Heidi Klum wird erneut ihre Halloweenparty ausfallen lassen.
Heidi Klum wird erneut ihre Halloweenparty ausfallen lassen.
Bild: Mike Coppola/Getty Images

Mit deutlichen Worten sagt Heidi Klum ihre legendäre Halloweenparty ab

15.07.2021, 18:45

Bis zur weltweiten Pandemie rätselten jedes Jahr die Fans von Heidi Klum, für welches aufwändige Kostüm sich die "Queen of Halloween" wohl diesmal entschieden hat. Dabei überraschte sie als Cyborg, mit Pärchen-Outfits in Form von Shrek und Fiona oder als Werwolf. Für die Transformationen ist es keine Seltenheit, dass das Model ganze zehn Stunden stillsitzen muss.

Im vergangenen Jahr wurde erstmals ihre alljährliche Party seit 2000 in New York abgesagt. Und auch dieses Jahr gab die 48-Jährige nun gegenüber dem US-Portal "TooFab" bekannt, dass ihre berühmten Gäste auf eine Party mit ihr verzichten müssen. Für die dazugehörige Erklärung schlug Heidi besonders ernste Töne an.

Heidi Klum will keine Halloween-Sause

Wie die Website berichtet, findet nun auch 2021 keine Halloweenparty von Heidi Klum statt. Sie sei davon überzeugt, dass es immer noch "taktlos" sei, die Veranstaltung inmitten der anhaltenden Corona-Pandemie zu planen. "Mit allem, was gerade auf der Welt passiert, habe ich das Gefühl, dass es noch zu früh ist, um mich auf einer Party wohlzufühlen", so die Mutter von vier Kindern.

Weiter meinte sie: "Also werde ich das dieses Jahr wieder nicht tun. Wie letztes Jahr habe ich das Gefühl, dass es unsensibel ist, das zu machen. Ich möchte nicht, dass jemand verletzt wird, weil wir auf meine Kosten Spaß haben."

Zum Schluss gab die "GNTM"-Jurorin für ihre künftige Planung noch an: "Ich möchte noch ein Jahr aussetzen, aber ich arbeite definitiv schon an etwas, weil ich auch ein kreativer Mensch bin und dafür lebe. Dafür stehe ich jeden Morgen auf. Ich liebe es, großartigen Künstlern zuzusehen, die verrückte Dinge tun, also mache ich definitiv etwas."

Im vergangenen Jahr blieb Heidi bereits zu Hause und feierte privat mit ihren Kids, die sich mit viel Klopapier als Mumien verkleideten. Zu sehen war das später in einem eigenen fünfminütigen Horror-Film. Als sie das Video hochlud, forderte Heidi ihre Follower dazu auf, an Halloween zu Hause zu bleiben und die Zeit mit der Familie zu nutzen.

(iger)

"Schere im Kopf": Oliver Pocher sieht sich auf der Bühne eingeschränkt

Oliver Pocher ist immer wieder für kontroverse Ansagen zu haben. So nahm er jüngst bei Instagram zum Beispiel Cathy Hummels aufs Korn, als die wiederum verkündete, künftig genderneutrale Sprache anzuwenden. Im "Bild"-Talk "Viertel nach acht" ging es nun explizit auch um Political Correctness, wozu der Comedian deutliche Worte fand. Daneben wurde aber auch noch ein ganz anderes Thema angesprochen: Die Rente des 43-Jährigen.

"Was darf Comedy heutzutage eigentlich noch?", fragt sich Pocher in der …

Artikel lesen
Link zum Artikel