Bild

Loredana rappt mit Capital Bra. Bild: screenshot youtube

Loredana: Gemeinsamer Song mit Capital Bra und erneute Abrechnung mit ihrem Ex

Was für eine Kombi: Loredana und Capital Bra machen gemeinsame Sache. Nur zur Verdeutlichung: Das ist ungefähr so, als ob Daimler und BMW zusammen ein Auto bauen. Zwei der derzeit erfolgreichsten deutschsprachigen Rapper in einem Song.

Und wofür haben sich Lori und Capi entschieden bei ihrer ersten Zusammenarbeit? Genau, für einen Liebessong. "Nicht verdient" heißt das gute Stück, das musikalisch sehr soft und melodiös daherkommt.

Es handelt sich allerdings nicht um einen klassischen Lovesong. Der Bratan und die Schweizerin schmachten sich im Video nicht etwa an und säuseln sich Liebeserklärungen zu, nein. Natürlich hat der oder die im Song Angesprochene die Liebe "nicht verdient":

"Erzähl nicht, dass du liebst, erzähl mir nicht, du hast Gefühle", rappt Capital Bra und Loredana steigt ein: "Sag mir nicht, du bist verliebt, und sag mir nicht, dass du mich brauchst, denn du hast meine Liebe nicht verdient".

Hier das ganze Video:

abspielen

Video: YouTube/Capital Bra

Offenbar an Loredanas Ex gerichtet

Doch während Capital Bras Strophe tatsächlich sehr vage klingt und sich an niemand Bestimmten zu richten scheint, ist das bei Lori ganz anders.

Sie rappt:

"Du hast mich so enttäuscht, ich schwör', ich mein' es ernst
Ich hab' mich so getäuscht, ich dacht, du bist es wert
Ich hab' mich so gefreut, dir gehört mein Herz
Aber meine Tochter Hana heilt mir jeden Schmerz"

Das klingt doch sehr nach ihrem Ex-Mann Mozzik, von dem sie sich im vergangenen Herbst getrennt hatte. Loredana und ihr Ex galten lange als Rap-Traumpaar. Für die beiden geht es jetzt aber seit einem halben Jahr solo weiter – und das nicht weniger erfolgreich. Einen Trennungsgrund nannten sie offiziell nicht. Gemeinsam hat das Paar eine Tochter, die 2018 geboren wurde – die auch im Song erwähnte Hana.

Anfangs hatten die beiden nicht viel zu ihrer Trennung gesagt, Loredana hatte sie zudem erstmal nur als "Pause" bezeichnet. Doch dann folgten gegenseitige Beleidigungen auf Instagram (Mozzik) und in Songs (Loredana mit Juju).

(om)

Katja Krasavice feiert Rekord: "Geschichte geschrieben"

Seit Freitag ist es offiziell: Die YouTuberin Katja Krasavice hat geschafft, was keiner Frau vor ihr gelungen ist. Mit ihrem zweiten Album "Eure Mami" landete die 24-Jährige zum zweiten Mal auf Platz 1 der deutschen Album-Charts und wird damit die erste deutsche Rapperin, die das auf die Beine stellt. Krasavices erstes Album hieß "Boss Bitch".

Der Rap in Deutschland hat sich über die Jahre verändert. Standen in vergangenen Jahren Rapper eher für harten Straßenrap, ist das Musikgenre …

Artikel lesen
Link zum Artikel