World Premiere Of Netflix s Wednesday Season 1 American actress Jenna Ortega wearing Versace and American filmmaker and artist Tim Burton arrive at the World Premiere Of Netflix s Wednesday Season 1 h ...
"Wednesday"-Hauptdarstellerin Jenna Ortega begeistert mit ihrer Leistung, Regisseur Tim Burton steht in der Kritik.Bild: IMAGO/NurPhoto
Filme und Serien

"Wednesday": Zuschauer erheben harte Vorwürfe gegen Netflix-Hit

16.12.2022, 14:01

Die Netflix-Serie "Wednesday" ist ein absoluter Hit. Sie steht auf Platz eins der Charts des Streaming-Dienst. Doch nun gibt es bittere Kritik an der Serie – und an ihrem Regisseur.

"Wednesday" auf Netflix: Das ärgert die Fans

Kein Geringerer als Tim Burton hat bei vier Folgen der ersten Staffel Regie geführt. Seit das bekannt geworden war, hatten die Fans gespannt auf die Serie gewartet, in der Wednesday Adams versucht, an einer Schule eine Mordserie aufzuklären.

Für was steht watson deiner Meinung nach am meisten?

Doch vor allem auf Twitter werden inzwischen immer mehr Stimmen laut, die die Serie offen kritisieren. Der Grund: Viele Zuschauer:innen haben das Gefühl, dass schwarze Menschen in "Wednesday" als böse dargestellt werden. Einige halten das für rassistisch. "Ich habe mich darüber gewundert, warum jede schwarze Person in 'Wednesday' wie ein Arschloch rüberkommt und festgestellt, dass Tim Burton bei der Show wirklich selbst Regie geführt hat", schreibt etwa ein User auf Twitter.

Und ein anderer ergänzt: "Ich habe mir diese 'Wednesday'-Serie angesehen und mich gewundert, warum die einzige schwarze Person der Antagonist ist, bis ich die Credits sehe. Regie: Tim Burton – ja, natürlich ist es so, oder?"

Kontroverse Aussage von Tim Burton

Als Indiz dafür werten manche seine Aussagen in einem Interview mit "Bustle" von 2016. Darin hatte der Regisseur auf die Frage, warum in seinem Film "Die Insel der besonderen Kinder" ein Großteil des Casts weiß sei gesagt:

"Heutzutage reden die Menschen mehr darüber … Dinge sind entweder notwendig oder sie sind es nicht. Ich kann mich daran erinnern, wie ich als Kind 'The Brady Bunch' sah und sie anfingen, sehr politisch korrekt zu werden, im Sinne von: 'Ok, lass uns ein asiatisches Kind reinbringen und ein schwarzes'. Und ich habe gesagt: Das ist großartig! Ich habe nicht gemeint, es sollte mehr weiße Menschen in diesen Filmen geben."
Press conference with Tim Burton. Festival du film Lumiere a Lyon 2022.Conference de presse de Tim Burton Prix Lumiere 2022. Tim Burton. 285337 2022-10-22 Lyon France Burton, Tim PUBLICATIONxINxGERxAU ...
Einige Menschen werfen Tim Burton Rassismus vor.Bild: IMAGO/Serge Arnal

Burtons Aussagen über "politische Korrektheit" werden nun auch auf Twitter wieder zitiert (und teils aus dem Zusammenhang gerissen), wenn es darum geht, ihm Rassismus vorzuwerfen. Und für viele User zeigt sich das eben auch in "Wednesday". "Man weiß, dass Tim Burton bei 'Wednesday' involviert war, nicht nur, weil das ganze Ding eine gekünstelte, chaotische Allegorie auf Rassismus ist, sondern auch, weil es so wenig Selbstreflexion hat, dass darin eine weiße Frau einem schwarzen Mann erzählt: 'Männer wie du wissen nicht wie es ist, wenn einem nicht geglaubt wird'", findet ein Nutzer.

Ein anderer unterstellt Burton sarkastisch, dass er vielleicht nicht einmal einen schwarzen Antagonisten in "Wednesday" haben wollte. "Tim Burton wacht nachts vermutlich schweißgebadet auf, weil er POC in 'Wednesday' haben musste, wenn auch nur als Feinde. Es gibt absolut keine Möglichkeit, dass er das erlaubt hat."

Regisseur will sich nicht äußern

Den Erfolg von "Wednesday" hat die Kritik an ihrem Regisseur nicht beeinflusst. Auf Twitter melden sich neben den kritischen Stimmen auch weiterhin zahlreiche begeisterte User:innen zu Wort, die Tanzszene von Wednesday geht auf Tiktok viral, wird dort tausendfach nachgestellt.

Tim Burton hat sich zu der Kritik bisher nicht geäußert. Auf eine Anfrage der "New York Post" reagiert Mike Simpson, ein Mitarbeiter von Burtons Agentur, mit den Worten: "Ich werde keine so dumme Anfrage für einen Kommentar an Tim weiterleiten."

Pietro Lombardi: Verlobte hat zu viel Muttermilch – und muss kreativ werden

Vor wenigen Wochen wurde Laura Maria Rypa zum ersten Mal Mutter. Sie brachte ihren Sohn Leano Romeo zur Welt. Für ihren Freund Pietro Lombardi ist es das zweite Kind – mit seiner Ex-Frau Sarah Engels hat er bereits einen Sohn, Alessio.

Zur Story