Unterhaltung
 Sarah Connor live bei einem Konzert ihrer Herz Kraft Werke -Tour 2019 in der TUI Arena. Hannover, 30.10.2019 *** Sarah Connor live at a concert of her Herz Kraft Werke Tour 2019 in the TUI Arena Hannover, 30 10 2019 Foto:xU.xStammx/xFuturexImage

Bild: www.imago-images.de

"Schlimmste Nacht seit vielen Jahren": Sarah Connor muss Konzerte absagen

Seit Montag steht fest: Die beiden Konzerte in Zürich und Mannheim finden nicht statt. Jetzt sagte Connor, warum es ihr so schlecht geht.

Alle Sarah Connor Fans müssen jetzt stark sein. Schon nach dem Köln-Konzert schrieb sie über Fieberträume bei Instagram. Jetzt ist es offiziell. Sarah Connor ist so krank, dass sie am Montag ihr drittes Konzert in Folge absagt.

"Es bricht mir das Herz."

instagram

Die deutsche Popmusikerin bedauerte es sehr ihre Konzerte abzusagen. Auf Instagram drückte sie ihre Trauer aber auf eine derart liebe und nette Art aus, dass die Fans ihr die Absagen nicht übel nahmen. Connor hat eine "fette Bronchtitis" und muss "ob sie will oder nicht" im Bett bleiben.

"Die letzte Nacht war die schlimmste seit vielen Jahren"

instagram

Alle Fans aus Stuttgart, Mannheim und Zürich können bestimmt verstehen, dass es nicht immer mit der Gesundheit klappt. Die Kommentatoren unter den Posts wünschen ihr gute Besserung.

"Gute Besserung, deine Gesundheit steht an erster Stelle das versteht jeder von uns"

bujar balaj

"Gute Besserung Sarah. Erhol dich gut. Du brauchst keine Schuldgefühle zu haben! Wir alle haben Verständnis und hoffen, dass es dir bald besser geht! Freu mich dich bald zu sehen!"

lifeaslulu

Aber es gibt gute Nachrichten. Sarah Connor arbeitet mit ihrem Team "fieberhaft" an Nachhol-Terminen. Ihre Tour "Herzkraftwerke" ist bei ihren Fans ein großer Erfolg. Und wir wünschen ihr natürlich auch gute Besserung!

(joey)

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Kinder im Dauerstress: Warum die Kindheit mit dem Kita-Besuch aufhört

Ilona Böhnke ist Erzieherin in Dortmund. In ihrer 40-jährigen Laufbahn hat sie eine wichtige Beobachtung gemacht: Kinder verbringen immer mehr Zeit in Kitas, deren Alltag ist durchgetaktet. Dass Spielen nach Stundenplan und das ständige Zusammensein in der Gruppe auch Arbeit für die Kinder bedeutet, wissen viele Erwachsene nicht. Böhnke warnt nun vor möglichen Folgen.

Morgens Mathe, dann Bildungsbereich Natur bis mittags. Nach der Mittagspause Entspannung, vielleicht noch eine Runde Malen oder Singkreis und dann noch Turnen, bis es wieder nach Hause geht.

Was auf den ersten Blick wie der Alltag von mindestens einem Grundschüler wirkt, ist tatsächlich ein ganz normaler Tag für ein Klein- oder Vorschulkind in der Kita. Zeit für freies Spielen? Bleibt da eigentlich gar nicht.

Viele der Probleme, die in deutschen Kitas vorherrschen, sind zwar immer noch nicht …

Artikel lesen
Link zum Artikel