Unterhaltung
Prominente

"GNTM": Kandidatin Coco wehrt sich gegen Kritik von Topmodel-Jurorin Heidi Klum

CANNES, FRANCE - MAY 24: Heidi Klum attends the "La Passion De Dodin Bouffant" red carpet during the 76th annual Cannes film festival at Palais des Festivals on May 24, 2023 in Cannes, Franc ...
Heidi Klum steht nun vor der finalen Entscheidung.Bild: Vittorio Zunino Celotto/Getty Images
Prominente

"GNTM": Kandidatin wehrt sich gegen Kritik von Heidi Klum

12.06.2023, 10:17
Mehr «Unterhaltung»

Am 15. Juni findet das Finale von "Germany's next Topmodel" statt. Nach 17 Wochen verkündete Heidi Klum zuletzt, welche Kandidatin in der großen Live-Show noch um den Titel kämpfen darf. Mit dabei sind Nicole, Somajia, Olivia, Selma und Vivien. Stars wie Leni Klum, Loreen, Kim Petras, Jean Paul Gaultier oder die Scorpions werden in der letzten Folge ebenfalls eine Rolle spielen.

Kandidatin Coco verpasste nur knapp den Einzug und musste sich letztlich mit dem sechsten Platz zufriedengeben. Heidi sagte zu ihr im Halbfinale: "Dass du Potenzial hast, das hast du in den letzten 17 Wochen bewiesen. Aber trotzdem muss ich sagen: Ich konnte nach vielen Wochen dann irgendwann keine Steigerung mehr erkennen." Und weiter: "Ich habe heute kein Foto für dich, aber du kannst stolz auf dich sein." Nun sagte Coco, wie sie über das Urteil von der Topmodel-Jurorin denkt.

Neu: dein Watson-Update
Jetzt nur auf Instagram: dein watson-Update! Hier findest du unseren Broadcast-Channel, in dem wir dich mit den watson-Highlights versorgen. Und zwar nur einmal pro Tag – kein Spam und kein Blabla, versprochen! Probiert es jetzt aus. Und folgt uns natürlich gerne hier auch auf Instagram.

Kandidatin Coco spricht offen über ihren Rauswurf

Im Interview mit "Promiflash" offenbarte Coco schließlich: "Ich konnte die Kritik nicht komplett nachvollziehen." Der Grund: "Ich finde, ich habe den Mac-Job sehr gut gemacht. Und meinen Walk fand ich – mit Ausnahme der Treppen – auch nicht schlecht." Mit Blick auf das Shooting betonte sie, dass dieses "vielleicht keine Glanzleistung" gewesen sei, jedoch sei das auch immer eine "Frage der Perspektive".

Die 21-Jährige merkte diesbezüglich an: "Zum Beispiel wurde ich für Dinge kritisiert, für die andere nicht kritisiert wurden." Trotz ihres Rauswurfs wünscht sie nun den Finalistinnen für die letzte Entscheidung viel Glück. "Ich drücke allen Mädels im Finale die Daumen. Möge die Beste gewinnen", sagte Coco.

Im Interview mit dem Promi-Portal räumte sie allerdings ein, "sehr enttäuscht" gewesen zu sein, so kurz vor knapp die Show verlassen zu müssen. Sie hätte nämlich wirklich gedacht, dass sie es schaffen könne. Im Halbfinale kamen dann allerdings doch Zweifel auf. "Schon beim Shooting hatte ich ein Bauchgefühl, dass das nichts wird", erklärte Coco.

Amelie Stiefvatter im Porträt: ihr Vater, ihre Sport-Begeisterung, ihr Studium

Amelie Stiefvatter gehört zu den Moderator:innen, deren Gesicht sowohl jüngeren als auch älteren Generationen bekannt ist. Denn die Journalistin war von 2020 bis 2021 als Moderatorin des "Tigerenten Club" im Kika tätig.

Zur Story