Bild

Bild: HBO

Alternatives Ende von "Game of Thrones" lässt Fan-Herzen hüpfen

Es ist eine Vermutung, eine Fantheorie, die da auf großen Anklang bei den Zuschauern von "Game of Thrones" stößt.

Ein alternatives Ende beschäftigt sich mit der Theorie, dass Bran von Beginn der Serie an der Bösewicht war, alle anderen manipuliert hat und Opfer gerne in Kauf genommen hat. Alles mit einem Ziel: König werden.

Vorsicht: Spoiler zu "Game of Thrones" Staffel 8!

Bild

Bild: HBO/Montage

Das Ende von "Game of Thrones" fanden viele Fans nicht gut. Insbesondere die Wahl des Königs fiel bei den Zuschauern durch. Denn Bran Stark scheint nicht die beste Wahl für eine Regentschaft in Westeros. Viele hätten an dieser Stelle lieber gesehen, dass der kleine Bruder von Sansa die wahre Gefahr für das Land ist.

Nun hat ein Fan aus einem Video der 8. Staffel von "Game of Thrones" ein alternatives Ende gebastelt – und diese Theorie kommt ziemlich gut an.

Das alternative Ende von "Game of Thrones" im Video:

(hd)

Wie findest du das alternative Ende von "Game of Thrones"? Schreib es uns in die Kommentare!

Game of Thrones: Die emotionalsten Momente der 8. Staffel

1 / 39
Game of Thrones: Die emotionalsten Momente der 8. Staffel
quelle: hbo
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Der ultimative Bösewicht über Crushed Ice und Wintersport

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Staffel 2 von "Ragnarök" erwischt Netflix-Zuschauer kalt – Fans erheben Vorwürfe

Die dänische Serie "Ragnarök" feierte im Januar 2020 bei Netflix Premiere und gewann dort auch schnell zahlreiche Fans, was schließlich in der Bestellung einer Fortsetzung mündete. Gefühlt lief die Show aber dennoch stark unter dem Radar – zumindest verglichen mit "Stranger Things" oder "The Witcher", einem anderen Fantasy-Hit. Der Streaming-Dienst scheint selbst nicht so ganz zu glauben, dass diese Mischung aus ökologischer Botschaft und nordischer Mythologie richtig gut ankommt.

So kam es bei …

Artikel lesen
Link zum Artikel