Bushido hat bereits im vergangenen November eine Dokumentation über sein Leben veröffentlicht.
Bushido hat bereits im vergangenen November eine Dokumentation über sein Leben veröffentlicht.Bild: Screenshot: Instagram/Bushido

Rapper Bushido kündigt großes TV-Projekt an – und erntet Spott: "Dein Ernst?"

09.09.2022, 16:3009.09.2022, 16:33

Der Strafprozess rund um den Rapper Bushido und seinen ehemaligen Geschäftspartner und Manager Arafat Abou-Chaker sorgt seit Monaten für Schlagzeilen. Mit dem Ziel, seine Sicht auf die Dinge zu schildern, wandte sich Bushido selbst auch wiederholt an die Öffentlichkeit.

Bereits im November 2021 erschien auf Amazon Prime Video die Dokumentation "Unzensiert – Bushidos Wahrheit", für die der Rapper und seine Familie von Juni 2018 bis August 2020 filmisch begleitet worden waren. Im Fokus stehen dabei Bushidos Leben unter Polizeischutz und sein Verhältnis zu Clan-Chef Arafat Abou-Chaker.

Auf Instagram verkündet Bushido nun, dass eine weitere Doku ab dem 19. Oktober auf dem kostenpflichtigen Streamingdienst RTL+ erscheinen wird.

Doku soll exklusive Einblicke geben

Die neue Dokumentation trägt den Namen "Bushido – RESET" und soll neue und exklusive Einblicke in das Privatleben des Rappers geben. Laut einer Pressemitteilung von RTL wurde Bushido, der den bürgerlichen Namen Anis Ferchichi trägt, dafür in den vergangenen zwei Jahren begleitet. Es ist eine Zeit, die wohl zu einer der größten Krisen seines Lebens zählt. Die Doku soll nun intime und authentische Einblicke in die aktuelle Situation des 43-Jährigen und seiner Frau Anna Maria geben.

Die Familie Ferchichi ist mitsamt ihren acht Kindern mittlerweile nach Dubai gezogen. In dem Instagram-Video erzählt er, die Kinder haben ihre erste Woche in der Schule hinter sich gebracht. Noch schöner wäre es nur, wenn auch seine Frau dabei wäre – die sitzt aktuell mit Oberschenkelproblemen zu Hause.

"Wir gehen mit großen Schritten in ein neues und unbeschwertes Leben."

Bushido selbst beschreibt die Doku wie folgt: "In den letzten zwei Jahren hat sich vieles in meinem und im Leben meiner Familie verändert. Nicht alles war gut und deshalb mussten Anna Maria und ich wichtige Entscheidungen treffen bis hin zu der Frage, ob Deutschland noch unsere Heimat ist. Wie bleibt die Sicherheit meiner Familie auch weiter gewährleistet? Wie geht es für mich als Musiker weiter?"

Reaktionen fallen teilweise hämisch aus

Auf Instagram zeigt sich Bushido nun befreit und zuversichtlich. Die Resonanz auf die Ankündigung stößt jedoch bei seinen Fans nicht nur auf Wohlwollen. So lautet ein Kommentar: "Alter! RTL?! Dein Ernst?" Auch andere machen darauf aufmerksam, dass sich Bushido in der Vergangenheit in seinen Liedern häufig sehr abfällig gegenüber dem Privatsender geäußert hat.

Die Dokumentation umfasst vier Folgen und wurde von der Produktionsfirma "Good Guys Entertainment" produziert. Wie die Reaktion von Bushidos Rap-Kollegen ausfällt, wird zu beobachten sein. Bei der Veröffentlichung der letzten Doku äußerte sich unter anderem Ali Bumaye kritisch und forderte Bushido sogar auf, die Dokumentation wieder runterzunehmen.

(sf)

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
"Sommerhaus"-Stars veröffentlichen ersten Song – ein Detail irritiert

Patrick Romer und Antonia Hemmer sorgen derzeit durch ihre Teilnahme am "Sommerhaus der Stars" regelmäßig für Schlagzeilen. Ende September kündigte das Paar ein weiteres Projekt an: Die beiden haben gemeinsam einen Song aufgenommen. Am 1. Oktober gab es auf den Kanälen von Patrick und Antonia schließlich die erste Kostprobe – inklusive Musik-Video.

Zur Story