1LIVE Krone Verleihung in Bochum Lola Weippert bei der Verleihung der 1LIVE Krone in der Jahrhunderthalle in Bochum. *** 1LIVE Krone award ceremony in Bochum Lola Weippert at the 1LIVE Krone award cer ...
Lola Weippert präsentierte sich in einem auffälligen Look bei einer Preisverleihung.Bild: IMAGO/Eventpress
Prominente

Oliver Pocher setzt ein Zeichen – nach freizügigem Bild von RTL-Star

13.12.2022, 15:36

Viele Stars und Sternchen kamen anlässlich der 1Live Krone in Bochum zusammen. Bei dem Musikpreis durften sich beispielsweise Nina Chuba, Peter Fox oder Clueso über ihre Auszeichnungen freuen. Auf dem roten Teppich zeigten sich Sängerin Lena Meyer-Landrut oder Moderatorin Lola Weippert in auffälligen Looks. Letztere erhielt dafür allerdings nicht nur Lob, sondern auch einen überraschenden Seitenhieb von Komiker Oliver Pocher.

Wie oft schaust du Filme?

Oliver Pocher stichelt gegen Lola Weippert

Die Fans freuten sich zunächst auf ihrem Instagram-Account über das Outfit von Lola. Sie trug einen hautengen Catsuit mit auffälligen Cut-outs, der nur die intimsten Stellen bedeckte. Dazu hatte sie einen schwarzen Blazer an. Ein Nutzer schrieb prompt: "Ich bin mir sicher, dass man für dieses Outfit einen Waffenschein braucht." "Wie kann man nur so ultra heiß sein?", fragte eine andere Nutzerin. Trotz des Lobes merkte jedoch auch eine Userin an: "Oh, das ist das erste Outfit, was mir persönlich überhaupt nicht gefällt. Aber Hauptsache dir hat es gefallen."

Oliver Pocher setzte einen zynischen Kommentar zu Lolas Outfit ab.
Oliver Pocher setzte einen zynischen Kommentar zu Lolas Outfit ab.Bild: Instagram/ Lola Weippert

Oliver Pocher repostete ein Bild von Lolas Ganzkörper-Body prompt auf seinem Instagram-Profil und meinte ironisch dazu: "Tolles Statement gegen die WM in Katar und für starke Frauen ohne Rasurbrand!" Zur Erinnerung: Der 44-Jährige kritisierte bereits in seinem Podcast die Doppelmoral der RTL-Moderatorin. Lola rief in einem Video dazu auf, dass diejenigen, die bei den WM-Spielen in Katar einschalten, ein falsches Zeichen setzen würden.

Der Comedian sagte dazu: "Sie versucht, in Reel- und Tiktok-Geschwindigkeit in 45 Sekunden zu sagen, wie scheiße Katar ist." Und weiter: "Die Welt ist ein bisschen komplizierter, als sich in einem Instagram-Reel für einen schnellen Like dahinzustellen. Lola Weippert muss dann auch nicht unbedingt auf die Malediven fahren, denn da sind die Rechte identisch. Da dürfen Homosexuelle auch nicht alles frei machen, da ist auch ein muslimischer Staat."

Amira Pocher sah das im Gespräch mit ihrem Mann so: "Ich finde es toll, dass sich Leute gegen Homophobie und für Frauenrechte stark machen, aber man muss dafür nicht etwas komplett canceln oder alle Leute, die etwas nicht so extrem ausüben wie man selbst. Das muss endlich mal ankommen." Bisher hat sich Lola übrigens zu dem Seitenhieb von Oliver nicht zu Wort gemeldet. Auf die Äußerungen im Podcast ging die 26-Jährige auch nicht ein.

Dschungelcamp 2023: Cecilia Asoro will sich beim Duschen ausziehen

Im Januar geht es wieder für zwölf Prominente in den australischen Dschungel. In "Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!" müssen die Camper mit anstrengenden bis ekligen Prüfungen, Hunger und dem Lagerkoller fertig werden. Eine der Kandidat:innen in diesem Jahr ist Cecilia Asoro. Die Influencerin wurde im nordrhein-westfälischen Hamm geboren, ihr Vater ist nigerianischer und ihre Mutter italienischer Herkunft.

Zur Story