Helene Fischer

So kennen wir Helene Fischer: Perfekt gestylt. Doch auf ihrem neusten Bild zeigt sie sich ganz anders. bild: screenshot instagram

Helene Fischer zeigt sich von ungewohnter Seite – Fans trauen Augen kaum

Helene Fischer sendet auf Instagram Neujahrsgrüße an ihre vielen Fans – und präsentiert sich dabei von einer ungewohnten Seite. Bei der Fangemeinde kommt das aber offensichtlich sehr gut an. "Hilfe, ich war gar nicht vorbereitet", schreibt eine Userin, der Tenor ist jedoch eindeutig: "OMG, bist du schön!"

Was dahintersteckt: Normalerweise präsentiert Helene sich in der Öffentlichkeit perfekt gestylt. Frisur, Make-up, Beleuchtung – bei der perfektionistischen Sängerin muss alles sitzen.

Umso ungewohnter, wie Helene sich auf ihrem neusten Bild präsentiert. Offenbar ungeschminkt, mit einem sehr natürlichen Lächeln zeigt sie sich ihren Fans. Anders als sonst wirkt sie nahbar und verbindlich, fast verletzlich. Das Bild erweckt den Eindruck, als sei es zu Hause vor dem Kamin geschossen worden – jedenfalls in einer Umgebung, die Helene vertraut ist.

Unverfälschtes Bild – dazu passende Botschaft

Zu diesem natürlichen, unverfälschten Look passt auch der Tonfall ihrer Neujahrsbotschaft. "Bis jetzt ist alles noch ruhig, Zeit um mit klarem Geist genau hinzuhören, wo man beim Alten bleiben und wo man Neues wagen will", schreibt sie unter dem Bild.

Außerdem verleiht sie ihrer Hoffnung Ausdruck, dass das neue Jahr eine möglichst baldige Rückkehr zur Normalität mit sich bringen möge. So wünscht sie sich und allen anderen "gesellige Abende mit Freunden, sorgenfreies Reisen, Konzertbesuche, Umarmungen und ein unbeschwertes Miteinander!"

Fans aus dem Häuschen

Die Fans sind von Helenes Look erstaunt – manche trauen ihren Augen kaum. "Ist das wirklich Helene Fischer?", fragt einer ganz besorgt. "Hab mich voll erschreckt bei dem Bild", antwortet ein anderer. Doch wie gesagt, die allermeisten betonen in ihren Kommentaren, wie schön sie doch ist, die Helene.

"Oh yes", beantwortet ein Dritter die bange Frage, und fügt hinzu:

"So wunderschön wie immer und noch viel schöner."

(red)

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Nach CSD: Nura veröffentlicht homophobe Hassnachrichten

Am Samstag demonstrierten Zehntausende für die Rechte queerer Menschen beim Christopher Street Day in Berlin. Die Polizei ging von rund 65.000 Teilnehmern aus, die Veranstalter sprachen sogar davon, dass 80.000 Menschen auf die Straße gegangen seien, um sich für das Motto "Save our Community – save our pride" stark zu machen. Statt des üblichen Party-Charakters wurde aufgrund der Corona-Krise besonders das politische Element der Parade betont.

Auch Rapperin Nura war mit von der Partie und postete …

Artikel lesen
Link zum Artikel