Helene Fischer bei einem ihrer letzten großen Auftritte im vergangenen Jahr.
Helene Fischer bei einem ihrer letzten großen Auftritte im vergangenen Jahr.
Bild: imago images / osnapix / Hirnschal

Fans vermissen Helene Fischer – das weiß man am Wohnort über sie

03.06.2020, 15:20

Seit Wochen fragen sich die Schlager-Fans: Wo steckt eigentlich Helene Fischer? Während ihr Ex-Freund Florian Silbereisen sein Instagram-Game in ganz neue Sphären treibt, bleibt es um Deutschlands wohl gefragtesten Star der Szene seltsam still. Die Male, die sich La Helene in diesem Jahr an ihre Community wandte, lassen sich an einer Hand abzählen.

Da war die Enttäuschung ob ihrer beiden Corona-bedingten Auftrittsabsagen im April, anstehende Termine gibt es auf ihrer Homepage nach wie vor keinen einzigen. Und Helenes Instagram-Account liegt seit August vergangenen Jahres brach. Unter dem letzten Beitrag finden sich aktuelle Nachfragen von Fans: "Bitte melde dich", "Man hört gar nichts mehr", "Gib uns doch bitte mal eine Info hinsichtlich dem, was du in der Zukunft so vorhast."

TV-Team begibt sich in Helenes Heimatort auf Spurensuche

Was treibt das Gone Girl also um? RTL besuchte Helenes neuen Heimatort am Ammersee, wo sie mit ihrem Partner Thomas Seitel gerade ein Haus bauen soll. Und in der bayerischen Gemeinde erfuhr das TV-Team, dass sich die Sängerin noch kurz vor Beginn der Corona-Krise häufig im Fitnessstudio aufgehalten haben soll. Ein Mitarbeiter der ortsansässigen Muckibude, erklärte der RTL-Crew off-camera, dass Helene eine "gute Figur an der Klimmzugstange" gemacht hat und einen "flachen Bauch" haben soll. Im Supermarkt dagegen sei sie schon seit längerer Zeit nicht mehr gewesen, auch frischen Spargel am Stand habe sie nicht eingekauft.

Den Schlager-Überstar selbst trafen die Reporter allerdings nicht an. Dafür will RTL aber aus dem Umfeld der Sängerin erfahren haben, dass sie aktuell an "neuer Musik" arbeite. An der Zeit wäre es. Denn ein neues Album – das letzte erschien, von ihren Live-Platten abgesehen, 2017 – lässt nach wie vor auf sich warten. Und Helene Fischers Abtauchen würden die angeblichen Alben-Pläne definitiv erklären.

(ab)

"Am meisten hat es mir wegen Shindy wehgetan": Rapper Ali Bumaye erinnert sich an Bushidos Label-Trennung

Die Auflösung von Bushidos Label Ersguterjunge, auch unter der Abkürzung EGJ bekannt, hatte weitreichende Konsequenzen für etliche Deutschrapper. Seit der Rechtsstreit zwischen dem Berliner Künstler und Arafat Abou-Chaker losging, ging es mit EGJ bergab – die beim Label unter Vertrag stehenden Künstler wurden entzweit. Laut Bushido soll Abou-Chaker versucht haben, die Rapper auf seine Seite zu ziehen, alle bis auf Samra hätten sich daraufhin gegen ihn aufgelehnt.

2018 verließen aufgrund der …

Artikel lesen
Link zum Artikel