"GNTM": Nach der Irrsinns-Hochzeit gewinnt Simone

Es war ein Abend voller Peinlichkeiten, aber am Ende mit einer großen Siegerin. In der 14. Staffel von "Germany's Next Topmodel" setzte sich die Kandidatin Simone "Simi" Kowalski durch. Das gab Heidi Klum in der ProSieben-Sendung am Donnerstagabend bekannt.

Der Abend hatte bizarr begonnen: Heidi Klum prügelte sich in einem Intro mit der Comedienne Martina Hill, Klum erinnerte ständig an ihre anstehende Hochzeit mit Tom Kaulitz, der seine Jungs von Tokio Hotel im Gepäck hatte.

Bild

Dann wurde auch noch die frühere Kandidatin Theresia mit ihrem Thomas von Klum verheiratet – während ein recht verwirrter Thomas Gottschalk ahnungslos mit den Trauringen über die Bühne irrte.

Bild

Zur (zumindest in der Halle) allgemeinen Ekstase trat dann noch Tom Kaulitz mit Tokio Hotel im strömenden Regen auf, und wurde anschließend zur (noch größeren) Quietsch-Ekstase in der Halle von Heidi Klum abgeknutscht.

(pb)

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

"GNTM"-Finale: Peinlich-Auftritt von Heidi Klum und Ehemann sorgt für Spott

Am Donnerstagabend ging der große Abschluss der 16. Staffel von "Germany's next Topmodel" über die Bühne – Soulin, Dascha, Alex und Romina waren als letzte Kandidatinnen übriggeblieben. im Finale gab es ausnahmsweise keinen Gastjuror, Heidi Klum hatte die volle Verantwortung. Aufgrund der Corona-Pandemie musste also erneut umdisponiert werden. Immerhin: Die "GNTM"-Chefin war für die Live-Show dieses Mal wieder persönlich vor Ort. Ein Publikum im Studio fehlte jedoch.

Trotz oder gerade auch wegen …

Artikel lesen
Link zum Artikel