Unterhaltung
Bild

"Locke & Key": In der nächsten Staffel werden wieder überraschende Plot-Twists erwartet. Bild: Netflix

"Locke & Key": Netflix bestätigt zweite Staffel – das erwartet die Fans

Das Warten hat ein Ende: Wie nun bekannt wurde, erhält der Netflix-Hit "Locke & Key" eine zweite Staffel. Das Mystery-Drama rund um die Geschwister Tyler, Kinsey und Bode und ihre magischen Schlüssel geht nun in die nächste Runde. Die Serienmacher Carlton Cuse und Meredith Averill teilten jetzt laut "Deadline" mit: "Wir freuen uns sehr, die Reise von 'Locke & Key' zusammen mit all unseren großartigen Mitarbeitern fortzusetzen."

Und weiter: "Wir danken Netflix für all die Unterstützung, insbesondere in dieser schwierigen Zeit, und freuen uns darauf, euch das aufregende nächste Kapitel unserer Geschichte zu bringen." Auch Netflix selbst hat die freudigen Neuigkeiten bereits auf Twitter geteilt. Dazu stellten sie einen 15-sekündigen Trailer online, der allerdings noch nicht viel verrät. Doch was der Streaming-Gigant dazu schreibt, liefert die entscheidenden Hinweise.

Netflix teilt erste Details zur zweiten "Locke & Key"-Staffel

Der Streaming-Gigant enthüllt, auf was sich die Zuschauer in der Fortsetzung freuen können: "Mehr Schlüssel, mehr Dämonen, mehr Aloha!"

Wir erinnern uns: Der Vater von den drei Geschwistern Bode, Kinsey und Tyler wurde in der ersten Season unter mysteriösen Umständen ermordet. Familie Locke zog daraufhin in das Haus ihrer Vorfahren. Dort finden sie nach und nach magische Schlüssel. Hinter den dazugehörigen Türen verbirgt sich natürlich nicht immer etwas Gutes. Das Brisante: Durch die Benutzung werden auch gefährliche Dämonen geweckt, die die Geschwister verfolgen.

Grundlage für das Drehbuch ist übrigens die Bestseller-Comicvorlage von Joe Hill und Gabriel Rodriguez. In der ersten Staffel wurden bereits zwölf Schlüssel enthüllt, doch nach der Vorlage gibt es in der Geschichte tatsächlich mehr als doppelt so viele. Zudem sollen nun noch mehr Dämonen ihr Unwesen im "Key Haus" treiben.

Die Dämonin Dodge lebt weiter

Ein weiterer Hinweis, wie es weitergehen könnte, lieferte schon das Ende der ersten Season. Wie die meisten Fans noch wissen werden, entdeckte Bode im Brunnenhaus eine Frau, die sich Dodge nannte. Sie meinte es allerdings nicht allzu gut mit den Kids und bedrohte sie, um die Schlüssel selbst zu bekommen. Zunächst hielten die Kinder sie für tot, doch es stellte sich heraus, dass Dodge die Gestalt von Gabe angenommen hat.

Somit wird der Dämon auch in der zweiten Staffel für allerlei Schockmomente sorgen. Übrigens: Auch das Schicksal von Eden ist noch nicht besiegelt, denn in ihr lebt nun auch ein Dämon weiter, da sie einen Funken aus der mysteriösen Omega-Tür abbekommen hatte.

(iger)

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0

Trainer, Stars und große Clubs – Das sind die 11 besten Fußball-Dokus auf Netflix

Feiertage sind Netflixtage. Damit euch nach der Eiersuche und dem Osterlamm nicht langweilig wird, haben wir etwas für euch: Die elf besten Fußball-Dokus, die ihr beim Streamingdienst mit dem großen N schauen könnt.

Aber, versprecht uns bitte, dass ihr auch das gute Wetter an Ostern nutzt, und erst abends anfangt, zu bingen...

Los geht's! Die Reihenfolge hat übrigens nichts zu sagen...

Der Dokumentarfilm von Aljoscha Pause aus dem Jahr 2013 begleitet eine Saison lang die Trainer Frank Schmidt, …

Artikel lesen
Link zum Artikel