Unterhaltung
Interview

"GNTM": Ex-Kandidatin kritisiert Heidi Klums Aussagen: "Zum Schmunzeln"

Lucy Hellenbrecht bei der Movie Meets Media Caribbean Night beim Happy Summer Weekend auf Gut Basthorst. Basthorst, 27.08.2022 *** Lucy Hellenbrecht at the Movie Meets Media Caribbean Night at the Hap ...
Lucy Hellenbrecht war 2020 Kandidatin bei "GNTM".Bild: imago images
Interview

Transgender-Model sieht "GNTM"-Wandel kritisch: "Reality-TV funktioniert durch Drama"

08.06.2023, 14:26
Mehr «Unterhaltung»

Die aktuelle Staffel "Germany's next Topmodel" befindet sich mittlerweile auf der Zielgeraden. Noch sechs Kandidatinnen kämpfen in Heidi Klums Show um den Topmodel-Titel 2023. Doch die Staffel wird auch überschattet von Vorwürfen, die vor allem vor dem Start gegen das Format laut wurden.

Ob das eventuell sogar dazu beigetragen hat, dass dieses Jahr weniger Drama gezeigt wird? Watson sprach mit Ex-"GNTM"-Kandidatin und Transgender-Model Lucy Hellenbrecht über die diesjährige Staffel und darüber, warum sie selbst die Sendung nur noch am Rande verfolgt.

Watson: 2022 konnten bei "GNTM" erstmals Best-Ager-Models mitmachen. Dieses Jahr sind ebenfalls ältere Kandidatinnen dabei. Wie stehst du zu diesem Schritt?

Lucy Hellenbrecht: Grundsätzlich finde ich es mega gut, weil ich glaube, jeder junge Mensch, der in dieser Branche tätig ist, hat etwas Sorge, ab einem bestimmten Alter nicht mehr gebucht zu werden. Ich finde es einfach super, dass anhand dieses Beispiels gezeigt wird, dass das eben nicht der Fall ist und auch die etwas ältere Generation noch gebucht wird. Mir persönlich nimmt das ein bisschen die Angst, dass mein Job ab einem bestimmten Alter irgendwann den Bach runtergeht.

"Es ist nun mal so, dass Reality-TV durch Drama funktioniert."

Wie bewertest du die Entwicklung von "GNTM" mit Blick auf den Diversitätsgedanken?

Ich finde es gut. Ich weiß nur irgendwann nicht mehr, was Diversität ausdrückt. Meine Staffel war beispielsweise auch extrem divers, aber nach meinem Gefühl her eher aufgrund der Charaktere. Eine Nadine, die beispielsweise mit ihrer Motorradleidenschaft ein typisch, klischeehaft männliches Hobby bedient – das finde ich auch divers. Nicht bloß diese Checkboxen: eine muss transgender sein, eine curvy… Ich fand die letzten Staffeln vielleicht von den charakterlichen Unterschieden her etwas flach, auch wenn sie divers waren.

Neu: dein Watson-Update
Jetzt nur auf Instagram: dein watson-Update! Hier findest du unseren Broadcast-Channel, in dem wir dich mit den watson-Highlights versorgen. Und zwar nur einmal pro Tag – kein Spam und kein Blabla, versprochen! Probiert es jetzt aus. Und folgt uns natürlich gerne hier auch auf Instagram.

Du sagtest, dass du die aktuelle Staffel nur am Rande verfolgt hast. Hast du das Gefühl, es wird immer langweiliger oder wieso zieht es dich aktuell nicht vor den Fernseher?

Von dem, was ich mitbekomme, ist es einfach weniger zwischenmenschlich geworden. Es geht nur noch von Aufgabe zu Aufgabe – dann ist die Folge auch schon zu Ende. Früher gab es mehr Zwischenmenschliches zu sehen. Sei es die Kandidatinnen beim Styling oder das Abhängen in der Villa. Das fehlt nun.

Kannst du dir vorstellen, dass das auch mit der Kritik an der Show zusammenhängt, die ja gerade zu Beginn der Staffel sehr extrem war?

Ich glaube, dass es tatsächlich daran liegt. Es gibt aber auch keinen Lösungsansatz. Es ist nun mal so, dass Reality-TV durch Drama funktioniert. Ich verstehe, dass die Produktion das etwas heruntergefahren hat, weil es auch einfach zu viel davon gab. Man erkennt aber auch gleichzeitig, dass die Shows, die diesen Schritt nicht wählen, auf der Überholspur sind. Sie haben deutlich bessere Einschaltquoten, weil sich das Drama immer steigert.

"Wenn jemand die aktuelle Staffel schaut und sagt: Das möchte ich. Dann Go for it!"

Kann "GNTM" tatsächlich als Sprungbrett ins Modelbusiness dienen oder eher die Karriere auf Social Media in Schwung bringen?

Es gibt super viele Gewinnerinnen oder Finalistinnen, die ins Modelbusiness eingestiegen sind – auch international. Aber die machen einfach weniger Social Media. Denn du hast ja bereits einen Fulltimejob und brauchst nicht noch einen weiteren. Dadurch, dass Social Media einfach so in unserem Alltag verwurzelt ist und wir so vielen Persönlichkeiten folgen, kommt es uns einfach so vor, als ob bestimmte "GNTM"-Kandidatinnen womöglich erfolgreicher sind als andere, nur weil sie dort präsenter sind. Aber das sagt letztendlich nichts über ihre Karriere aus.

Lucy Hellenbrecht bei der Movie Meets Media Caribbean Night beim Happy Summer Weekend auf Gut Basthorst. Basthorst, 27.08.2022 *** Lucy Hellenbrecht at the Movie Meets Media Caribbean Night at the Hap ...
Lucy Hellenbrecht nahm 2020 an "GNTM" teil.Bild: www.imago-images.de / imago images

Würdest du anderen Models raten, sich bei "GNTM" zu bewerben?

Sagen wir mal so: Ich würde es zumindest nicht verneinen. Wenn jemand die aktuelle Staffel schaut und sagt: Das möchte ich. Dann Go for it! Wenn du dir aber ältere Staffeln anschaust und dann sagst: Das möchte ich haben, dann muss man klar sagen, dass es das momentan nicht mehr ist. Es gibt viel weniger Fotoshootings beispielsweise. Es hat sich einfach geändert.

"Ich find's tatsächlich teilweise etwas albern."

In der Staffel gibt es nicht nur weniger Fotoshootings, sondern auch mehr und mehr kuriose Walks. Findest du das gerechtfertigt oder albern?

Ich find's tatsächlich teilweise etwas albern. In der aktuellen Staffel hat Heidi einen Walk mit den Worten angekündigt: "Das wurde noch nie gemacht!" Wenn wir uns in meiner Staffel über kuriose Catwalks und unrealistischen Bedingungen beschwert haben, sagte die Produktion immer: "Doch, Designer XY hat das auch schon gemacht." Es hieß also immer, es ist absurd, aber Designer machen das wirklich. Deshalb fand ich Heidis Aussage nun doch sehr zum Schmunzeln.

Welcher Kandidatin räumst du die größten Chancen ein, ins Finale zu kommen?

Ich war sicher, dass Ida ins Finale kommt, weil sie einfach die beste Leistung gebracht hat. Aktuell sehe ich Somajia im Finale. Sie hat für mich die beste Personality. Sie ist einfach mega zum Anschauen. Selma liefert immer total ab, genau wie Vivien. Das sind die drei, die ich auf jeden Fall im Finale sehe.

Du hast es schon angesprochen: Ida ist nicht mehr dabei. Die Entscheidung gegen sie sorgte für Furore. Die Fans wetterten gegen Heidis Wahl. Kannst du den Unmut verstehen?

Ich würde mich niemals an so einer öffentlichen Debatte beteiligen, weil ich es selbst durchgemacht habe. Auf mir wurde damals wochenlang rumgehackt, weil ich weitergekommen bin und andere nicht. Ich würde niemals sagen, Ida sollte den Platz haben, den eine andere Kandidatin nun hat, denn dafür war diese Debatte damals für mich selbst zu unangenehm.

"'GNTM' war mein Sprungbrett und ich empfinde eine starke Dankbarkeit dafür, was mir diese Show ermöglicht hat."

Du selbst hast in der 15. Staffel, die 2020 im TV lief, an "GNTM" teilgenommen. Wirkt sich deine Teilnahme noch heute auf dein Leben aus?

Ja, obwohl ich es nicht mal in die Top 10 geschafft habe. Mir wurde immer gesagt, dass ich einen großen Wiedererkennungswert habe. Selbst wenn mir Leute nicht aktiv auf Social Media folgen, werde ich eigentlich Tag täglich auf der Straße als "die von 'GNTM'" erkannt – auch wenn ich mittlerweile in anderen Formaten zu sehen war. "GNTM" war mein Sprungbrett und ich empfinde eine starke Dankbarkeit dafür, was mir diese Show ermöglicht hat. Meine Karriere hat einfach darauf aufgebaut.

Du hast jetzt auch Erfahrungen als Schauspielerin sammeln können, hast bei "Rote Rosen" mitgespielt. Wie kam es dazu?

Ich hatte schon immer eine Schwäche für die Schauspielerei, habe in der Schule an der Theater-AG teilgenommen. Ich wusste aber auch, um zu modeln oder generell in das Schauspielbusiness reinzukommen, ist "GNTM" ein Sprungbrett. Es gibt ja keine vergleichbare Show für Schauspieler. Ich habe den Vorteil, dass ich dadurch, dass ich trans bin, eine Nische fülle. Wenn in Deutschland eine Trans-Rolle besetzt werden soll, werde ich angefragt, weil die Auswahl wahnsinnig gering ist. So war es auch bei "Rote Rosen". Ich habe weder eine Schauspielausbildung noch andere Projekte, die ich vorweisen konnte. Ich hatte nur meine Medienpräsenz.

ARD ROTE ROSEN, Telenovela, 20. Staffel, montags bis freitags um 14.10 Uhr im Ersten und einen Tag zuvor in der ARD Mediathek.
Sara Masuch (l.), Lucy Hellenbrecht (M.) und Theresa Hübchen (r.) überneh ...
Lucy Hellenbrecht spielte bei "Rote Rosen" mit.Bild: ARD-Programmdirektion

Willst du mehr in diesem Bereich machen?

Ich habe immer Anfragen, muss aber schauen, wie es mit den Castings läuft. Meine Karriere läuft nach dem Prinzip, wer zuerst kommt, mahlt zuerst. Wenn jetzt eine Reality-Show auf mich zukommt und mich für einen Monat irgendwo hinschickt, dann mache ich das. Da bin ich überhaupt nicht festgelegt.

Was für ein Format könntest du dir im Bereich Reality-TV am meisten vorstellen?

"Bachelorette" fänd' ich super. Alle Freunde sehen mich auch total in der Rolle, weil ich diese extrovertierte Art habe, mit Männern umzugehen und weiß, was ich will. Ich glaube, das Format fänd' ich selbst echt witzig. Aber ich halte mir das offen. Ich will nur nicht in die richtige Trash-TV-Szene und von "Temptation Island" zu "Ex on the Beach" tingeln.

Nach TV-Flop: Elton ergattert überraschend neuen Job bei RTL

2024 ist für Moderator Elton bislang ein einziges Auf und Ab. ProSieben ersetzte ihn bei "Schlag den Star" durch Matthias Opdenhövel, offensichtlich gefielen dem Sender Eltons häufige Abstecher zu RTL nicht. Doch auch bei RTL erlebte der 53-Jährige einen Rückschlag: "Blamieren oder Kassieren" wurde eingestellt.

Zur Story