Unterhaltung
Musik

Eventim: Taylor Swifts Fans haben große Sorge vor Ticket-Verkauf

March 31, 2023, Arlington, Texas, USA: TAYLOR SWIFT performs during the Arlington, Texas stop of her Eras Tour. Arlington USA PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxONLY - ZUMA Pho 20230331_mda_m258_096 Copyright ...
Der Vorverkauf für die Europa-Termine von Taylor Swifts "Eras"-Tour beginnt in zwei Wochen.Bild: imago images
Musik

Taylor Swift: Fans mit dringendem Appell vor Ticket-Verkauf

28.06.2023, 11:29
Mehr «Unterhaltung»

Es sind nervenaufreibende Zeiten für Fans von Taylor Swift. Nachdem der US-Popstar in der vergangenen Woche die Daten für die Europa-Konzerte seiner "Eras"-Tour bekannt gegeben hatte, folgte auf die Vorregistrierung zum Ticketverkauf ein Riesen-Ansturm. Denn um überhaupt eine Chance zu haben, zum Ticketvorverkauf zugelassen zu werden, mussten Fans sich bereits vorab für die gewünschten Städte registrieren.

Wer damit erfolgreich war, bekommt am 11. Juli – also einen Tag vor dem Start des offiziellen Vorverkaufs – eine E-Mail mit einem Zugangscode, der die Teilnahme am Pre-Sale ermöglicht. Außerdem gibt es in der E-Mail Angaben zum Zeitplan und den direkten Link zum Ticketverkauf.

Schon jetzt kursieren in den sozialen Netzwerken zahlreiche Spekulationen rund um die Preise und die Verfügbarkeit der Tickets. So behaupteten britische Fans auf Tiktok, dass für die Shows von Taylor Swift im Stadion an der Anfield-Road in Liverpool bereits vorab Konzertkarten verkauft würden. Allerdings für Dauerkarten-Besitzer:innen des dortigen Fußballvereins.

Capital s Jingle Bell Ball 2019 - Day Two - O2 Arena - London Taylor Swift performing on stage during day two of Capital s Jingle Bell Ball 2019 with Seat at the O2 Arena, London. Picture credit shoul ...
Taylor Swift gibt im kommenden Jahr drei Konzerte in Deutschland.Bild: / Scott Garfitt

Doch die Fans machen sich nicht nur Sorgen darüber, dass viele Tickets nicht einmal mehr in den Vorverkauf gehen oder um potenziell horrende Ticketpreise. Es gibt noch ein anderes Thema, das die europäischen Swifties aktuell beschäftigt. Ihrem Ärger darüber verleihen sie aktuell sehr deutlich Ausdruck.

Taylor Swift: Eventim mit düsterer Prognose

Dass das Angebot der Tickets die Nachfrage – trotz eventueller Zusatzshows – bei weitem übersteigen wird, steht schon länger fest. In der Mail von Eventim zur Registrierung für den Vorverkauf heißt es:

"Die Vorverkaufsregistrierung ist keine Garantie für die Teilnahme am Vorverkauf. Wir gehen davon aus, dass die Nachfrage größer sein wird als die Anzahl der verfügbaren Tickets. Daher werden nicht alle Fans die Möglichkeit haben, am Vorverkauf teilzunehmen."

Fans, die im ersten Schritt nicht die Möglichkeit bekommen, Tickets zu kaufen, erhalten demnach einen Platz auf der Warteliste.

Neu: dein Watson-Update
Jetzt nur auf Instagram: dein watson-Update! Hier findest du unseren Broadcast-Channel, in dem wir dich mit den watson-Highlights versorgen. Und zwar nur einmal pro Tag – kein Spam und kein Blabla, versprochen! Probiert es jetzt aus. Und folgt uns natürlich gerne hier auch auf Instagram.

Auf Tiktok melden sich immer mehr Fans zu Wort, die auf ein Problem hinweisen, das die Situation noch weiter verschärfen könnte. Denn schon in den USA endete der Vorverkauf der Karten für die Konzerte der "Eras"-Tour im Desaster, zahlreiche Fans gingen leer aus. Die Befürchtung vieler Europäer: Fans, die in den USA leer ausgingen, könnten nun ebenfalls versuchen, Tickets für die Europa-Termine zu bekommen. Befeuert wird diese Sorge durch Videos, die nahelegen, dass viele Fans genau diesen Plan verfolgen.

Taylor Swifts Fans bitten: "Kommt nicht"

Unter einem Video, in dem ein Fan ausrechnet, wie viele Karten es für die Deutschland-Konzerte der "Eras"-Tour insgesamt geben wird, findet sich etwa der Kommentar: "Ich habe Angst, dass irgendwelche Hardcore-Fans von weiß-Gott-woher anreisen."

Ein weiterer Kommentator verkündet: "Es haben sich Millionen aus den USA allein für die deutschen Konzerte für den Pre-Sale registriert." Einen Beleg für die Behauptung liefert er zwar nicht, doch seine Sorge teilen zahlreiche Fans.

In einem Video deutet offenbar eine Amerikanerin an, zu einem Konzert des internationalen Teils der Tour reisen zu wollen.

Eine Person antwortet darauf mit einem Video und weist darauf hin, dass auch europäische Swifties aus Ländern ohne Tourdaten versuchen könnten, in Nachbarländer zu reisen. "Amerikaner, falls ihr Taylor schon gesehen habt: Bitte kommt nicht", sagt sie zum Schluss des Clips.

Eine andere Userin argumentiert ähnlich und sagt: "Der Kampf um die Tickets wird schon hart genug für uns und wenn ihr mitmacht, wird es noch schwerer. Also bitte, gebt uns die Chance, Tickets zu bekommen."

"Ihr werdet nicht willkommen sein"

Doch nicht alle Fans belassen es bei so vergleichsweise freundlichen Bitten. "Einige Tipps für meine amerikanischen Swiftie-Freunde: Tut es nicht", sagte eine Frau in einem Video. Und sie fährt fort: "Ihr werdet hier nicht willkommen sein." Die Niederländerin macht einen drastischen Vergleich: "Wenn US-Amerikaner die Tickets für europäische Länder kaufen, ist das fast so selbstsüchtig, wie sie zu einem Wucherpreis zu verkaufen", stellt sie klar.

Zumindest für die Konzerte im deutschsprachigen Raum will Ticketverkäufer Eventim offenbar genau diesem Problem aber einen Riegel vorschieben. Bei der Registrierung für die Konzerte in Zürich etwa, brauchten Fans eine Schweizer Handynummer, um überhaupt eine Chance zu haben, in den Vorverkauf zu kommen. Wie erfolgreich diese Maßnahmen sind, wird sich wohl erst zeigen, wenn der Vorverkauf am 12. Juli tatsächlich begonnen hat.

Paul Janke zeigt sich irritiert von Eltons Verhalten: "Immer wieder gestichelt"

In der RTL-Show "Schlag den Besten" traten elf Prominente gegeneinander an. Sie stellten sich dort zehn Herausforderungen. Dabei mussten sie sich entscheiden, ob sie im besten Fall die 10.000 Euro, welche sie pro Sieg holen konnten, behalten oder doch lieber im Spiel bleiben wollen. Insgesamt gibt es vier Folgen zu sehen, beim großen Finale treffen die zwei besten Stars aufeinander, um den Jackpot zu knacken.

Zur Story