Unterhaltung
Meinung

"DSDS" geht weiter: RTL offenbart mit Bohlen-Entscheidung seine Verzweiflung

DSDS-Juror Dieter Bohlen und Sänger Pietro Lombardi bei der ersten Live-Sendung der Castingshow Deutschland sucht den Superstar 20 . Die RTL-Castingshow Deutschland sucht den Superstar DSDS wird entge ...
Dieter Bohlen hat verkündet, dass es doch noch eine weitere Staffel von "DSDS" geben wird.Bild: IMAGO/Panama Pictures
Meinung

RTL blamiert sich mit "DSDS"-Ankündigung: Dieter Bohlen ist die männliche Heidi Klum

06.04.2023, 09:21
Mehr «Unterhaltung»

Die Jubiläumsstaffel von "DSDS" ist auf der Zielgeraden, ein Jury-Krach zwischen Dieter Bohlen und Katja Krasavice in der ersten Live-Show blieb nach einem Sexspruch-Eklat um den 69-Jährigen und anschließendem Diss-Track der Rapperin aus. So weit, so unspektakulär.

Also sorgt RTL mit einer neuen Entscheidung für Wirbel: Live wird verkündet, dass die 20. Staffel der Castingshow doch nicht die letzte sein wird. Staffel 21 kommt. Mit Dieter Bohlen, er selbst darf es verraten. Eine große Überraschung – nicht. Denn die große Neuerung, die nun ansteht, ist streng genommen keine.

"DSDS": Der RTL-Patient lebt weiter

Eigentlich wollte der Sender familienfreundlicher werden und zeigte Bohlen folgerichtig die Tür. Das Problem: Sein Ersatz Florian Silbereisen lieferte vergangenes Jahr nicht ab wie gewünscht – zumindest im Hinblick auf die Quoten (und diese Zahl zählt). Also musste Bohlen zurück, denn der Sender kann anscheinend nicht gleichzeitig nett und erfolgreich sein.

Dieter Bohlen in der ersten Live-Show der 20. Staffel der RTL-Castingshow Deutschland sucht den Superstar / DSDS 2023 im MMC Coloneum. Köln, 01.04.2023 Foto:xF.xKernx/xFuturexImage
Dieter Bohlen machte in der Live-Show eine große Ankündigung.Bild: IMAGO/Future Image

Ein Comeback in der Jubiläumsstaffel, die zugleich die letzte des Formats sein soll. Klingt nach guten Voraussetzungen, um die Fans noch einmal an die Sendung zu binden und mit einem Knall abzutreten. Ein Masterplan.

Zumindest bedingt hat die Taktik auch funktioniert. "DSDS" ist unter Bohlen wieder stärker, eine allgemeine Ermüdung des Publikums lässt sich dennoch nicht leugnen. Die erste Live-Show des Jahres verfolgten laut "DWDL" im Schnitt 2,02 Millionen Menschen bei einem Marktanteil von 10,2 Prozent in der Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen.

Das ist besser als der Wert vom Vorjahr, aber alles andere als überragend. Hinter sowohl der "Show der Shows" im ZDF als auch "The Masked Singer" bei ProSieben zurückzubleiben, kann nicht der Anspruch sein. Wenn Bohlen also tolle Einschaltquoten als Argument für eine Fortsetzung anführt, ist das sehr relativ.

Neu: dein Watson-Update
Jetzt nur auf Instagram: dein watson-Update! Hier findest du unseren Broadcast-Channel, in dem wir dich mit den watson-Highlights versorgen. Und zwar nur einmal pro Tag – kein Spam und kein Blabla, versprochen! Probiert es jetzt aus. Und folgt uns natürlich gerne hier auch auf Instagram.

Und doch wird die Kuh weiter gemolken, denn RTL fehlt es offenbar schlicht an Alternativen beziehungsweise Ideen für Quoten-Hits. Bohlens Sprüche werden immer für Diskussionen und Zoff sorgen, aber sie halten die Sendung bei aller Vorhersehbarkeit auch am Leben. Andere Shows, andere Entertainer versprechen nicht einmal das.

01.04.2023, Nordrhein-Westfalen, Köln: Juror Dieter Bohlen und Ex-Juror Bruce Darnell begrüßen sich bei der ersten Live-Sendung der Castingshow «Deutschland sucht den Superstar 20». Die RTL-Castingsho ...
Dieter Bohlen ist bei RTL nicht (wirklich) wegzudenken. Hier mit Ex-"Supertalent"-Juror Bruce Darnell.Bild: dpa / Henning Kaiser

RTL-Zuschauer werden veräppelt

Dieter Bohlen weiß das natürlich. Auch er hatte nicht wirklich daran geglaubt, dass nach Staffel 20 Schluss sein würde, dies ließ er zwischenzeitlich durchblicken. Die jetzige Ankündigung von Staffel 21 kommt daher so überraschend wie Ostern oder Weihnachten. Um aber doch noch für einen Aha-Effekt zu sorgen, gibt es eine Regeländerung: Die Altersbegrenzung für Teilnehmende fällt weg.

Bislang durften die Talente maximal 30 Jahre alt sein. In der Vergangenheit drehte RTL jedoch schon einmal an dieser Schraube, für die "DSDS"-Ausgabe von 2015 wurde das maximale Alter auf 40 angehoben. Nun ist die Grenze nach oben ganz offen. "Wir suchen den absoluten Superstar quer durch alle Generationen", heißt es auf der Homepage des Senders zu der großen "Erneuerung".

Die verbliebenen acht DSDS-Kandidaten nach der ersten Live-Sendung der Castingshow Deutschland sucht den Superstar 20 . Die RTL-Castingshow Deutschland sucht den Superstar DSDS wird entgegen früheren  ...
Bei "DSDS" wird die Altersbegrenzung nun ganz aufgehoben.Bild: IMAGO/Panama Pictures

Bohlen ist Heidi Klum in männlich

Genau wie "GNTM" mit seinen Best-Ager-Models setzt also auch diese Sendung fortan auf mehr Diversität, genau wie bei "GNTM" werden die Talente deshalb im Allgemeinen aber sicherlich nicht automatisch besser von der Jury behandelt. Im Gegenteil drängt sich ein Vergleich umso mehr auf: Dieter Bohlen ist am Ende des Tages auch nur eine männliche Heidi Klum. Oder Heidi Klum ein weiblicher Dieter Bohlen. Auf beide könnte das Fernsehen gut und gern verzichten, und dann offenbar auch irgendwie nicht.

Vielsagend ist bereits die Tatsache, dass RTL sofort klarstellen muss: "Kein April-Scherz des Poptitan". Denn ernstzunehmen ist das ganze Theater um Bohlen und "DSDS" ohnehin kaum noch. 2023 kommt der Gegenwind für den ehemaligen Modern-Talking-Sänger auch nicht mehr nur aus dem Publikum, sondern direkt aus der Jury von Katja Krasavice, die die "Ü-60-Werte" ihres Kollegen bei Tiktok klar benennt.

Wenn nicht einmal das den Sender endgültig zum Umdenken bewegt, bleibt Bohlen wohl bis kurz vor seinem letzten Atemzug bei RTL. Und Krasavice täte gut daran, der Sendung den Rücken zu kehren. Dass sie nach ihrem Diss-Track nicht gefeuert wurde, muss wahrscheinlich als Erfolg verbucht werden.

Nach großer Kritik: "House of the Dragon" ändert Intro für Staffel 2 – das steckt dahinter

Serien-Intros haben in den letzten Jahren an Bedeutung verloren. Bei den meisten Streamingdiensten lassen sich die Sequenzen leicht überspringen. "House of the Dragon" stellt sich dem Trend entgegen.

Zur Story