Unterhaltung
Bild

Bild: Screenshot RTL/Montage Watson

Meinung

Mensch, RTL! Dieses "Bachelorette"-Finale war bizarr wie nie zuvor

Geübten RTL-Zuschauern hätte es eigentlich klar sein müssen: Bereits im Halbfinale der Kuppelsoap "Die Bachelorette" hatte sich ein wahres Fiasko-Finale angekündigt. Was war los? Na, so einiges: Nur drei Kandidaten hatten Gerda Lewis auf die malerischen Seychellen-Inseln zu den Dream-Dates begleiten dürfen – und nur zwei von ihnen bekamen die Einladung zum großen Finale.

Doch dann das: Lediglich einer von ihnen - nämlich Keno Rüst - wollte das auch wirklich durchziehen. Sein Gegenkandidat Tim Stammberger druckste unbeholfen herum, kaum hatte ihm Gerda seine Final-Rose angeboten. Die beiden zogen sich zum Gespräch unter vier Augen plus einer Kameralinse zurück, gefolgt von Tims ultimativem Rückzieher: Er sei sich sicher, Gerda habe sich längst für Keno entschieden, weswegen Tim nun nicht länger im Finale antreten wolle.

Die "Bachelorette" nahm Tims Entscheidung mit einem Pokerface hin

Bild

Tim: :'( – Gerda: -.- Bild: Screenshot RTL

Cut – und schon war die Halbfinale-Episode vorbei. Ein Cliffhanger begleitete uns in die nächste, diese, Woche, wurde aber direkt zu Beginn des Finales aufgelöst: Ja, Tim war tatsächlich ausgestiegen – und Keno somit der letzte Kandidat, allein im Finale stehend.

Keno begoss diese Entwicklungen erstmal mit einem Champagner.

Bild

Wir fühlen mit dir, Keno. Bild: Screenshot RTL

Man könnte glauben, die Bachelorette könnte jetzt einfach enden, doch nein. Die Show muss weitergehen.

Schließlich war der TV-Slot bereits gebucht und auch Gerdas Mutti hatte ihren großen Auftritt ja noch gar nicht gehabt. Also wurde uns mithilfe einer gefühlt endlosen Sequenz aus emotionalen Zeitlupen-Aufnahmen einer nachdenklich radelnden Gerda das neue Konzept dieses merkwürdigen Finales um die Ohren gehauen:

Nun ist aber Schluss mit lustig! Jetzt wird es ernst!

Bild

Vermutlich kann Gerda nicht reiten, sonst hätte man ja die noch viel nachdenklicheren Pferde dort nutzen können. Aber die kamen später noch gut zum Einsatz. Bild: Screenshot RTL

Für "Bachelorette" Gerda war es mit lockerem Dating nun vorbei.

"Die Bachelorette" war durch Tims Ausstieg plötzlich keine "Wer ist der geilste Typ?"-Show mehr, sondern folgte auf einmal dem Konzept: "Will ich überhaupt eine Beziehung, oder bleibe ich lieber unabhängig und Single?" Anstatt sich für einen der zwei übrigen Kerle entscheiden und eben mal schauen zu können, wo das Ganze so hinführte, stand Gerda jetzt vor der Wahl: Keno – oder keiner?

Weder "Bachelorette" noch "Bachelor" ist bislang jemals ohne klaren Sieger ausgegangen; wie sähe das denn auch aus? Wäre das von vornherein eine Möglichkeit, würde das Show-Prinzip definitiv an Reiz verlieren. Dann könnten Bachelor und Bachelorette ja theoretisch schon nach zwei, drei Folgen hinschmeißen, wenn wirklich nichts Aussichtsreiches unter den Kandidaten/-innen zu entdecken war. Nein, eine Kuppelshow ohne letztliche Verkuppelung wäre insbesondere nicht im Interesse des Senders; kaum verwunderlich also, dass "Die Bachelorette" auch jetzt nicht abgebrochen wurde, selbst nachdem bloß noch ein Kandidat übrig war. Keno musste da jetzt durch – und so wurde das große Finale zu einem doch recht bizarren, da unüblich ernsten, Erlebnis.

Gut eine Stunde lang durften wir uns nun also ansehen, wie Gerda und Keno... naja... nachdachten.

Bild

Vorzugsweise mit Pferden, und natürlich in Zeitlupe. Bild: Screenshot RTL

Keno bekam Pferde, Gerda Hilfestellung von ihrer Mutter.

Bild

Deren Rat übrigens auf eine Art unhilfreiches "Mach, was du willst, Kind" hinauslief. Bild: Screenshot RTL

Die Konsequenz: Viel Frust und ernste Mienen.

Bild

So sieht ein echtes Traumdate aus. Bild: Screenshot RTL

Diese ernsten Mienen wurden bis zum bitteren Ende durchgezogen.

Bild

Und wir möchten mal vermuten, dass das eine Regie-Anweisung war. Bild: Screenshot RTL

Und dann... war es endlich soweit.

Kenos alleinige Nacht der Rosen begann, und weil es niemanden mehr auszusortieren gab, erwartete uns nun nur noch die bereits im Voraus ins Unendliche dramatisierte Entscheidung: Würden Gerda und Keno einander wählen? Würde sich Gerda gegen das Single-Dasein und für ihren unfreiwillig allerletzten Kandidaten entscheiden?

Bild

Wer hier behaupten konnte, noch echte Spannung zu verspüren, lügt. Bild: Screenshot RTL

Na, ratet mal, was dann kam.

Bild

Richtig. Bild: Screenshot RTL

Was RTL offenbar nicht bedacht hat:

Natürlich hatte sich Gerda für Keno entschieden; das war allein insofern wenig überraschend, weil sie sich a) schon seit Wochen effektiv für Keno entschieden hatte und das jedem klar gewesen war – zumindest Tim und auch uns – und b), weil wir es längst gesehen hatten. Denn nicht nur in dieser, auch in der ersten Folge waren uns schon vor Gerdas letzter Rosenübergabe Aufnahmen davon gezeigt worden, wie Gerda ihrem Auserwählten die Rose anbot. Das hatte RTL offenbar nicht mehr bedacht – sonst hätte der Sender vermutlich eingesehen, dass der Spannungsbogen im Finale (Gibt Gerda ihm eine Rose oder nicht?) nicht so ganz hinhaut.

Und vor allem: Auch Kenos Reaktion hatten wir bereits gesehen.

Bild

Endlich Schluss mit dem übermäßig dramatischen Drehbuch. Authentisches Knutschen, bitte! Bild: Screenshot RTL

In diesem kleinen Teaser hatten wir außerdem gesehen, dass der Mystery Man die Rose ganz offensichtlich annahm und Gerda umarmte. All das Drama – zuallerletzt durch Tims vermeintliche Abfuhr, eingeleitet mit den Worten: "Du machst es mir echt nicht leicht..." –, all die angeblichen Zweifel der beiden, wären vielleicht gerechtfertigt gewesen, wenn wir nicht bereits durch die Vorschauen gewusst hätten, wie es ausgehen würde – und dadurch, dass sich Gerda und Keno schon zuvor eben eindeutig mochten.

Letztlich hätte sich RTL dieses übermäßig inszenierte Drama also auch sparen können. Dennoch lässt sich eines nicht leugnen: Es war eine grandiose Staffel, Freunde, und wir wünschen Gerda und Keno nur das Beste! ❤️

Habt ihr euch Kenos Sieg gewünscht – oder hätte Tim eine stärkere Chance gehabt? Schreibt's in die Kommentare!

Dr. G-Punkt über Frauen und Pornos

Play Icon

Romantisch geht's weiter:

Weiblich und glücklich: Darum geht es weiblichen Singles so gut

Link zum Artikel

13 Beziehungsprobleme, die jede Frau kennt

Link zum Artikel

Wie Johanna und Daniel durch ihre Spenderherzen zueinander fanden – eine Liebesgeschichte

Link zum Artikel

Yes, Lord! Die erste gleichgeschlechtliche Ehe bei den Royals

Link zum Artikel

3 Sex-Themen, die uns bei SATC geschockt haben und heute in jeder Tinder-Bio stehen

Link zum Artikel

10 "Sex and the City"-Zitate für Singles, die immer noch wahr sind

Link zum Artikel

Zu diesen 30 Songs ist es unmöglich, Sex zu haben (du wirst es dir trotzdem vorstellen)

Link zum Artikel

Beste Liebesbeweise ever! Diese 12 Beispiele zeigen, was echte Liebe ist

Link zum Artikel

Pärchenabend! Und plötzlich platzen diese 8 Spießer-Sätze aus uns raus

Link zum Artikel

5 Dinge, die verzweifelte Singles tun – und unbedingt lassen sollten

Link zum Artikel

Wunderschöner Antrag 😍 Warum Tausende gerade dieses Liebespaar suchen

Link zum Artikel

Meine große Liebe ist tot. Und zum 1. Mal habe ich wieder Lust auf Sex...

Link zum Artikel

"Wie kann man denn mit 29 Jahren zweimal Witwe sein?" Das geht. Leider.

Link zum Artikel

Kennst du dich im Bett besser aus als diese Sex-Expertinnen? 

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
2
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
2Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Nick95 05.09.2019 20:06
    Highlight Highlight Also mal im ernst, welcher Mann ist denn so verzweifelt, das er sich für eine Frau entscheidet, die vor seinen Augen an mindestens 5 anderen Typ rumgeleckt hat?
  • Jürgen Lutter 05.09.2019 10:50
    Highlight Highlight Oh man... glaubt denn wirklich jemand daran, dass sich bei diesem Trash-Formaten zwei ineinander verlieben? Diese Sendungen sind Sprungbretter in den Dschungel und ähnlichen Kitsch.

Helene Fischer und Thomas Seitel: Polizei spricht von Einsatz auf ihrem Anwesen

Aufregung um Helene Fischer: Vor Kurzen kam es zu einem Polizeieinsatz bei ihrem Haus in Bayern.

Was war passiert? Offenbar versuchte jemand, Helene Fischer und ihren Freund, den Akrobaten Thomas Seitel, auf dem Privatgelände zu fotografieren. Ein Sprecher der Polizei Herrsching bestätigte jetzt den Vorfall gegenüber watson.

Vor circa sechs Wochen sei es zu einer Anzeige gekommen. Helene Fischer und Thomas Seitel hätten die Polizei wegen einer Person verständigt, die Fotos gemacht habe.

Die …

Artikel lesen
Link zum Artikel