Unterhaltung
Fler

Fler bekommt bei seinem Label einen Neuzugang. Bild: Fler / Katja Kuhl

Fler nimmt Ex-Schützling von Erzfeind Bushido unter Vertrag

Fler hat seit längerem wieder einen anderen Rapper unter Vertrag genommen. Das neue Signing ist ein alter Bekannter: Bass Sultan Hengzt. In einem Instagram Post sieht man die beiden vor einem gelben Lamborghini stehend, Döner essend und Geld zählend. Dazu die Nachricht: Bass Sultan Hengzt hat bei Maskulin unterschrieben. Der Rapper ist ein alter Weggefährte Flers – und war vor etlichen Jahren auch schon mal bei Bushido unter Vertrag.

Vor knapp zwei Jahren hat sich Fler von seinen letzten Label-Schützlingen Jalil und Mosenu getrennt und auch davor hatte er es nie wirklich lange mit seinen Schützlingen ausgehalten. Insgesamt nahm er schon sechs Rapper bei Maskulin unter Vertrag, darunter auch den jetzigen Bushido-Partner Animus, aber jede der Partnerschaften ging irgendwann aus persönlichen oder geschäftlichen Gründen in die Brüche.

Fler wollte eigentlich niemanden unter Vertrag nehmen – BSH ist die Ausnahme

Nach dem ganzen Trubel gab Fler eigentlich bekannt, dass er niemanden mehr unter Vertrag nehmen wolle. Vor zwei Jahren teilte er das Gandhi-Zitat: "Mein Großvater sagte mir einst, dass es zwei Sorten von Menschen gäbe. Die, die arbeiten und die, die sich die Lorbeeren für diese Arbeit einheimsen. Er sagte mir, ich solle versuchen in der ersten Gruppe zu sein; es gäbe dort viel weniger Konkurrenz." Offenbar wollte er damit andeuten, dass es um die Arbeitsmoral seiner Schützlinge nicht immer zum Besten bestellt war.

Beide Rapper veröffentlichten schon bei Bushidos Label Ersguterjunge

Zwischen Bass Sultan Hengzt und Fler scheint es aber gut zu laufen, immerhin kennen sich die beiden auch schon seit Jahrzehnten. Das Signing könnte gut funktionieren, denn Bass Sultan Hengzt ist ein etablierter Name im deutschen Rap-Game. Im Jahr 2005 veröffentlichte er sein Album "Rap braucht immer noch kein Abitur" über das Label von Bushido Ersguterjunge. Auch Fler hat 2010 sein Album "Flersguterjunge" bei EGJ veröffentlicht. Beide haben inzwischen jedoch aus verschiedenen Gründen kein gutes Verhältnis mehr zu ihrem ehemaligen Kollegen.

(lfr)

watson live dabei

Bushido weint vor Gericht: "Ich habe meine Familie belogen, meine Frau geschlagen"

Nachdem am Mittwoch bereits der 26. Verhandlungstag im Prozess gegen Arafat Abou-Chaker und drei seiner Brüder anstand und sich die Aussage von Bushido, der als Nebenkläger und Zeuge der Anklage auftritt, zuletzt immer mehr in die Länge gezogen hatte, war eigentlich niemand davon ausgegangen, dass ausgerechnet heute nochmal ein neuer Aspekt auftauchen würde. Doch siehe da, nach einer längeren Einleitung kamen dann doch nochmal Dinge zur Sprache, die bisher nicht Thema gewesen waren. Und …

Artikel lesen
Link zum Artikel