Unterhaltung
Bild

Heidi Klum postet Oben-Ohne-Video – das sagt Lena Meyer-Landrut dazu

Heidi Klum zeigt gerne, was sie zu bieten hat. Regelmäßig präsentiert sich das Model freizügig in den sozialen Medien – ganz egal, wie viele Kritiker das ebenso regelmäßig bemängeln.

Daher scheint es schon fast unmöglich, dass ein Post Klums, in dem sie viel nackte Haut zeigt, noch irgendjemanden überrascht. Allerdings hat es Heidi mit einem Oben-Ohne-Post nun doch mal wieder geschafft.

Um Werbung für ihre Unterwäsche-Linie zu machen, postete Heidi Klum nun ein Video auf Instagram, das für einige wiedermal eindeutig zu weit ging. Darin trägt das Model lediglich einen Slip. Sie präsentiert sich vor einem Spiegel stehend, wobei nur ihre Haare ihre Brüste, die sie "Hans" und "Franz" nennt, bedecken. Mit diesem Posting wünscht sie ihren über 6 Millionen Followern eine "Gute Nacht" und versehrt ihn mit dem Hashtag "#heidiklumintimates".

Lena Meyer-Landrut feiert Heidi Klums Posting

Wie so oft, spalten sich die Meinungen der Fans über das freizügige Posting der "GNTM"-Chefin. Rund 5000 Instagram-Nutzer kommentierten den "Boomerang" Klums. Einige loben: "Weil du es kannst! Respekt vor diesem Body 😉". Auch Lena Meyer-Landrut kommentierte nur mit Flammen-Emojis ihr Gefallen an dem Beitrag: "🔥🔥♥️♥️". Auch die Sängerin wird oft wegen ihres Körpers beurteilt. Lena sei zu dünn, auch Magersucht wurde ihr unterstellt. So passt es an dieser Stelle, dass sie Heidi bezüglich ihres Körpers unterstützt.

Allerdings wurde unter dem Post auch viel Kritik laut. Der Beitrag sei zu viel des Guten, bemerkten einige. Einer bemängelt: "Dich so zu präsentieren, obwohl man verheiratet ist und Kinder hat, omg".

Rolf Scheider kritisiert Klum Post...

Unter den Kritikern ist auch einer von Heidis ehemaligen Kollegen: Ex-"GNTM"-Jurymitglied Rolf Scheider teilt die Meinung, dass das Video zu viel des Guten sei. Er kommentierte darunter:

"Manchmal ist weniger mehr. Ich glaube, du bist mehr wert als das."

Rolf Scheider über Heidis Instagram-Post

Bild

Links: Heidi Klum beim Zähneputzen, rechts: Rolf Scheiders Kritik screenshot/instagram

... und Bonnie Strange verteidigt

Mit der höflich ausgedrückten Kritik löste Scheider allerdings eine weitere Diskussion aus. Denn die Antwort des nächsten Promis ließ nicht lange auf sich warten. Moderatorin und Model Bonnie Strange antwortete auf Scheiders Kommentar mit: "Leben und leben lassen ;)".

Damit entfachten die beiden die Diskussion, ob eine Mutter als "Vorbild für ihre Kinder" sich nun so zeigen dürfe oder ob eine solche Nacktheit komplett natürlich sei. Der Standpunkt von Bonnie Strange scheint sich nicht geändert zu haben:

Sie tat es Modelmama Heidi später gleich und postete ein Foto, dessen Motiv sehr ähnlich dem von Heidi ist.

(jr)

Instagram vs. Realität – 14 Vorher-nachher-Bilder mit lächerlich großem Unterschied

Wie mich das Klum-Kaulitz-Gelaber abfuckt

Play Icon
1
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1Kommentar anzeigen

"OK, Boomer" – wie zwei Wörter eine ganze Generation (zu Recht?) verunglimpfen

Man liest sie derzeit häufig. Zwei Worte, acht Buchstaben, viel Wirkung: "OK, Boomer". "Bitte, was?", denkt sich der über 50-Jährige und provoziert damit gerade ein erneutes "OK, Boomer".

Wir, die Jüngeren, müssen uns beweisen. Sieben Praktika vor der Festanstellung, davor am besten schon den Master gemacht und zwei Start-Ups gegründet. Und, achso, bitte nicht älter als 25 sein, ja? Gut. Chinesisch-Kenntnisse wären auch von Vorteil. OK, Boomer.

Aber wir, die Jüngeren, wollen uns gar nicht beweisen. Denn wir haben keine Lust zu arbeiten, wir brechen alles nach kurzer Zeit ab und müssen erstmal Selbstfindungsferien in Bali machen. Die Vibes sind halt besser dort. Von richtiger …

Artikel lesen
Link zum Artikel