HUERTH, GERMANY - JULY 31: (L-R) TV hosts Daniel Hartwich and Sonja Zietlow with Robert McCarron aka Dr. Bob attend the 1st live show of the television show 'Ich bin ein Star - lasst mich wieder rein! ...
Daniel Hartwich (l.), Sonja Zietlow und Dr. Bob führten Jahr für Jahr gemeinsam durch die Show.Bild: Andreas Rentz/Getty Images
Prominente

TV-Aus beim britischen Dschungelcamp: Das bedeutet der Ausstieg von Dr. Bob

27.09.2022, 13:56

Dr. Bob ist aus der deutschen Variante des Dschungelcamps nicht mehr wegzudenken. Seit 2004 ist Robert McCarron, wie er bürgerlich heißt, Teil der Show. Staffel für Staffel steht er als Dschungelarzt den Promis bei und ist sofort im Einsatz, wenn sich zum Beispiel ein Krabbeltier im Ohr verfängt. Eigentlich ist er gar kein Arzt, sondern Waldbiologe, Rettungssanitäter und Maskenbildner. Doch mit seiner Kompetenz für medizinische Fragen konnte er stets überzeugen.

Der eigentliche Star der Show führte sogar in der jüngsten Staffel, die in Südafrika produziert wurde, erstmals komplett allein durch eine Dschungelprüfung und ersetzte damit Sonja Zietlow und Daniel Hartwich. Im kommenden Jahr kehrt das Dschungelcamp nach zwei Jahren wieder nach Australien zurück. Aufgrund der Corona-Pandemie konnte nicht aus Down Under gesendet werden. Wie "The Sun" nun berichtete, gibt es auch bei Dr. Bob einschneidende Veränderungen.

Dr. Bob ist nicht mehr Teil des Briten-Camps

In der englischen Variante "I'm a Celebrity ... Get Me Out of Here!" war der 72-Jährige 20 Jahre als Medical Bob im Einsatz. Doch damit soll nun Schluss sein, wie die englische Zeitung aus Insider-Kreisen erfahren haben will. Sowohl in Deutschland als auch in England begann er seine Arbeit für das Format bereits in der ersten Staffel.

Die Briten produzierten coronabedingt die Sendung zuletzt übrigens ebenfalls nicht in Australien, sondern verlagerten die Dreharbeiten ins Gwrych Castle nach Wales. Doch auch hier war Dr. Bob schon nicht mehr dabei. Mit der Rückkehr nach Australien, wo er auch lebt, stellte sich nun die Frage, ob er zurückkehren wird.

Ein Insider sagte hierzu, dass Dr. Bob sehr beschäftigt sei, sodass er "etwas aufgeben musste" und "leider ist das die UK-Version". Er wird demnach durch einen anderen medizinischen Experten ersetzt, der nicht im TV zu sehen sein soll. Mit den Worten "Es ist undenkbar, sich die Show ohne Medical Bob vorzustellen", wird die Quelle weiter zitiert.

Ein Sprecher der Show stellte allerdings mit Blick auf diese Entscheidung klar, dass Bob "immer ein Freund der Show sein" werde. Und weiter: "Wir wünschen ihm alles Gute und danken ihm für seine harte Arbeit." Für die deutsche Ausgabe soll übrigens feststehen, dass Dr. Bob hier weiterhin im Einsatz bleibt. Auch seine Sendung, bei der er zuletzt mit Dschungelcamp-Gewinnerin Evelyn Burdecki durch Australien reiste, soll bestehen bleiben.

"Harry & Meghan"-Doku: Freunde von William und Kate sind "angewidert"

Die angekündigte Skandal-Doku der Sussexes ist im britischen Königshaus seit Monaten gefürchtet. Berichten zufolge soll die Netflix-Dokumentation "Harry & Meghan" am 8. Dezember erscheinen. Schon jetzt veröffentlichte Netflix einen 72-Sekunden-Clip, der einen Einblick in die Produktion gewährt. Der hat es in sich und schlägt ein wie eine Bombe. Bei Kritiker:innen kommt er offenbar gar nicht gut an.

Zur Story