Rége-Jean Page spielte in der ersten Staffel der Netflix-Serie "Bridgerton" die Rolle von Simon Basset.
Rége-Jean Page spielte in der ersten Staffel der Netflix-Serie "Bridgerton" die Rolle von Simon Basset.
Bild: IMAGO / Cinema Publishers Collection

Nach schmerzhaftem Page-Abschied: So bleibt "Bridgerton"-Star auch in Staffel 2 präsent

07.06.2021, 09:54

Die Netflix-Serie "Bridgerton" gehört zu den beliebtesten Serien der Plattform. Die erste Staffel mit Rége-Jean Page und Phoebe Dynevor in den Hauptrollen war zeitweise auf Platz 1 der meistgesehenen Netflix-Serien. Im April erreichte die Fans die Schock-Nachricht, dass Page, der die Rolle von Simon Basset, Duke of Hastings spielte, in der zweiten Staffel nicht mehr dabei sein wird.

"Liebe Leserinnen und Leser, während sich alle Augen auf Lord Anthony Bridgertons Suche nach einer Viscountess richten, verabschieden wir uns von Regé-Jean Page, der den Duke of Hastings so triumphal spielte. Wir werden Simons Bildschirmpräsenz vermissen, aber er wird immer ein Teil der Bridgerton-Familie sein", hieß es auf dem offiziellen Instagram-Account zur Serie ganz im Stile der auch in der Serie vorhandenen "Lady Whistledown's Society Papers".

Phoebe Dynevor beruhigt Fans: "Wird oft über ihn gesprochen"

Co-Star der ersten Staffel ist Phoebe Dynevor. Sie stand als Daphne Bridgerton an der Seite von Simon Basset im Mittelpunkt der Serie. Im Interview mit der US-Nachrichten Website "The Wrap" erklärte die Schauspielerin kürzlich, wie Page trotz des Ausstiegs auch in der zweiten Staffel präsent sein kann.

Die 26-Jährige sagte dazu: "Ich denke, es wird auf jeden Fall oft über ihn gesprochen". Sie selbst wird in der zweiten Staffel ohne ihren Serien-Ehemann vorkommen. "Es ist auf jeden Fall anders", gibt Dynevor zu. "Ich denke, jede Staffel wird sehr unterschiedlich und magisch auf ihre eigene Weise", schwärmte sie jedoch.

Staffel zwei basiert auf dem Roman "Wie verzaubert man einen Viscount" von Julia Quinn. Diesmal wird es demnach hauptsächlich um Daphne Bridgertons Bruder Anthony gehen. "Ich denke, alle, die die Bücher kennen, wissen, dass sich jede Staffel auf die Reise eines anderen Geschwisterkindes konzentrieren wird", merkte Phoebe Dynevor dazu an.

(vdv)

"The Blacklist"-Fans rechnen mit der Serie ab: "Ich bin fertig damit"

"The Blacklist" bleibt auch mit der achten Staffel eine große Herausforderung für seine Fans. Mittlerweile sind die Episoden in Deutschland bei Netflix verfügbar, alle Abonnenten müssen jedoch auf eine Enttäuschung gefasst sein, denn: Die wohl wichtigste Frage bleibt weiter ungeklärt. Noch immer nicht erfahren wir das Geheimnis um Reds wahre Identität. Achtung, ab hier folgen Spoiler!

Zwar scheint die Serie in Staffel acht auf die alles entscheidende Antwort hinzusteuern, doch am Ende geizen die …

Artikel lesen
Link zum Artikel