Unterhaltung

Nach Ausraster von Fler: Polizei Berlin tritt mit Bushido-Spruch nach – Rapper ist wütend

Im Straßenverkehr kann man schon mal sauer werden – wir kennen das alle. Schließlich fahren alle anderen Verkehrsteilnehmer schlecht Auto, nur man selbst fährt genau richtig. Doch ein gewisses Maß an Contenance sollte man behalten. Vor allem, wenn die Polizei ins Spiel kommt. Sonst gibt's schnell Ärger – wie jetzt auch Rapper Fler zu spüren bekommen.

Am Sonntag war Fler in eine Verkehrskontrolle auf dem Teltower Damm in Berlin-Zehlendorf geraten. Statt sich kooperativ zu zeigen, legte Fler los: Er beschimpfte die Beamten, warf ihnen Schikane vor. Laut Polizei wurde der 37-jährige Rapper auch vorübergehend festgenommen, "Flizzy" bekam am Ende eine Anzeige wegen Beleidigung und Fahrens ohne Führerschein.

Flers Freundin filmte die Situation, bis eine Polizistin sie aufforderte, dies doch bitte zu unterlassen. Das Video ist längst ein viraler Hit, Flers Beleidigung "Fanboy" wurde zum geflügelten Wort in den Sozialen Medien.

Die Polizei antwortet Fler auf Twitter

Und dort geht der Beef zwischen Fler und der Polizei jetzt munter weiter. Die Polizei Berlin schrieb am Dienstag auf ihrem Twitter-Account: "Viel Hype um eine rechtmäßige Polizeikontrolle auf dem Teltower Damm, oder?" Und weiter: "Frage: Was ist ein Rapper, der sich über eine Polizeikontrolle beschwert? Ein Rapper, der sich über eine Polizeikontrolle beschwert."

Bushido gefällt das: Polizei Berlin zeigt sich bei Fler-Diss textsicher

Da ist die Polizei Berlin aber ganz schön bewandert und textsicher, was aktuellen Deutschrap angeht. Der Text des Tweets ist nämlich einer Line aus Bushidos und Animus' neuem Track "Ronin" entlehnt. Dort heißt es in der ersten Strophe:

"Frage: Was ist eine F**ze in 'nem Livestream? Einfach eine F**ze in 'nem Livestream"

bushido & animus - ronin

Wer keine Deutschrap-Tomaten auf den Augen hat, der erkennt sofort: Bushido und Animus beziehen sich damit höchstwahrscheinlich auf Fler. Denn "Frank White" ist für seine regelmäßigen Live-Videos auf Instagram bekannt. In der Vergangenheit hatte er sich darin auch negativ über Bushido geäußert.

Auch Bushido schaltet sich ein

Flers Reaktion auf den Tweet der Polizei: "Das geht überhaupt nicht"

Fler echauffierte sich auf Twitter, dass die Polizei unangebrachtere Tweets als Donald Trump absetze und so etwas "unabhängig von irgendeiner Story" gar nicht gehe. Sein ehemaliger Weggefährte Bushido freut sich indes so sehr über den Polizei-Tweet, dass er ihn in seiner Story bei Instagram teilte...

Hier ein Screenshot als Beweisfoto:

Bild

screenshot: instagram/bush1do

Falls ihr noch mehr Amüsement braucht, schaut euch dieses Video an.

Übrigens: Mittlerweile soll Fler erneut von der Polizei gestoppt worden sein – auch dieses Mal konnte er seinen Führerschein laut Bericht nicht vorzeigen. Mehr Infos dazu findet ihr hier.

Der Frust scheint bei Fler nach dem erneuten Vorfall definitiv vorhanden zu sein. Auf Instagram beleidigte der Rapper nun RTL-Moderatorin Katja Burkard als "Lispeltante". Grund: Ein "Punkt 12"-Beitrag über Flers Eskapaden.

Wer Flers nächstes Opfer wird? Wir sind gespannt.

(as)

Musik-Bands als Fußball-Wappen

So wurde US-Rapper XXXTentacion berühmt

Play Icon
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Wegen Hitlergruß: Finch Asozial zerlegt Neonazi-Fan bei Konzert

In einer großen Menge nicht auffallen und einfach untergehen? Darauf hatte wohl ein Fan von Rapper Finch Asozial gehofft. Bei einem Konzert in Erfurt hatte ein Mann den Hitler-Gruß gezeigt. Dem Rapper gefiel das gar nicht und ließ seinen Fan aus dem Saal schmeißen – aber nicht still und heimlich.

Unter Applaus des Publikums ging es weiter:

Finch weiter:

(hd)

Artikel lesen
Link zum Artikel