"Ich bin Georgina" bei Netflix liefert den Zuschauern private Einblicke zur Ronaldo-Freundin.
"Ich bin Georgina" bei Netflix liefert den Zuschauern private Einblicke zur Ronaldo-Freundin.Bild: Netflix

"Ich bin Georgina": Netflix-Zuschauer spotten über Alltags-Detail bei Ronaldo-Freundin

08.02.2022, 13:43

Mit "Ich bin Georgina" hat Ronaldos Freundin Georgina Rodriguez ihr eigenes Netflix-Format erhalten, das so einige private Einblicke bereit hält. Unter anderem kommt kommt die ganz und gar nicht einfache Vergangenheit des Models zur Sprache: Georgina verbrachte ihre Kindheit in Armut, wie auch Ronaldo aus einfachen Verhältnissen stammt. Heute jedoch zählt sie zur High Society Europas und hält dem Star-Kicker wie nebenbei den Rücken frei, indem sie sich um die Kinder kümmert. Nicht zuletzt ist sie mit annähernd 34 Millionen Followern bei Instagram eine der gefragtesten Influencerinnen überhaupt.

Demnach dürfte Geld für sie in diesen Tagen eigentlich kein Thema sein – oder zumindest kein leidiges. Umso mehr verwirrt nun sie nun einige Zuschauer mit einem Alltags-Detail aus ihrer Netflix-Doku.

Ronaldo-Freundin Georgina spielt trotz Reichtum Lotto

In "Ich bin Georgina" verrät die 28-Jährige, dass sie regelmäßig Lotto-Scheine ausfüllt und darauf spekuliert, irgendwann den Jackpot zu knacken. Nötig hat sie das aber eigentlich nicht, weshalb beispielsweise "_Giggity_Giggity_" auf "Reddit" sehr gereizt reagiert:

"Die Tatsache, dass sie Lotto spielt und damit prahlt, ist ein Einblick in ihre entsetzliche Arroganz. An diesem Punkt habe ich abgeschaltet."

"Sie hat doch schon gewonnen, sie hat alles Geld der Welt, und das ist noch immer nicht genug", empört sich der Nutzer weiter und bezeichnet Georgina aufgrund dessen schließlich als "sehr unsympathisch."

Ein anderer Schreiberling mutmaßt, dass sie durch diese Offenlegung womöglich nahbarer für die Zuschauer wirken möchte – sie spielt eben Lotto, genau wie viele "Normalsterbliche". Ein weiterer User glaubt hingegen, dass Georgina sich mit einem Lotto-Gewinn von CR7 emanzipieren und womöglich sogar ein ganz neues Leben ohne den Fußballer starten möchte: "Vielleicht träumt sie davon, groß zu gewinnen, damit sie Ronaldo verlassen kann. Er ist ein Kontrollfreak."

Netflix-Zuschauer sticheln gegen Georgina Rodriguez

Auf Twitter ist das Lotto-Geständnis gleichsam mehreren Fans ins Auge gestochen. "Zu viel Geld ist nicht genug", stichelt hier ebenfalls eine Person, während an anderer Stelle schlicht das skurrile Georgina-Zitat ("Ich will im Lotto gewinnen") für sich selbst steht.

Auch abseits dessen allerdings gehen die Zuschauer mit "Ich bin Georgina" hart ins Gericht. "Anstatt emotionaler, ehrlicher Blickwinkel haben wir eine oberflächliche Geschichte bekommen", lautet hier ein zusätzlicher Kommentar im "Reddit"-Thread. Die Protagonistin werde durchweg als "wundervolle Mutter, als überglückliche Frau, erfüllt und vor allem reich" dargestellt, woran irgendetwas nicht stimmen könne. "Ich kann nicht glauben, dass jemand so ein oberflächlicher Charakter sein kann", urteilt dieser Nutzer sodann bei seiner Gesamtbetrachtung. Vielleicht seien diverse Medienberichte ja wahr und Georgina nur eine "teure Nanny" für Ronaldos Kinder.

Dieser Beitrag wiederum stößt auf einiges an Zustimmung. Ein User pflichtet mit den Worten bei: "Die vielen Male, die sie sagte: 'Ich bin sehr glücklich' und 'Träume werden wahr' haben mich echt zweifeln lassen."

(ju)

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Pietro Lombardi erzählt von schmerzhafter Sex-Verletzung

Dass bei "World Wide Wohnzimmer" auch mal sonderbare Fragen an die prominenten Gäste gestellt werden, darauf kann man sich einstellen. Pietro Lombardi hat das nun am eigenen Leib erfahren. Bei einem beliebten Party-Spiel, umfunktioniert als Interview, verrät der Sänger nun intime Details aus seinem Schlafzimmer.

Zur Story