Maxi Biewer hat einen Lachanfall vor laufenden Kameras.
Maxi Biewer hat einen Lachanfall vor laufenden Kameras.bild: rtl

RTL verkündet Abgang von Maxi Biewer – das sind ihre neuen Pläne

26.04.2022, 17:38

Maxi Biewer zählt sicherlich zu den beliebtesten RTL-Gesichtern überhaupt. Seit 1992 präsentiert sie die Wetteraussichten bei dem Sender und sorgt dabei nicht selten für gute Laune: Geradezu legendär sind mehrere Lachanfälle der Moderatorin vor laufenden Kameras. Nun aber gibt RTL auf seiner Website den Abschied der 57-Jährigen bekannt.

Wetter-Expertin Maxi Biewer verlässt RTL

"Es gibt nicht viele Menschen, die so viel Charme und Energie in den Morgenstunden versprühen wie Maxi Biewer", schwärmt ihr Kollege Björn Alexander in einem Abschiedstext. Dabei rekapituliert er auch, dass Biewers Karriere "unfassbar viel Energie, Professionalität und gleichermaßen viel Disziplin erforderte", denn: Der Arbeitstag der Moderatorin begann regelmäßig mitten in der Nacht, wenn sie bereits um 6 Uhr früh auf Sendung ging.

"Den wohl berühmtesten Lachanfall brachte ihr und uns ein leicht ermüdeter Kollege, der aufgrund einer technischen Panne mitten in der Wetterkarte landete", erinnert sich Björn Alexander weiter. Statt bei derartigen Pannen nervös zu werden, lachte Maxi Biewer einfach mit dem Publikum – das zeichnete sie aus.

Ihr RTL-Kollege betont daneben aber auch ihren Stellenwert hinter den Kulissen. "Gleichzeitig ist Maxi aber auch immer ein Fels in der Brandung, wenn es um sehr ernste und arbeitsrechtliche Fragen geht. Zuletzt in ihrer Funktion als Betriebsratschefin. Eine Aufgabe, die sie ebenso fokussiert und mit viel Herzblut erledigt wie die abertausenden Wetterauftritte", so Alexander.

Nach RTL-Aus: Maxi Biewer geht auf Reisen

Schließlich offenbart er, dass Maxi Biewer sich gemeinsam mit ihrem Gatten Jean-Patrice Venn nun einen Lebenstraum erfüllen wird: "Für Maxi und ihren Mann findet dieser auf einem Boot statt. Denn draußen in der Natur und der Welt unterwegs zu sein, hat schon immer einen großen Stellenwert im Leben der beiden gehabt."

Maxi selbst wird schließlich noch etwas konkreter: "Im Sommer geht es zu den Kanaren. Anschließend – also am Ende der atlantische Hurrikansaison – werden wir Richtung Karibik weiter segeln", gibt sie zu ihren Plänen preis.

Ob sie im Anschluss noch einmal in irgendeiner Form ins Fernsehen zurückkehrt, verrät sie nicht. Ihre Bilanz ist aber in jedem Fall beeindruckend: Seit 1992 präsentierte sie über 15.000 Wetter-Vorhersagen von "Guten Morgen Deutschland" bis "RTL Aktuell". Im Programm von n-tv, Vox und RTL Zwei kam sie ebenfalls als Expertin zum Einsatz.

(ju)

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
"Hart aber fair": Kühnert vergleicht Olaf Scholz mit dem HB-Männchen – "kann er eben auch"

Bei der NRW-Landtagswahl am Sonntag hat eine schwarz-grüner Mehrheit die SPD klar geschlagen. Auch die FDP erlitt deutliche Verluste. "Triumph für Schwarz-Grün: War die Ampel nur ein Unfall?" nennt Frank Plasberg das Thema, über das er mit mit folgenden Gästen diskutiert:

Zur Story