Tanja Makarić befindet sich derzeit in Kanada.
Tanja Makarić befindet sich derzeit in Kanada.Bild: Instagram/ Tanja Makarić
Influencer

Freundin von Julian Claßen erlebt entwürdigenden Moment: "Hat mich für eine Obdachlose gehalten"

15.10.2022, 16:20

Im Mai machte Julian Claßen öffentlich, dass er und seine Jugendliebe Bibi kein Paar mehr sind. Die beiden sind Eltern von Sohn Lio und Tochter Emily. Bibi und Julian betonten, dass für sie die Kinder immer an erster Stellen stehen würden. Auf ihren Social-Media-Plattformen haben sie Millionen von Fans, die sich geschockt von dieser Botschaft zeigten. Nach dem öffentlichen Liebes-Aus folgten schnell Aufnahmen, die sie mit vermeintlich neuen Partnern zeigten.

Der 29-Jährige bestätigte schließlich sein Liebesglück mit der einstigen Schwimmerin Tanja Makarić. Seitdem gibt es immer wieder gemeinsamen Pärchen-Content, sie zeigten sich auch knutschend, als sie in Dubai waren.

Derzeit befinden sie sich in Kanada und besuchen dort Tanjas Schwester, die dort lebt. Während ihres Aufenthalts in Vancouver haben sie in einem Hotel eingecheckt. Genau dort musste Tanja jetzt laut eigener Aussage eine unangenehme Erfahrung machen, wie sie in ihrer Instagram-Story berichtete.

Tanja berichtet von respektloser Behandlung in Hotel

Auf ihrem Profil hat Tanja mittlerweile über 419.000 Fans. Immer mal wieder macht sie als Influencerin auch Werbung für bestimmte Marken und es ist davon auszugehen, dass sie mit Produktplatzierungen gutes Geld verdient. Umso überraschender war nun, welches Erlebnis sie nach eigenen Angaben in Kanada machen musste. Auf ihrem Profil gab Tanja an, dass ihr "wieder eine richtig lustige Story" passiert sei. Ihrer Erzählung nach zu urteilen, konnte Tanja allerdings wenig darüber lachen. Sie sagte nämlich:

"Der Rezeptionist hat mich für eine Obdachlose gehalten. Ich wollte zwei Flaschen Wasser holen, weil die hier immer nur Sprudelwasser haben. Ich trinke immer nur stilles, gerne aus Flaschen. Dann sagt er: 'Du wohnst hier nicht, verlass bitte das Hotel.' Ich habe gesagt: 'Doch.' Ich musste ihm die Zimmernummer geben und dann sagt er zu mir: Er würde sie nicht finden und es würde nicht stimmen."

Schließlich habe der Hotelmitarbeiter gepoltert: "'Geh zurück auf die Straße, wo du hingehörst!'" Tanja meinte über die Situation weiter: "Ich war so geschockt und du kannst dann ja auch nichts sagen, weil du immer wieder hierhin zurückkommen musst. Der Julian war noch oben auf dem Zimmer."

Tanja erzählte, dass sie für eine Obdachlose gehalten worden sei.
Tanja erzählte, dass sie für eine Obdachlose gehalten worden sei.Bild: Instagram/ Tanja Makarić

Gerichtet an ihre Community fügte sie hinzu: "Kennt ihr das, wenn ihr dann so nervös seid, dass ihr die Zimmernummer nicht mehr wisst? Dann habe ich überlegt, oh Gott, auf welchem Zimmer sind wir noch mal? Das kam natürlich auch komisch. Das war jetzt richtig, richtig unhöflich."

Kurz danach meldete sie sich bei ihrer Community erneut zu Wort, als sie mit Julian auf dem Weg zu einem Ausflug war. Mit bitterem Beigeschmack betonte sie: "Jetzt bin ich wieder auf meiner Straße, wie er gesagt hat. Wir sind jetzt unterwegs und fahren zu meiner Schwester in die Berge. Hoffentlich sehen wir da Grizzlybären."

ZDF: Weitere Programm-Streichungen geplant – auch Kult-Serie betroffen

Das ZDF krempelt sein Programm radikal um, 100 Millionen Euro stehen für das neue Konzept bereit. Der Hintergrund: Die Sender-Verantwortlichen wollen verstärkt ein jüngeres Publikum ansprechen, was unweigerlich auch bedeutet, dass traditionelle Formate gestrichen werden. Bereits offiziell bekannt ist das Aus von "Soko Hamburg", "Letzte Spur Berlin" und der Vorabendsendung "Leute heute".

Zur Story