Am 25. Februar startet "Vikings: Valhalla" bei Netflix.
Am 25. Februar startet "Vikings: Valhalla" bei Netflix.Bild: www.imago-images.de / Picturelux

Neue Serien auf Netflix und Amazon Prime Video für die 1. Märzwoche

25.02.2022, 15:07

Schon fast kann man den Frühling erahnen, doch noch ist es kalt genug, dass wir gerne Zeit zu Hause verbringen. Also macht es euch auf dem Sofa gemütlich und schaltet den Streamingdienst eurer Wahl ein. Damit euch die Auswahl dabei leichter fällt, haben wir die spannendsten Neuerscheinungen und besten Klassiker für die Woche vom 25. Februar bis zum 4. März für euch herausgesucht.

Egal, ob Dokumentationen, Sitcoms, Mystery-Thriller oder irgendetwas dazwischen: Im watson-Serienguide findet ihr genau die richtigen Serien und Filme für euch!

Netflix

Action

Ab dem 25. Februar könnt ihr bei Netflix die neue Wikingerserie "Vikings: Valhalla" anschauen. Trotz des Titels hat die Serie jedoch nur bedingt etwas mit "Vikings" zu tun: Die Handlung setzt circa 100 Jahre später an, also werden wohl auch keine der beliebten "Vikings"-Charaktere mit dabei sein. In der Nachfolgeserie geht es stattdessen um einen anderen berühmten Nordmann: Im Mittelpunkt steht Leif Eriksson, der vermutlich als erster Europäer den nordamerikanischen Kontinent betrat. Der christliche Glaube, der sich zu dieser Zeit in Europa verbreitet, sorgt für Spannungen zwischen den verschiedenen Völkern.

Neue Serienempfehlungen gibt's von watson-Redakteurin Sophia.
Neue Serienempfehlungen gibt's von watson-Redakteurin Sophia. Bild: di matti

Amazon Prime Video

Science-Fiction

Ab dem 4. März gibt es bei Amazon Prime Video die zweite Staffel von "Star Trek: Picard". In der ersten Staffel fanden die Zuschauer 18 Jahre nach der Handlung von "Star Trek: Nemesis" eine komplett veränderte Galaxis vor. Der Planet Romulus ist kollabiert und auf dem Mars gab es eine Androiden-Katastrophe, weshalb Androiden seitdem verboten sind. In der zweiten Staffel wird Captain Jean-Luc Picard vor weitere Probleme gestellt. So muss er unter anderem in die Vergangenheit reisen, um die Zukunft zu retten.

Sky

Liebesdrama

Bei Sky könnt ihr ab dem 2. März den Kinofilm "Ammonite" mit Kate Winslet und Saoirse Ronan anschauen. Darum geht's: Resigniert von der männlich-dominierten Wissenschaftswelt Londons, hat sich die Paläontologin Mary in ein kleines Küstendorf im Südwesten Englands zurückgezogen. Dort pflegt sie ihre kranke Mutter und hält sich mit dem Verkauf von Fossilien an Touristen über Wasser. Ihr eintöniges Leben wird durcheinander geworfen, als sie die junge und schwermütige Charlotte bei sich aufnimmt. Aus den anfangs freundschaftlichen Gefühlen entwickelt sich bald mehr. Dies verändert den Lebensweg beider Frauen unwiderruflich.

Disney+

Musical

Ab dem 2. März könnt ihr bei Disney+ die Neuverfilmung des Musicals "West Side Story" anschauen. Regie führte Steven Spielberg. Beim Remake des Films von 1961 geht es um zwei rivalisierende Jugendbanden in New York. Auf der einen Seite stehen die Nachkommen von europäischen Einwanderern, die bereits seit mehreren Generationen in Amerika leben, auf der anderen Seite die Kinder von lateinamerikanischen Einwanderern der ersten Generationen. Vereint werden sie von der Armut und den schlechten Verhältnissen, in denen sie leben. Als zwei Jugendliche aus unterschiedlichen Lagern sich ineinander verlieben, wirbeln sie damit die bestehenden Verhältnisse durcheinander.

ZDF-Mediathek

Doku

In der ZDF-Mediathek findet ihr die sechsteilige Doku-Serie "Ancient Apokalypse". Darin wird erzählt, wie bekannte und weniger bekannte Kulturen untergegangen sind. Wir erfahren, dass die Nordsee früher Land war und dort Menschen lebten. Es wird über die realhistorischen Vorbilder für Atlantis und das biblische Sodom und Gomorrha berichtet. Naturphänomene und Umweltveränderungen ziehen sich dabei wie ein roter Faden durch die sechs Teile. Das Faszinierende daran sind nicht nur die historischen Fakten, sondern auch zu sehen, wie Wissenschaftler arbeiten und so die Geheimnisse der Geschichte lüften.

Film der Woche

In der Mediathek vom Fernsehsender Tele 5, auf tele5.de, findet ihr noch bis zum 13. März den Spielfilm "Predastination" mit Ethan Hawke in der Hauptrolle. Dabei handelt es sich um den vielleicht besten Christopher-Nolan-Film, der nicht von Christopher Nolan ist. Hawke ist ein Zeitreise-Agent, der ein Bombenattentat verhindern will. Das obligatorische Zeitparadoxon darf natürlich nicht fehlen: Hawke trifft einen Mann, der früher eine Frau war, der/die sich am Vater ihres/seines Kindes rächen will und dann herausfindet, dass er selbst der Vater war bzw. sein wird. Ganz schön verwirrend!

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Nach Abschied von Morgenmagazinen: RTL-Moderatorin mit neuem Job

Roberta Bieling ist bereits seit 22 Jahren bei RTL tätig und moderierte während dieser Zeit unter anderem die Morgenmagazine "Punkt 6", "Punkt 9" sowie das Mittagsjournal "Punkt 12".

Zur Story