Unterhaltung
Prominente

"Wer wird Millionär?": RTL-Redaktion fordert Günther Jauch zu Intim-Talk auf

Moderator Günther Jauch setzte die "WWM"-Krone von Kandidatin Eva Veeser auf.Bild: RTL / Stefan Gregorowius
Prominente

"WWM"-Redaktion fordert Günther Jauch zu Intim-Talk auf

20.05.2024, 09:39
Mehr «Unterhaltung»

Direkt zu Beginn der Sendung zeigte sich, dass die Ausgabe von "Wer wird Millionär?" am Pfingstsonntag eine ganz besondere werden würde.

Günther Jauch begrüßte das TV-Publikum nicht wie gewohnt aus dem Studio, sondern von hinter den Kulissen. "Die Kandidatinnen und Kandidaten wissen alle noch gar nicht, dass sie heute hier spielen werden. Weil sie im Publikum verteilt und noch absolut ahnungslos sind", flüsterte der Moderator direkt in die Kamera.

Auf einem kleinen Bildschirm waren Nancy und Tom Ullrich zu sehen, die im Studiopublikum saßen. "Er hat keine Ahnung, sie hat ihn richtig reingelegt", erklärte Jauch weiter im Flüsterton und machte sich dann auf ins Studio, wo er mit verschiedenen Zuschauer:innen und schließlich auch mit den Ullrichs plauderte.

Watson ist jetzt auf Whatsapp
Jetzt auf Whatsapp und Instagram: dein watson-Update! Wir versorgen dich hier auf Whatsapp mit den watson-Highlights des Tages. Nur einmal pro Tag – kein Spam, kein Blabla, nur sieben Links. Versprochen! Du möchtest lieber auf Instagram informiert werden? Hier findest du unseren Broadcast-Channel.

Als Nancy Ullrich aufstand und erklärte, dass sie ihren Ehemann heimlich beim "Überraschungs-Special" zu "Wer wird Millionär?" angemeldet habe, war die Verblüffung in dessen Gesicht deutlich zu sehen.

Wenig später saß der Direktionsbeauftragte für eine Vermögensberatung dann schon unverhofft auf dem Quizstuhl und versuchte, die Fragen zu lösen.

Tom Ullrich wurde als erster Kandidat des Abends überrascht.Bild: RTL / Stefan Gregorowius

"WWM"-Kandidaten kennen ihre Telefon-Joker nicht

Eine weitere Besonderheit der Sendung war, dass die Teilnehmenden ihre Telefon-Joker oft gar nicht kannten, da diese von den Personen ausgewählt wurden, die sie angemeldet hatten.

Und auch sonst gab es noch die eine oder andere Überraschung. Jauch zeigte Fotos aus dem Keller der Ullrichs, wo der Feuerwerks-Fan seine Pyrotechnik aufbewahrt. "Wo kommen denn diese Fotos her? Ich glaube, ich werde verrückt", wunderte sich der Kandidat aus Zeitz in Sachsen-Anhalt. Irritieren ließ sich Ullrich von alledem aber nicht, er spielte sich souverän bis zur 64.000-Euro-Frage durch.

"Nicht nur Berlin war nach dem Ende des 2. Weltkriegs von den vier Besatzungsmächten in Sektoren aufgeteilt, sondern auch … ?"

  • A: Hamburg
  • B: Köln
  • C: München
  • D: Wien

Günther Jauch amüsiert sich über Vorhaben

Nachdem der Telefon-Joker nicht weiterhelfen konnte, half ein Lehrer aus dem Publikum Ullrich zur richtigen Lösung "Wien". Nun ohne einen verbleibenden Joker schaute sich der Kandidat noch die 125.000-Euro-Frage an, ging dann aber mit den 64.000 Euro nach Hause.

Mit dem Geld will Tom Ullrich einen Pyrotechnikschein machen, um seinem Hobby noch professioneller nachgehen zu können. Auch die Familie soll bedacht werden. "Sie wünscht sich eine Mülltonnenüberdachung", sagte Ullrich über seine Frau Nancy, die ihn zur Show angemeldet hatte. "Das ist der erotischste Wunsch, den ich hier jemals gehört habe“, amüsierte sich Jauch.

Eva Veeser sollte Geld für eine Mexiko-Reise mit ihrer Studenten-Clique erspielen.Bild: RTL / Stefan Gregorowius

Student hat Günther Jauchs Bild über dem Bett und bekommt 50 Euro

Als nächstes wurde Eva Veeser überrascht, die von ihrer Studenten-Clique einen klaren Auftrag bekam. Sie sollte genug Geld erspielen, damit die achtköpfige Gruppe einen Freund in Mexiko besuchen kann.

Die Studentin für soziale Arbeit wurde ausgewählt und angemeldet, weil sie sich bei den regelmäßigen "Wer wird Millionär?"-Abenden in der Studenten-WG als Quiz-Königin hervortut. Sogar eine "WWM"-Krone hatten ihr ihre Mitbewohner:innen gebastelt, die auch Jauch direkt anprobierte.

Günther Jauch setzt Eva Veeser die Krone auf.
Günther Jauch setzt Eva Veeser die Krone auf.Bild: RTL / Stefan Gregorowius

Die Begeisterung für die RTL-Quizshow geht bei den Freiburger Studenten sogar so weit, dass Veesers Mitbewohner ein Bild von Günther Jauch über seinem Bett aufgehängt hat.

Dem Moderator gefiel diese Art der Heldenverehrung sehr, er kramte einen 50-Euro-Schein aus der Tasche seines Anzugs und überreichte sie seinem Fan, der als Begleitperson ebenfalls im Studio war. Dazu kamen am Ende 16.000 Euro, die Veeser für den Mexiko-Trip erspielte.

Saarländer weiß Saarland-Frage nicht

Der nächste Kandidat war Adrian Gruber, den eine Hassliebe mit seiner Kollegin Melanie Hartmann verbindet. Hartmann hatte im vergangen Jahr 32.000 Euro bei "WWM" gewonnen, seitdem hatte er ihr immer wieder vorgehalten, was sie bei ihrem Auftritt hätte besser machen können.

Adrian Gruber wurde von seiner Arbeitskollegin angemeldet.Bild: RTL / Stefan Gregorowius

Deshalb meldete Hartmann den kaufmännischen Angestellten aus Saarbrücken kurzerhand für das "Überraschungs-Special" an, wo er nun sein Wissen unter Beweis stellen sollte. Er schaffte es ebenfalls bis zur 32.000-Euro-Frage, hatte allerdings keine Joker mehr übrig.

"Wer oder was kommt am 27. Juni sozusagen auf der Durchreise für einen Kurzbesuch ins Saarland?"

  • A: Tour de France
  • B: Papst auf dem Jakobsweg
  • C: Olympische Flamme
  • D: Stones auf Europatournee

Gruber war sich nicht sicher, er ging deshalb mit 16.000 Euro nach Hause und gab sich seiner Kollegin geschlagen.

"Ich sehe schon die Presseberichte: 'Saarländer weiß die Saarland-Frage nicht'“, befürchtete er und lieferte damit sämtlichen Medien eine Steilvorlage. Im Anschluss gewann Michael Maurus, Director of Operations bei einer Hotelgruppe, 16.000 Euro.

Michael Maurus gewann 16.000 Euro.
Michael Maurus gewann 16.000 Euro.Bild: RTL / Stefan Gregorowius

"WWM"-Redaktion fordert Günther Jauch zu Intim-Talk auf

Als letzte Kandidatin des Abends wurde Annelie Köglmeier überrascht, die von ihrem Mann angemeldet worden war. Dieser arbeitet als Schönheitschirurg und ist auf Intimchirurgie für Frauen spezialisiert. Während Jauch das Thema zunächst eher diskret behandeln wollte, pochte seine Redaktion auf intime Details.

"Was denn genau?“, blinkte auf Jauchs Bildschirm als Aufforderung, nachzuhaken. "Kommt ihr mal her und dann stellt ihr die Fragen", echauffierte sich Jauch mit gespielter Entrüstung und fragte dann doch nach. Die Kandidatin aus Wuppertal, die mit ihrem Mann das Praxiskonzept ausgearbeitet hat, gab bereitwillig Auskunft.

Annelie Köglmeier spielt am Montag beim zweiten Teil des "Überraschungs-Special" weiter.
Annelie Köglmeier spielt am Montag beim zweiten Teil des "Überraschungs-Special" weiter.Bild: RTL / Stefan Gregorowius

"Man kann sich das gar nicht vorstellen, wenn man nicht betroffen ist", erklärte sie. Und weiter: "Wenn die inneren Schamlippen raushängen und das reibt beim Fahrradfahren oder jeder guckt da in der Sauna oder beim Umziehen im Fitnessstudio drauf, dann ist das schon sehr unangenehm.“

Weitere Fragen zur Thematik stellte Jauch nicht. Vielleicht wird er das aber noch am Pfingstmontag tun. Dann spielt Annelie Köglmeier im zweiten Teil des "Überraschungs-Special" um 64.000 Euro.

Heinz Hoenig: Ehefrau Annika teilt "Glücksmomente" – prompt folgt Kritik

Das Schicksal von Heinz Hoenig bewegt viele Menschen. Für Operations- und Klinikkosten wurden bereits über 174.000 Euro gespendet. Das Ziel ist auf eine halbe Million gesetzt. Der Schauspieler befindet sich nach wie vor in einem Berliner Krankenhaus. Die erste OP an der Speiseröhre hat er bereits hinter sich. Diese war erstmal zwingend notwendig, um eine Überlebenschance zu haben. Eine bakterielle Entzündung beschädigte bei ihm einen Stent im Herzen.

Zur Story