Sänger Dieter Bohlen bei seinem Bühnen-Comeback im Rahmen des Open-Air Konzerts Lieblingslieder - Deutschlands größtes Ohrwurm-Spektakel von Markus Krampe Entertainment in der Bonner Rheinaue. Bonn, 0 ...
Dieter Bohlen äußert sich zu seiner beruflichen Zukunft.Bild: IMAGO/Panama Pictures
Prominente

Nach vermeintlichem Rückzug: Dieter Bohlen spricht Klartext

06.12.2022, 10:06

Die Meldung im vergangenen Jahr, dass Dieter Bohlen seinen Posten bei "DSDS" räumt, sorgte damals für ein Beben. Er gab an, dass für einen "Revoluzzer" wie ihn einfach kein Platz mehr in der Show sei. Umso mehr freuten sich die Fans darüber, dass anlässlich der Jubiläumsstaffel der Poptitan ans Set der Castingshow zurückkehrt – auch wenn danach mit dem Format endgültig Schluss sein soll.

Unterhaltungschef Markus Küttner erklärte dazu: "Wir freuen uns sehr, dass er dabei ist. Es ist wie auch sonst unter Freunden: Manchmal tut eine Pause gut. Gemeinsam machen wir im kommenden Jahr eine große, begeisternde, positive letzte 'DSDS' Staffel." Nun gab es allerdings die nächste Hiobsbotschaft. Dabei ging es um Berichte, dass Bohlen aufhören würde. Dazu meldete sich der 68-Jährige jetzt zu Wort.

Dieter Bohlen setzt klares Statement ab

Im kommenden Jahr wird Dieter Bohlen auf Tour gehen. Vom 16. April bis zum 9. Mai 2023 hat er Auftritte in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Die Tournee trägt übrigens den Titel "Das größte Comeback aller Zeiten". Dies lässt zunächst keinen Rückschluss auf einen Rückzug zu. Es hieß aber, dass es sich dabei gleichzeitig um einen Abschied handeln würde. Nun konkretisierte Bohlen, was genau damit gemeint ist.

Dafür postete er ein Video auf Instagram und sprach Klartext: "Ich muss noch mal kurz was erwähnen, weil ja überall letzte Woche stand: 'Dieter Bohlen hört auf.' Oh Gott, oh Gott, das habe ich gar nicht mitgekriegt. Ja, es stimmt, ich mache nächstes Jahr meine letzte Tour, die beginnt direkt im Anschluss an das Finale von 'DSDS', also am 16. April in Berlin und dann in vielen anderen Städten."

In Bezug auf seinen vermeintlichen Rückzug betonte der Produzent und Musiker: "Aber ich höre doch nicht auf. Am 1.1.2023 geht mein neuer RTL-Vertrag los, ich habe meinen Camp-David-Vertrag verlängert, habe gerade ein riesen Video mit Freenet gemacht, die Kooperation mit Lidl geht im nächsten Jahr weiter." Zum Schluss gab er zu verstehen: "Ich will euch nicht langweilen, aber euer Dieter bleibt euch natürlich auch in den nächsten Jahren erhalten. Ich freue mich auf euch, wir sehen uns auf der Tour."

Die Fans reagierten schnell auf das Statement. Ein Nutzer meinte prompt: "Werbeverträge schön und gut, aber was ist mit eigener Musik von dir, wo du selbst singen wirst?" Bohlen antwortete darauf so: "Ich überlege, wie ich das am sinnvollsten mache." Er gab aber an, dass neue Musik von ihm kommen würde. Zudem merkte ein weiterer User an: "Aber warum die letzte Tour Dieter? Macht es dir keinen Spaß mehr?" Hier meinte er: "Ist halt sehr anstrengend und braucht so viel Zeit."

"GNTM": ProSieben gibt neue Models bekannt – und sorgt für ersten Aufreger

Am 16. Februar startet die mittlerweile 18. Staffel von "Germany's Next Topmodel". Anders als in den vergangenen Jahren dürfen die Kandidatinnen dieses Mal direkt in Los Angeles mit der Topmodel-Reise beginnen. Der Trip in die kalifornische Sonne zählt sonst eigentlich immer zu den absoluten Lieblingsmomenten innerhalb der Show. Nun dürfen sich besonders die Nachwuchsmodels darüber freuen, dass sie gleich in der Stadt der Engel sind und ihre erste Fashionshow laufen können.

Zur Story