Die Teletubbies kehren zurück. Netflix veröffentlichte nun einen Trailer.
Die Teletubbies kehren zurück. Netflix veröffentlichte nun einen Trailer.Bild: Netflix
Filme und Serien

Netflix bringt Kult-Serie "Teletubbies" zurück – doch schon jetzt gibt es Kritik

20.10.2022, 10:10

Mehrere Generationen von Kindern sind mit den Teletubbies groß geworden, und sogar manche Erwachsene feiern die Kult-Serie – wenn auch eher als eine Art Drogen-Trip im Fernsehen. Zu skurril sind einfach die vier Gestalten und die Eigenheiten ihrer Welt wie beispielsweise ein aus dem Boden stoßender Telefonhörer. 1997 ging die Serie erstmals in Großbritannien an den Start.

Nun hat Netflix den Kinder-Klassiker neu aufgelegt und ein Trailer gibt erste Einblicke in das kunterbunte Revival. Allzu viel hat sich anscheinend nicht geändert, doch ein bestimmtes Detail sticht sofort ins Auge – und sorgt für kritische Kommentare in sozialen Netzwerken.

Netflix ändert die "Teletubbie"-Sonne

Ein wichtiger Bestandteil jeder "Teletubbie"-Folge ist die Sonne, die am Morgen aufgeht und aus der ein Kindergesicht herausstrahlt. Eben dieses Gesicht wurde nun gegen ein asiatisches Baby ausgetauscht und die Strahlen drumherum wirken künstlicher. Sie sind nicht einmal mehr gelb. Der Aufschrei auf Twitter ist daher groß.

Die "Teletubbie"-Neuauflage wartet mit einer entscheidenden Veränderung auf: Der Sonne.
Die "Teletubbie"-Neuauflage wartet mit einer entscheidenden Veränderung auf: Der Sonne.Bild: Netflix

"Wie sie das simpelste Charakterdesign aller Zeiten geschlachtet haben", merkt ein Nutzer bei Social Media an und stellt zwei Screenshots der alten und neuen Serie gegenüber.

Eine andere Person beschwert sich: "Was zur Hölle, sogar bei den 'Teletubbies' wird das CGI schlimmer." Daneben sticht "Sie haben das Sonnenbaby verhunzt" als deutliche Ansage hervor.

Netflix sorgt für Kontroverse

Das Thema wird auf Twitter sogar zum Politikum. So meint eine Person, Netflix habe die Serie durch das neue Baby betont "woke" beziehungsweise politisch korrekt ausgerichtet, wiederum andere machen sich genau über diesen Vorwurf lustig.

Kann eine Detail-Änderung bei den "Teletubbies" nachträglich die Kindheit ruinieren? Das muss am Ende natürlich jeder Fan mit sich selbst ausmachen.

Fakt ist derweil: Die neue "Teletubbie"-Produktion mit Tinky-Winky, Dipsy, Laa-Laa und Po startet bei Netflix am 14. November. Es handelt sich um das zweite Comeback der Serie, die 2015 schon einmal neu aufgelegt und nach 120 Folgen wieder eingestellt wurde. Bereits am Original hatte es jedoch Kritik gegeben: Der Mehrwehrt für Kinder wurde aufgrund der sehr trivialen Handlung teils stark bezweifelt.

Leni Klum teilt Fotos aus wilder Partynacht in New York

Zuletzt stand Leni Klum noch wegen eines Fotoshootings in Unterwäsche in der Kritik. Gemeinsam mit Supermodel-Mama Heidi Klum ließ sie sich für das italienische Bekleidungslabel Intimissimi ablichten. Zu freizügig seien die Fotos von Klum-Junior gewesen, so der Tenor der Kritiker:innen.

Zur Story