08.04.2022, Nordrhein-Westfalen, K
Renata und Mathias sackten am Freitag starke 26 Punkte ein.Bild: dpa / Rolf Vennenbernd
Prominente

"Let's Dance": Renata Lusin liefert Erklärung für Mathias Mesters Aussetzer

11.04.2022, 16:04

Mathias Mester hat die Herzen der "Let's Dance"-Fans im Sturm erobert und sich schnell in den Favoritenkreis getanzt. Die Ex-Profis Oana Nechiti und Erich Klann sprachen in ihrem Podcast schon von einer "Heldenreise", die der kleinwüchsige Kandidat hinlege. Allerdings sind seine Leistungen in der Sendung nicht zu 100 Prozent beständig: In Show sechs unterlief ihm bei der Rumba ein krasser Patzer, es gab lediglich 16 Punkte seitens der Jury. In der letzten Ausgabe drehte der 35-Jährige aber schon wieder voll auf, Joachim Llambi und Co. ließen 26 Punkte für den Jive mit Renata springen.

Gegenüber RTL liefert die Profitänzerin jetzt nachträglich eine mögliche Erklärung für Mathias' zwischenzeitlichen Blackout und zeigt sich sehr erleichtert: "Ich bin so froh, dass dieser Fluch gebrochen ist!"

Was steckte hinter Mathias Mesters "Let's Dance"-Aussetzer?

Die aktuelle Staffel von "Let's Dance" wurde schon von zahlreichen Corona-Ausfällen zurückgeworfen. Mehrere Profis und Promis infizierten sich, was stets eine Zwangspause von einer Woche nach sich zog. Auch Renata Lusin traf es zwischenzeitlich, sie fehlte in Show fünf und wurde von Patricija Ionel vertreten. Für Mathias bedeutete das natürlich, dass er sich kurzfristig auf eine neue Tanzpartnerin einstellen musste.

Eben darin sieht Renata ein Problem. Gleich zweimal trat Mathias nicht mit der Tänzerin auf, mit der er sich auf den jeweiligen Freitag vorbereitet hatte, zumal Renata nicht zum Wochenstart, sondern erst mittwochs wieder antreten konnte. Mathias' Zusammenarbeit mit Patricija war somit nach der fünften Show noch nicht vorbei, sie probte auch mit ihm für Show sechs. Renata ist im Nachhinein überzeugt:

"Ich denke, das war wirklich diese Corona-Zeit. Er hat einen Tanz mit mir gelernt, aber mit einer anderen Partnerin getanzt. Den nächsten Tanz hat er mit einer anderen Partnerin gelernt, aber mit mir getanzt. Das war einfach viel Hin-Und-Her."

Nach dem starken Jive sind natürlich beide erleichtert, zumal nach dem Fehler bei der Rumba ein gewaltiger Druck auf dem Athlet lastete. Wie er selbst angibt, ist ihm ein "ein riesen, riesen Brocken" vom Herzen gefallen. Für Renata hat er derweil nur Lob übrig: "Ich habe die beste Tanzpartnerin, die ich mir hätte vorstellen können. Wir verstehen uns nicht nur menschlich gut, sondern auch beim Tänzerischen weiß sie genau, wie sie mich kriegt."

Nun können die Fans also hoffen, dass Mathias den Kopf endgültig wieder frei hat. Allerdings legt "Let's Dance" in der nächsten Woche erst einmal eine Osterpause ein, bevor es in die heiße Phase geht. Die großen Favoriten sind wohl Zsolt Sandor Cseke/Janin Ullman und Kathrin Menzinger/René Casselly, doch auch Mathias und Renata haben sicherlich Chancen, zumal ihnen die Fan-Herzen seit Show eins nur so zufliegen.

(ju)

100 Millionen Euro für neues Konzept: ZDF streicht beliebte Serien aus dem Programm

Im Durchschnitt sind Zuschauer:innen des ZDF 65 Jahre alt. Zu alt für den Sender, wie Intendant Norbert Himmler bereits im November 2022 angemerkt hatte. Um in Zukunft auch jüngere Menschen zu begeistern, plant das ZDF neue Inhalte. Mit drastischen Folgen: gleich drei Sendungen sollen abgesetzt werden. Zwei weitere stehen noch zur Diskussion.

Zur Story