In der fünften Staffel von "Black Mirror" gab Superstar Miley Cyrus ein Gastspiel.
In der fünften Staffel von "Black Mirror" gab Superstar Miley Cyrus ein Gastspiel.Bild: Netflix

"Black Mirror" kehrt nach drei Jahren bei Netflix zurück – mit einigen Änderungen

17.05.2022, 15:29

Die dystopische Science-Fiction-Serie "Black Mirror" genießt bei Netflix mittlerweile Kultstatus. Jede Folge erzählt eine eigene Geschichte, das Format ist also als Anthologie angelegt. Oft stehen technische Errungenschaften im Fokus, die den Charakteren im Verlauf der Handlung zum Verhängnis werden, auch viele andere moderne Phänomene wie Social Media wurden von den Machern thematisiert – zumeist mit einem düsteren Ausgang.

Staffel fünf von "Black Mirror" erschien 2019, danach herrschte lange Funkstille um das Projekt – bis jetzt. Wie "Variety" berichtet, ist eine Fortsetzung in Planung, nachdem in den vergangenen Jahren erst einmal rechtliche Fragen geklärt werden mussten.

"Black Mirror" steht vor Netflix-Rückkehr

Dem Branchenmagazin zufolge dürfen sich die Fans im Vergleich zu Staffel fünf auf mehrere Veränderungen einstellen. So soll die sechste Staffel wieder mehr Episoden enthalten, nachdem das letzte Kapitel mit nur drei Folgen aufwartete. Daneben wird Staffel sechs "noch cineastischer" angelegt sein, was konkret bedeutet: Jede Episode wird wie ein eigener Film behandelt.

Die Folgen der fünften Staffel hatten schon eine Laufzeit von bis zu 70 Minuten, womöglich also setzt Netflix diesbezüglich jetzt sogar noch eine Schippe drauf und bestätigt den Trend, den einzelnen "Black Mirror"-Geschichten noch mehr Raum einzuräumen.

Darum müssen die Netflix-Zuschauer so lange warten

Für die lange Pause der Serie gibt es mehrere Gründe. So ergaben sich Probleme, als die Produzenten Charlie Brooker (er ist zugleich Showrunner) und Annabel Jones ihre alte Firma verließen, diese aber die Rechte an der Serie zunächst behielt, bevor sie dann aufgekauft wurde. Am Ende musste Netflix mit den neuen Inhabern einen Deal aushandeln.

Brooker selbst zeigte sich noch 2020 eher pessimistisch mit Blick auf die Zukunft der Serie. Gegenüber "Radio Times" sagte er damals: "Im Moment weiß ich nicht, was für Geschichten über auseinanderbrechende Gesellschaften man noch erzählen könnte, also arbeite ich an keiner weiteren." Damit spielte er vermutlich auf die Corona-Pandemie an, die zu diesem Zeitpunkt erstmals Fahrt aufnahm – die Realität war für ihn offenbar schon düster genug, da brauchte es keine neuen "Black Mirror"-Episoden.

Nun allerdings ist auch noch der Krieg in der Ukraine hinzugekommen, viele Menschen haben Angst vor einem Atomschlag. Auf Twitter bezweifeln einige User, dass jetzt der richtige Zeitpunkt für eine "Black Mirror"-Fortsetzung ist. Eine Userin meint jedenfalls:

"Wir leben jetzt seit zwei Jahren in einer 'Black Mirror'-Episode, also könnte es eine Weile dauern, bis ich die neue Staffel sehe."

Diese Nutzerin scheint ähnlicher Meinung zu sein, ihr Kommentar lautet: "Ich liebe 'Black Mirror', aber das Universum braucht keine Ideen mehr, wie es für uns noch schlimmer werden kann."

"Ich kann nicht genau sagen, warum, aber nach dem Lockdown trifft einen 'Black Mirror' nochmal anders", ist schließlich an anderer Stelle zu lesen. Ob die Pandemie in den kommenden Folgen wirklich Thema sein wird, bleibt aber natürlich erst einmal abzuwarten.

Staffel 6 von "Black Mirror" bei Netflix: So lange könnte es dauern

Allzu bald ist mit Staffel sechs übrigens wohl ohnehin nicht zu rechnen, die Produktion befindet sich noch in einem sehr frühen Stadium. Derzeit werden Darsteller für die Episoden gecastet. Ein Start bei Netflix vor 2024 ist eher unwahrscheinlich.

(ju)

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Nach Trennung von Bibi: Youtuber Julian Claßen verrät, wie es mit dem Ferienhaus weitergeht

Seitdem die Youtuber Bibi und Julian Claßen ihre Trennung bestätigt haben, ist vieles passiert. Kuss-Fotos mit anderen befeuerten Untreue-Gerüchte, beide machten Urlaube und zeigten sich sehr unterschiedlich im Netz. Während Bibi aktuell eher schweigt bzw. sich nur äußerst vage äußert, beantwortet Julian immer wieder Fragen der Fans. Jetzt kam er auf das Ferienhaus der beiden zu sprechen.

Zur Story