Cathy Hummels macht zurzeit Urlaub in Miami.
Cathy Hummels macht zurzeit Urlaub in Miami.Bild: dpa / PARIS TSITSOS

Cathy Hummels: Fans besorgt nach neuen Bikini-Fotos

18.05.2022, 12:03

Cathy Hummels' neuester Instagram-Post sorgt bei Fans und Followern für Gesprächsbedarf. Dass Social-Media-Beiträge von ihr das Potenzial haben, lange Diskussionen in der Kommentar-Spalte auszulösen, ist keine neue Erkenntnis. Am Sonntag lud die 33-Jährige ein Bild von sich am Strand hoch – und die Reaktionen ließen wieder einmal nicht lange auf sich warten.

Cathy Hummels: Sonnenbrand am Miami Beach

Die Ehefrau von Dortmund-Kicker Mats Hummels gönnt sich zurzeit Urlaub in Miami, Florida. Die Stadt an der Ostküste Amerikas ist bekannt für ihr tropisches Klima und schönen Sandstrände. Beides genießt nicht nur die Influencerin selbst, sondern lässt auch ihre mehr als 678.000 Follower in Form von Fotos und Stories an ihren Erlebnissen teilhaben.

Die viele Zeit in der Sonne kann aber auch zum ein oder anderen Sonnenbrand führen. So auch bei Cathy Hummels. Die scheint sich aber darüber zu amüsieren und postete ein Foto im ultimativen Urlauber-Look: Im Bikini, mit Sonnenbrille und Kappe, bis zu den Knöcheln im Meer von Miami stehend. Dazu schreibt sie "Oops… Ich bin in der Sonne eingeschlafen!!!"

Fans in Sorge um Cathy Hummels

Man könnte sich jetzt mit der Moderatorin über ihre Auszeit freuen, doch viele Follower haben anderes im Sinn. Denn postet die Influencerin ein Foto von ihrem Körper, regnet es fast augenblicklich anmaßende Kommentare zu ihrem Gewicht. So auch in diesem Fall. "Ich mag dich wirklich, aber bitte nimm etwas zu. "Solche Bilder geben jungen Mädels das Gefühl, 'dick' zu sein", schreibt eine Userin. "Ein paar Kilo mehr auf den Rippen und du würdest gesünder aussehen", eine andere. Manche fassen sich auch besonders kurz: "Sorry, aber das ist nicht sexy."

Es ist ein ständiges Bodyshaming, dem die 33-Jährige ausgesetzt ist. Doch die Sorglosigkeit, mit der viele Follower unter die Bilder von Cathy Hummels schreiben, bleibt nicht unkommentiert. "Diese Frau hat solch großen Respekt verdient, sich so wunderschön zu zeigen. Du bist so toll wie du bist und hast wirklich viel geschafft! Lass dich nicht unterkriegen." meint eine Followerin.

Andere prangern das Bodyshaming ihrer Mit-Follower knall-hart an: "Bodyshaming geht auch gegen Schlanke. Was für Kommentare hier zum Teil sind. Gegen übergewichtige Menschen darf man nichts sagen, aber gegen Schlanke schon? Ganz schlimme Doppelmoral!!!", wird Cathy Hummels verteidigt.

Cathy Hummels löscht Bild und bezieht Stellung

Mittlerweile hat Cathy Hummels das Posting gelöscht und somit auch alle Kommentare. Stattdessen zeigt sie sich in ihrem neuesten Posting erneut im Bikini und nimmt auf das Bodyshaming offenbar Bezug indem sie schreibt: "Stop judging" – also: "Hört auf zu beurteilen". Die dazugehörigen Hashtags bestätigen den Verdacht: "Schönheit gibt es in allen Größen" und "Liebe dich selbst" ist dort zu lesen.

Schon in ihrem Buch "Mein Umweg zum Glück" sprach die Moderatorin offen über ihre Probleme mit Depressionen und Essstörungen. Doch abwertende Kommentare finden sich nach wie vor unter ihren Beiträgen. Davon abbringen, ihre Urlaubsbilder auf Social-Media zu teilen, lässt sich Cathy Hummels deshalb aber noch lange nicht. Sie selber sagte bereits zu RTL: "Ich versteck mich nicht. Ich brauche mich nicht zu verstecken." Damit ist wohl klar, dass auch harte Kritik an ihrem Aussehen sie nicht so leicht aus der Bahn wirft.

(ckh)

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Bibi Claßen zieht klaren Schlussstrich auf Instagram – und entfolgt Ex Julian

Seit im Mai ihre Trennung von Julian bekannt wurde, ist Bibi Claßen im Netz abgetaucht. Ihr Ex zeigt sich mittlerweile öffentlich mit seiner neuen Partnerin Tanja Makarić und hat auch jene Villa in Spanien bezogen, die er zuvor mit Bibi gemeinsam erworben hatte. Die 29-Jährige hingegen lässt bei Social Media seit Wochen nichts mehr von sich hören, was auch damit zu tun haben könnte, dass ihr virtuell viel Hass entgegenschlägt.

Zur Story