YouTuberin Katja Krasvice bei einem Auftritt.
YouTuberin Katja Krasvice bei einem Auftritt. Bild: IMAGO / HMB-Media

Katja Krasavice feiert Rekord: "Geschichte geschrieben"

08.02.2021, 16:46

Seit Freitag ist es offiziell: Die YouTuberin Katja Krasavice hat geschafft, was keiner Frau vor ihr gelungen ist. Mit ihrem zweiten Album "Eure Mami" landete die 24-Jährige zum zweiten Mal auf Platz 1 der deutschen Album-Charts und wird damit die erste deutsche Rapperin, die das auf die Beine stellt. Krasavices erstes Album hieß "Boss Bitch".

HipHop in Deutschland: Vom Streetrap in den Mainstream

Der Rap in Deutschland hat sich über die Jahre verändert. Standen in vergangenen Jahren Rapper eher für harten Straßenrap, ist das Musikgenre inzwischen diverser und kommerzieller.

Viele Akteure im Deutschrap machen melodiöse Musik, die sich auch Nicht-HipHop-Fans anhören können. In Deutschland hat HipHop den Mainstream fast völlig eingenommen und sich in verschiedene Richtungen entwickelt. Besonders bemerkenswert: Nie waren so viele Rapperinnen gleichzeitig erfolgreich. Im Deutschrap kommt man um Namen, wie Juju, Shirin David, Loredana oder eben Katja Krasavice kaum noch herum.

Erfolg von Katja zeigt: HipHop wird diverser

Katja Krasavice verzeichnet einen Achtungserfolg in der Rapszene. Als erste Rapperin, die zweimal mit einem Album auf Platz 1 der Charts kommt, lässt sie erkennen, welches Potenzial weiblicher Deutschrap noch hat. Auf Instagram dankt sie ihren Fans und ihrem Team: "Es wurde mit der #1 für das Eure Mami Album nun Geschichte geschrieben, indem wir einen Rekord gebrochen haben!!!", schreibt die 24-Jährige.

(vdv)

"Hart aber fair": Malu Dreyer befürchtet "Totalaufstand der Gesellschaft" im Herbst

Die Corona-Pandemie geht ins dritte Jahr. Inzwischen dominiert die Variante Omikron auch in Deutschland – und läutet wohl eine neue Phase der Pandemie ein. Die Zahl der erfassten Neuinfektionen hat in Deutschland erstmals die Schwelle von 90.000 am Tag überschritten. Über das Wochenende ist die 7-Tage-Inzidenz auf 528,2 (375,7 in der Vorwoche) gewachsen – die neue Höchstmarke. Frank Plasberg diskutiert mit seinen Gästen das Thema "In der Omikronwelle: Was bringt eine Impfpflicht?"

Zur Story