aber nur auf dem 28. Rang unter den beliebtesten Serien. Die Top drei sieht in dieser Hinsicht aktuell wie folgt aus: "Chernobyl" (9,6), "Breaking Bad" (9,5) und "GoT" (9,4).

Die zweite Staffel von "Dark" läuft seit dem 21. Juni dieses Jahres auf Netflix, die Fans mussten rund anderthalb Jahre auf die Fortsetzung des Dramas rund um Jonas, Mikkel und Co. warten. Die dritte Staffel soll im Sommer 2020 herauskommen.

(as)

Dark Staffel 2

Robert Rodriguez erzählt, wie es zu "Sin City" kam

Play Icon
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Aus die Maus: Disney-Channel-App, Livestream und Mediathek werden eingestellt

Bis zum 6. März soll das gesamte Online-Angebot des Disney-Channels sukzessiv heruntergefahren und schließlich komplett eingestellt werden. Zunächst soll der Livestream beendet werden: Dann wird man den Disney-Channel nur noch über das lineare Fernsehen verfolgen können.

Außerdem wird die Mediathek geschlossen. Während man zur Zeit noch Serien wie "Phineas und Ferb" oder "Micky Mouse" online nachschauen kann, hat dies spätestens ab dem 6. März ein Ende. Auch die Disney-Channel-App wird zu …

Artikel lesen
Link zum Artikel