Unterhaltung
Interview

Scheidungsgerüchte um Harry und Meghan: Paartherapeut spricht über Ehe-Probleme

Thronjubiläum der Queen - Königliche Familie bei Gottesdienst in der St. Paul s Cathedral in London Meghan Markle The Duchess of Sussex, and Prince Harry, attends The Service of Thanksgiving at St. Pa ...
Um die Ehe von Prinz Harry und Herzogin Meghan gab es zuletzt jede Menge Spekulationen.Bild: imago images / Paul Marriott
Interview

Paartherapeut findet deutliche Worte über Harry und Meghan

30.06.2023, 13:47
Mehr «Unterhaltung»

Um Herzogin Meghan und Prinz Harry häuften sich zuletzt die Trennungsgerüchte. Er gehe angeblich zum Schlafen ins Hotel, sie besuche Partys inzwischen immer öfter ohne ihn, hieß es. Dass Meghan dann auch noch öffentlich einem Kuss ihres Mannes auswich, wo die beiden sonst oft Zärtlichkeiten austauschten, wurden von vielen als weiteres Indiz dafür gesehen, dass es kriseln könnte. Bei einem Basketballspiel hatte Harry sich zu seiner Frau hinübergebeugt, um sie zu küssen, Meghan hatte ihn offenbar daran gehindert, indem sie eine Hand auf seinen Arm legte.

Für Paartherapeut Christian Hemschemeier sind das Alarmzeichen. Im Interview mit watson will er zwar keine Ferndiagnose stellen. Doch für ihn sprechen all die Berichte der letzten Wochen eine deutliche Sprache, was den Zustand der Ehe der Sussexes angeht.

Psychologe Paartherapeut Christian Hemschemeier
Christian Hemschemeier ist Autor und Paartherapeut.Bild: privat / Christian Kerner

Watson: Um Harry und Meghan gab es in den letzten Wochen immer wieder Scheidungsgerüchte. Für wie stabil halten Sie die Ehe noch?

Christian Hemschemeier: Das hört sich alles nicht gut an. Die Krönung zum Beispiel. Dort hätte es sein können, dass sie einfach nicht eingeladen war. Nur, das scheint ja nicht der Fall zu sein. Und wenn sie wirklich nicht mitgekommen ist: Das allein ist schon so eine Bloßstellung des Partners. Ich denke schon, dass das jetzt sehr instabil ist.

Zuletzt sorgten Videoaufnahmen für Aufregung: Bei einem Basketballspiel saßen Harry und Meghan im Publikum. Als der Prinz sich zu seiner Frau hinüberbeugte, um sie zu küssen, schien sie ihn abzuwehren. Worauf könnte das hindeuten?

Das ist sehr kompromittierend für Harry. Es ist demütigend für ihn. Ich habe von dem, was man von außen so sieht, diese Beziehung immer als sehr kritisch eingeschätzt. Schon wegen des Ablaufs. Erst waren sie in England, dann musste er in die USA. Es wirkt auf mich so, dass er da einen ganz schlechten Stand hat.

"Für mich sieht das so aus, als ob die Beziehung in keinem guten Zustand wäre."

Was würden Sie einem Paar raten, das Ihnen von Verhaltensweisen berichtet, wie sie Harry und Meghan nachgesagt werden?

Auf jeden Fall wären sie gut beraten, eine Paartherapie zu machen. Man muss wirklich versuchen, sich darauf zu besinnen, was uns zusammen gebracht hat. Was mögen wir am anderen? Das ist schwer zu sagen, wenn man nicht genau weiß, wo es hakt.

LONDON, ENGLAND - SEPTEMBER 14: Prince Harry and Meghan, Duchess of Sussex leave Westminster Hall, London after the coffin of Queen Elizabeth II was brought to the hall to lie in state ahead of her fu ...
Meghan und Harry müssen sich aktuell gegen hartnäckige Scheidungsgerüchte wehren.Bild: getty images / Danny Lawson

Woran könnte es konkret bei Harry und Meghan haken?

Es gibt da zwei große Bereiche: die Kommunikationsschiene und die Stressfaktoren. Bei jedem Paar, das so viele Stressfaktoren hat, läuft automatisch die Kommunikation schlechter. Sie haben mal gesagt, sie wollen sich aus der Öffentlichkeit zurückziehen. Das haben sie nie gemacht. Für mich sieht das so aus, als ob die Beziehung in keinem guten Zustand wäre.

"Ins Hotel gehen, wäre Rückzug. Nicht mit zur Krönung kommen, ist Rückzug."

Was macht der ständige Druck von außen, wie Meghan und Harry ihn haben, mit einem Paar?

Das ist schwer. Das ist einfach ein großer Stressfaktor. Und je mehr Stressfaktoren ein Paar hat, umso leichter kommt man in destruktive Kommunikationsmuster.

FILE - Prince Harry and Meghan Markle, Duke and Duchess of Sussex visit the track and field event at the Invictus Games in The Hague, Netherlands, Sunday, April 17, 2022. The production company founde ...
Harry und Meghan gaben ihn ihrer Netflix-Dokumentation detaillierte Einblicke in ihre Beziehung.Bild: AP Photo / Peter Dejong

Was bedeutet in dem Zusammenhang "destruktive Kommunikationsmuster"?

Je mehr Stress man als Paar hat, desto mehr kommt man in dieses Kampf-Flucht-Muster in der Kommunikation. Es übernehmen Muster, wie, da könnte ich jetzt fantasieren: Dann geh ich eben nicht mit zu der Krönung, das hast du jetzt davon! Es bilden sich 0-1-Verhaltensweisen, die eigentlich ein Not-Muster unserer Psyche sind. 'Ich kann jetzt nicht mehr, also mache ich eben Kampf oder Flucht‘. Also entweder gehe ich in die Attacke oder ich ziehe mich zurück. Und ins Hotel gehen, wäre Rückzug. Nicht mit zur Krönung kommen, ist Rückzug. Und Kampf-Rückzug-Muster machen eine Beziehung auf die Dauer kaputt.

Harry und Meghan mussten zuletzt beruflich viele Rückschläge wegstecken. Was macht das mit einer Ehe?

Wenn eine Ehe anfängt, abzubauen, muss man aufpassen, dass man nicht in einen Strudel kommt. Dieses: Ich schlafe jetzt nicht mehr zu Hause, wir machen den Podcast nicht, ich gehe alleine zur Krönung. Wenn sie wirklich zur Krönung eingeladen war und nicht gekommen ist, ist das eine Sache, da würde ich mir als Mann denken, wofür habe ich eigentlich eine Frau?

ARCHIV - 10.09.2022, Großbritannien, Windsor: Prinz Harry, Herzog von Sussex, und seine Frau Meghan, Herzogin von Sussex, treffen nach dem Tod der britischen Königin auf Schloss Windsor ein. (zu dpa & ...
Der Paartherapeut glaubt, Harry und Meghan hätten für ihre Beziehung keine Basis.Bild: PA Wire / Kirsty O'connor

Was bedeutet es, wenn eine Ehe "abbaut"?

Dieses Abbauen führt Ehen häufig in einen Teufelskreis. Deswegen versucht man in der Paartherapie diesen Prozess zu stoppen, dass immer mehr abgebaut wird. Man versucht eigentlich auch zu vermeiden, dass jemand überhaupt woanders schläft. Aber das ist wirklich unglaublich schwer. Es hört sich immer so vernünftig an, 'ich schlafe jetzt einen Monat im Hotel', aber meistens ist das ja der Anfang vom Ende.

In ihrer Netflix-Dokumentation haben Harry und Meghan ausführlich über ihr Kennenlernen gesprochen. Wie bewerten Sie das?

Diese ganze Art, wie Meghan die Beziehung startet: Dass eine Frau einen Mann aussucht, weil er berühmt ist, das sieht man ja auch bei anderen Promis, das ist kein guter Start. Selbst, wenn sie auch berühmt ist, ist das kein guter Start. Das ist eben kein normales Kennenlernen auf einer Ü30-Party oder an einer Käsetheke. Vielleicht ist das auch ein Grund, warum viele Royals lieber unter sich bleiben und es forcieren, dass man innerhalb der Royals heiratet und nicht jemanden von außen. Ich bekomme so etwas oft auf den Tisch, gerade auch Männer, die ein bisschen bekannter sind, die einen Fan daten, schreiben mir. Da kommt immer nur Murks raus.

"Gerade wirkt es auf mich nicht mehr so, als ob es eine Basis geben würde."

Harry und Meghan haben sich ein gemeinsames Feindbild aufgebaut: die Medien und Teile der Königsfamilie. Brauchen sie das, weil sie sonst keine gemeinsame Basis haben?

Ein Feindbild allein kann eine Ehe nicht tragen. Es muss eine Basis von Liebe und Verständnis geben. Gerade wirkt es auf mich nicht mehr so, als ob es die geben würde. Sonst würde man wohl mehr davon hören.

Harry ist selbst Scheidungskind. Welche Rolle spielt das jetzt?

Harry hat Sachen mitgemacht, die nicht jeder mitmachen muss. Das bricht Menschen. Und dann denkt man: Die Beziehung muss jetzt unbedingt funktionieren. Das ist komischerweise ganz oft so. Wenn man sich vornimmt, dass die Sachen ganz anders laufen, als bei den Eltern, dass sie dann häufig doch genau so laufen. Das ist oft genau der Weg, bei dem dann auch Trennungen passieren und man die falschen Partnerentscheidungen trifft. Aber das ist menschlich. Da gibt es nichts zu verurteilen.

Überraschende Schlappe für Netflix-Serie "Avatar" – einstiger Flop schneidet besser ab

"Avatar – Der Herr der Elemente" war ursprünglich eine Zeichentrickserie, die Anfang des Jahrtausends bei Nickelodeon ausgestrahlt wurde. Sie erzählt die Geschichte des jungen Luftbändigers Aang, der als Avatar lernen muss, alle vier Elemente zu beherrschen, um den mächtigen Feuerlord Ozai aufzuhalten und den Krieg zwischen der Feuernation und den drei anderen Nationen (Luft, Erde und Wasser) zu beenden.

Zur Story