Helene Fischer gab sich offen in ihrem Livestream.
Helene Fischer gab sich offen in ihrem Livestream.bild: helene fischer (official)/Youtube

Noch vor "Rausch"-Release: Helene Fischer zeigt sich öffentlich mit Babybauch

15.10.2021, 12:1219.10.2021, 16:06

Den 15. Oktober haben sich die Fans von Helene Fischer schon seit vielen Wochen rot im Kalender markiert: Endlich erscheint mit "Rausch" das neue Studioalbum des Superstars, "Vamos a marte" und "Volle Kraft voraus" waren die Vorboten. Als besonderes Extra veranstalte die Sängerin am Abend des 14. Oktober einen Live-Stream, der ganz im Zeichen der Platte stand. Interviewt wurde sie von Janin Ullmann.

Neben der Musik stand aus Fan-Sicht aber natürlich auch noch etwas ganz anderes im Mittelpunkt: Helenes Babybauch. Wenige Tage zuvor hatte die 37-Jährige kursierende Schwangerschaftsgerüchte bestätigt, bald erwartet sie ihr erstes Kind.

Helene Fischer versetzt die Fans in Aufregung

Zu dem Anlass trug die Sängerin einen Rock, Overknee-Stiefel sowie einen hellen Oversize-Pullover. So richtig viel war vom Babybauch der "Atemlos"-Interpretin daher nicht zu erkennen, doch als sie zu Beginn Janin Ullman begrüßte, ließen sich ihre Rundungen von der Seite doch zumindest sehr gut erahnen. Für den Rest des Events nahm Helene dann allerdings auf einem Stuhl Platz.

Zwar wurde ihr von Ullman auch zu ihrem privaten Glück gratuliert, ansonsten war die anstehende Geburt aber praktisch kein Thema im Stream. In den Chat-Kommentaren fand Helenes Schwangerschaft hingegen des Öfteren Erwähnung.

Die schwangere Helene Fischer (hier links im Bild) trug einen weiten Pullover im Live-Stream.
Die schwangere Helene Fischer (hier links im Bild) trug einen weiten Pullover im Live-Stream.bild: helene fischer (official)/Youtube

Sängerin findet klare Worte

Im Verlauf des Abends wurde sie von mehreren berühmten Kollegen zu "Rausch" beglückwünscht, unter anderem Robbie Williams und Kerstin Ott meldeten sich über Einspieler zu Wort. Daneben bekam Helene euphorische Nachrichten von ihren eigenen Fans zu sehen, die die neuen Songs kaum abwarten können. Sogar eine Tanzeinlage wurde von einer Anhängerin zum Besten gegeben. Gegen 19.45 Uhr war der Stream auf Youtube zu Ende, anschließend ging es bei Tiktok weiter, wo sich Helene auch noch Fan-Fragen stellte.

Recht zu Beginn schlug die werdende Mutter jedoch erst einmal ernste Töne an. Janin Ullman konfrontierte sie mit den zahlreichen Pressemeldungen der letzten Tage rund um Helenes Privatleben. "Es ist kein einfaches Thema für mich, es ist ein bisschen absurd für mich", stellte die Sängerin klar. Zwar liebe sie es, sich auf der Bühne zu öffnen, doch teilweise würden über sie auch "frei erfundene Geschichten" verbreitet werden, was eben gar nicht in ihrem Sinne sei.

Helene Fischer beantwortete Fan-Fragen im Tiktok-Stream.
Helene Fischer beantwortete Fan-Fragen im Tiktok-Stream.Bild: helenefischer/tiktok

"Was in den letzten Wochen berichtet wurde, hat mich schon immens geärgert, weil das so ein Eingriff in meine Privatsphäre ist", meinte Helene schließlich. Eigentlich wolle sie gar nicht täglich in den Medien stattfinden. "Ich verstehe die Leute so gut, die einfach schon auch genervt sind von diesem permanenten Helene-Fischer-Hype", gab sie sogar offen an.

Zuvor hatte der Schlagerstar auch schon bei Instagram Unmut geäußert. Dort erklärte Helene Anfang Oktober, nachdem ihre Schwangerschaft bekannt wurde: "Ihr wisst, dass ich mein Privatleben zum Schutz schon immer unter Verschluss gehalten habe und doch schaffen es die Medien immer wieder, darüber zu spekulieren, zu berichten, zu urteilen, fiktive Geschichten zu erfinden und Unwahrheiten zu streuen, die mich schon seit soo vielen Jahren wütend und traurig zugleich machen. Diesmal gab es aber wohl Menschen in meinem näheren Umfeld, die anvertraute und persönliche Informationen mit den Medien geteilt haben, was mich in diesem Fall eigentlich am meisten enttäuscht."

(ju)

Dschungelcamp 2022: Diese zehn Promis sind als Kandidaten mit dabei – auch eine Bohlen-Ex soll einziehen

Pandemiebedingt musste das Dschungelcamp im vergangenen Jahr ausfallen – stattdessen wurde eine Ersatzshow ausgestrahlt, die die Fans nicht wirklich befriedigen konnte. Umso größer ist nun die Vorfreude auf die kommende Staffel, die im Januar 2022 auf RTL ausgestrahlt wird. Eine Änderung wurde bereits bekannt gegeben: Die Show wird diesmal nicht wie gewohnt in Down Under gefilmt, sondern in Südafrika.

Zur Story