Alan Ritchson ist nach Tom Cruise der neue Jack Reacher.
Alan Ritchson ist nach Tom Cruise der neue Jack Reacher.Bild: Amazon
Filme und Serien

Mit Seitenhieb: "Reacher" bei Amazon schon jetzt um Staffel 2 verlängert

09.02.2022, 15:41

Mit der Serie "Reacher" hat Amazon am 4. Februar eine neue Verfilmung der Kultbuchreihe von Lee Child an den Start gemacht. Nach Tom Cruise schlüpft jetzt Alan Ritchson in die Rolle des titelgebenden Protagonisten. Jetzt gibt der Streaming-Dienst schon wenige Tage nach dem Release bekannt: "Reacher" erhält eine zweite Staffel – ein durchaus bemerkenswerter Schritt, der verdeutlicht, dass die Serie extrem gut angelaufen ist.

In einer Pressemitteilung meldet sich sogar auch Lee Child zu Wort – mit einem möglichen subtilen Seitenhieb gegen niemand Geringeren als Tom Cruise.

"Reacher" bei Amazon ist ein massiver Erfolg

Gemäß der Ankündigung zählt "Reacher" 24 Stunden nach der Veröffentlichung zu den Top fünf der erfolgreichsten Amazon-Serien überhaupt – innerhalb der USA sowie auch global. Daneben schießen auch die Ratings durch die Abonnenten in die Höhe, im Schnitt geben sie 4,7 von 5 Sternen.

Auf Basis dieser beeindruckenden Datenlage versteht sich die vorzeitige Verlängerung um eine zweite Staffel praktisch von selbst. Begünstigend könnte sich die Tatsache ausgewirkt haben, dass Amazon die insgesamt acht Episoden von Staffel eins auf einen Schlag freigeschaltet hat. Bei vielen anderen seiner Serien zeigt der Streaming-Dienst nur eine Folge pro Woche, wogegen "Reacher" zum sofortigen Durchbingen einlädt.

Jennifer Salke von Amazon bringt den Erfolg der Show jedenfalls wie folgt auf den Punkt: "Die globale Wirkung von 'Reacher' macht es zu einem der größten Seriendebüts von Prime Video, und wir können es kaum erwarten, den Fans eine zweite Staffel ihrer neuen Lieblingsserie zu präsentieren."

"Reacher": Auch Lee Child gerät ins Schwärmen

Begeistert über die Ankündigung der Fortsetzung zeigt sich zudem Lee Child, auf dessen erstem "Reacher"-Roman "Killing Floor" die Serie basiert. "Die Partnerschaft mit Amazon Studios für die erste Staffel von 'Reacher' war eine absolute Freude – sie haben uns bei jedem Schritt unterstützt, und das zeigt sich wirklich in jeder Zeile und jedem Bild", gerät er ins Schwärmen. Dann fährt er fort:

"Ich bin begeistert, dass wir für Staffel zwei wieder zusammenarbeiten werden. Das sind sehr aufregende Neuigkeiten und ich kann es kaum erwarten, loszulegen. 'Reacher' könnte nicht in besseren Händen sein."
Alan Ritchson tritt in die Fußstapfen von Tom Cruise – und hat die Rückendeckung des Buch-Autors.
Alan Ritchson tritt in die Fußstapfen von Tom Cruise – und hat die Rückendeckung des Buch-Autors.Bild: Amazon Prime Video

Der letzte Satz könnte den einen oder anderen Fan hellhörig werden lassen, zumal die Geschichte mit Superstar Tom Cruise ja auch bereits zweimal fürs Kino aufbereitet wurde. Zieht der Bestseller-Autor die Amazon-Version also den filmischen Blockbustern vor? Gewissermaßen sieht es ganz danach aus...

Einen wunden Punkt trifft er damit auch mutmaßlich deshalb, weil an der Besetzung der Hauptrolle mit Tom Cruise seinerzeit viel Kritik geübt wurde. Mit seinen 1,70 Meter Körpergröße entsprach der 59-Jährige nämlich so gar nicht der Beschreibung des Protagonisten aus den Büchern. Eben dieser kommt Alan Ritchson mit seiner physischen Präsenz viel näher – und der Erfolg scheint Amazon nicht zuletzt auch in seiner Casting-Entscheidung zu bestätigen.

(ju)

"Bisschen schade": Bushidos Frau klärt über Schattenseiten der Auswanderung auf

Im August wagten Bushido und seine Frau Anna-Maria Ferchichi den großen Schritt und wanderten mit ihrer Familie nach Dubai aus. Dass das Leben dort ein ganz anderes werden würde als in der alten Heimat Deutschland, war wohl abzusehen. Auf Instagram teilt die Frau des Rappers nun aber Unterschiede zwischen den beiden Ländern, mit denen sie so nicht gerechnet hatte.

Zur Story