"LOL: Last One Laughing" begeistert die Zuschauer bei Amazon Prime.
Michael Bully Herbig lud für die dritte Staffel von "LOL" Stefan Raab ein – zumindest wenn man der X-Ray-Funktion von Amazon Prime Video Glauben schenkt. Bild: Amazon Prime
Filme und Serien

Stefan Raab oder Max Giermann? "LOL"-Panne wird zum erweiterten Show-Gag auf Amazon Prime Video

23.04.2022, 15:36

Seit dem 14. April ist die dritte Staffel der beliebten Comedy-Show "LOL" Stück für Stück auf Amazon Prime Video verfügbar. Die Ausgaben sind dem 2021 plötzlich verstorbenen Comedians Mirco Nontschew gewidmet, der ebenfalls Teil des Casts ist. Zwar hat der Todesfall die Staffel überschattet, der Spielleiter Michael Bully Herbig hat sich in Absprache mit der Produktion aber dafür entschieden, sie ungeschnitten in Nontschews Andenken zu veröffentlichen.

Und der Spaß kommt in der Show in jedem Fall nicht zu kurz: Wieder geht es darum, dass sich Comedians in einer kleinen Showkulisse gegenseitig zum Lachen bringen müssen. Gelingt es ihnen und einer lacht, bekommt er oder sie erstmal eine Verwarnung. Beim zweiten Mal muss der Promi die Show verlassen. Dabei ist es nicht unüblich, dass auch externe Gäste erscheinen und eine Performance darbieten, in Staffel zwei waren unter anderem Rick Kavanian, Michael Winslow und Max Mutzke kurzer Bestandteil von "LOL".

Auch in den aktuellen Folgen gibt es einen Gastauftritt, sogar von einem ehemaligen Kandidaten: Max Giermann gibt ein weiteres Mal seine Stefan-Raab-Parodie zum Besten. Und die ist offenbar so gut, dass selbst der Algorithmus von Amazon Prime Probleme bekommen hat.

Max Giermann oder doch Stefan Raab? Amazon Prime Video ist unsicher

Es ist bekannt, dass Giermann perfekt andere Prominente imitieren kann, in Staffel zwei überzeugte er unter anderem in der Rolle des tobsüchtigen Klaus Kinskis. Dieses Mal startet Giermann bei "LOL" eine Persiflage von "TV Total" und versucht damit die Comedians zum Ausflippen zu bringen. Eine aufwändige Maske, bei dem Giermanns Gesicht zu dem von Raab ummodelliert wurde, rundet das Bild ab.

Offenbar so gut, dass der X-Ray-Algorithmus von Amazon Prime Video ihn gar nicht mehr vom Original unterscheiden kann. Bei der X-Ray-Funktion handelt es sich um ein Feature, das bei Bedarf die Schauspielerinnen und Schauspieler in einer aktuellen Film- oder Serienszene einblenden kann. Es gibt außerdem immer noch weitere Informationen zum jeweiligen Darsteller und Filmempfehlungen aus dem Repertoire. Amazon arbeitet dabei mit einem Gesichtserkennungsprogramm, um die Schauspieler einblenden zu können. Die Daten über die Promis sind mit den jeweiligen Informationen aus der Datenbank IMDb verknüpft.

Die X-Ray-Funktion von Amazon Prime Video hält Max Giermann für den echten Stefan Raab.
Die X-Ray-Funktion von Amazon Prime Video hält Max Giermann für den echten Stefan Raab.Bild: Screenshot / Amazon Prime Video / "LOL"

In der Raab-Parodie-Szene aus "LOL" hat das System aber mit dem Erkennen arge Probleme: Anstatt in der Sequenz Giermann anzuzeigen, erscheint tatsächlich Stefan Raab als Mitwirkender. Das Gesichtserkennungsprogramm hält Giermann also für den echten Stefan Raab, der seit seiner selbstgewählten TV-Rente im Jahr 2015 nicht mehr vor der Kamera stand. Kurioserweise wird an der Stelle in der X-Ray-Funktion auch ein Foto eingeblendet, auf dem Giermann als Raab verkleidet ist.

Carolin Kebekus lobt Giermanns Performance

Der Fehler zeigt nun also die Grenzen eines Gesichtserkennungsprogramms, vor allem, wenn Künstler wie Max Giermann mit Auftritten glänzen. Auch Carolin Kebekus erkennt das in "LOL"-Einspielern in der Episode neidlos an und lobt die Maske: Sie vermutet sogar scherzhaft, dass vielleicht doch der echte Stefan Raab unter der Verkleidung stecken könnte: "Oder verarschen die uns richtig, und es ist Stefan? Mit so einer Maske drauf, aber Stefan ist drunter."

Ob Amazon den Fehler bereits entdeckt hat und ob er bis zum Ende der Staffel noch ausgemerzt wird, bleibt abzuwarten. Am 28. April erscheinen die letzten beiden Folgen der Staffel, in denen dann auch endlich herauskommt, wer "LOL" dieses Mal gewonnen hat.

(cfl)

CDU-Politiker Frei empört sich bei "Anne Will": "Sie wollen anderen erklären, wie sie leben sollen"

Die Bahn ist nicht pünktlich, auf den Autobahnen staut sich der Verkehr und auf dem Land gibt es oft keine Alternative zum Auto. Eine Verkehrswende muss her, auch um das Klima zu schützen. In diesem Punkt sind sich in Deutschland die meisten Menschen einig. Wenn es darum geht, wie diese Verkehrswende umgesetzt werden soll, gehen die Meinungen jedoch weit auseinander. "Auto oder Bahn, Tempo oder Limit – Steckt die Verkehrswende im Stau?", fragte Anne Will am Sonntagabend ihre Gäste in der gleichnamigen ARD-Talkshow.

Zur Story