Unterhaltung
Musik

Taylor Swift kommt nach Deutschland – aber wie teuer werden die Tickets?

Taylor Swift performs during "The Eras Tour" on Friday, May 5, 2023, at Nissan Stadium in Nashville, Tenn. (AP Photo/George Walker IV)
Der Run auf die Taylor-Swift-Tickets in Deutschland wird sicherlich gigantisch sein.Bild: AP / George Walker IV
Musik

Taylor Swift: "Eras"-Tour kommt nach Deutschland – wie teuer sind die Tickets?

27.06.2023, 09:07
Mehr «Unterhaltung»

Mit ihrer "The Eras Tour" setzt Taylor Swift in den USA schon seit Monaten Maßstäbe. Nachdem im Juni zunächst weitere Termine für Mexiko, Argentinien und Brasilien verkündet wurden, ist jetzt endlich auch Europa an der Reihe. Zwar müssen sich die Fans noch bis 2024 gedulden, doch im Juli kommenden Jahres zieht es den Superstar dann auch für drei Konzerte nach Deutschland. Taylor Swift macht in Gelsenkirchen, Hamburg und München Station.

Der Vorverkauf für diese Shows startet am 12. Juli diesen Jahres um 10 Uhr bei Eventim und schon jetzt fragen sich viele, wie viel Geld sie eigentlich in die Hand nehmen müssen. Karten für Stars des Kalibers Taylor Swift, Pink und Beyoncé werden schließlich im Allgemeinen immer teurer.

Taylor Swift: Was kosten Konzert-Karten?

Offiziell wurde noch nicht bekanntgegeben, wie die Preise für "Eras" in Deutschland ausfallen. Eine Orientierung geben aber die Zahlen der US-Tour. Die Spanne (alle Konzerte mit eingerechnet) lag hier zwischen 49 US-Dollar (umgerechnet circa 45 Euro) und 899 US-Dollar (etwa 827 Euro).

Wer den Höchstpreis bezahlte, bekam dafür immerhin VIP-Karten. Dabei handelt es sich allerdings nur um die ursprünglichen Ticketmaster-Preise.

Neu: dein Watson-Update
Jetzt nur auf Instagram: dein watson-Update! Hier findest du unseren Broadcast-Channel, in dem wir dich mit den watson-Highlights versorgen. Und zwar nur einmal pro Tag – kein Spam und kein Blabla, versprochen! Probiert es jetzt aus. Und folgt uns natürlich gerne hier auch auf Instagram.

Manche Fans griffen sogar noch weitaus tiefer in die Tasche, denn wer aus lauter Verzweiflung Resale-Angebote nutzte, hatte das Nachsehen. Hier lagen die Preise schätzungsweise im Durchschnitt bei 700 US-Dollar. Nicht wenige gaben mehrere tausend Dollar aus – und beschuldigten schließlich vor allem Ticketmaster, denn dort brachen beim offiziellen Vorverkauf die Server zusammen.

Taylor-Swift-Tickets in weiteren Ländern

Einen Hinweis liefern darüber hinaus die Ticket-Preise für Taylor Swifts Melbourne-Konzerte, die im Februar 2024 anstehen. Diese stehen nämlich schon fest. Los geht es bei rund 80 australischen Dollar (49 Euro), nach oben reicht die Skala für reguläre Karten bis 380 australische Dollar (234 Euro). Die teuersten VIP-Tickets schlagen mit 1250 australischen Dollar (770 Euro) zu Buche.

Taylor Swift performs during the opener of her Eras tour Friday, March 17, 2023, at State Farm Stadium in Glendale, Ariz. (AP Photo/Ashley Landis)
Taylor Swift kommt im Sommer 2024 nach Deutschland.Bild: AP / Ashley Landis

Ein Blick auf die Japan-Tickets für Taylor Swift lohnt ebenfalls. Wer sich die Tokio-Shows ansehen möchte, ist ab 8800 japanischen Yen (57 Euro) mit dabei, die Obergrenze beträgt 30.000 japanische Yen (194 Euro). Auch hier gilt: VIP-Karten liegen noch einmal jenseits dessen.

Eventim: So läuft der Vorverkauf

Am Vorverkauf teilnehmen kann übrigens nicht jede:r ohne Weiteres. Noch bis zum 23. Juni um 23.59 Uhr haben Fans Zeit, sich bei Eventim für den Vorverkauf zu registrieren. Am 5. Juli gehen dann Mails rum, die darüber informieren, ob man beim Vorverkauf dabei ist oder erst einmal nur auf einer Warteliste landet. Im ersten Fall wird ein Zugangscode mitgeschickt und man steht in den Startlöchern.

Eventim weist darauf hin, dass die Vorverkaufs-Registrierung gerade keine Garantie für die Teilnahme am Vorverkauf oder gar für den Erhalt von Tickets ist.

Promi erteilte "Let's Dance" Absage – wegen Joachim Llambi

"Let's Dance" hat es im Laufe der Jahre immer wieder geschafft, die unterschiedlichsten Stars für seine Show zu gewinnen. Giovane Elber, Rolf Schneider, Oliver Pocher, Maite Kelly und Jan Hofer sind nur einige der Promis, die bereits an der Tanzshow teilgenommen haben. Neben der Frage, wer Kandidat:in im aktuellen Dschungelcamp wird, beschäftigt TV-Fans kaum ein anderer Cast so sehr, wie der von "Let's Dance". Der Grund: Auch hier müssen Promis sich überwinden und eine ganz neue Seite von sich zeigen.

Zur Story