Bonez MC stichelte bei Social Media gegen Fler.
Bonez MC stichelte bei Social Media gegen Fler.Bild: imago stock&people / Jan Huebner/Lakomski

Fler-Prophezeiung geht komplett daneben: Jetzt schießt Bonez MC zurück

29.12.2021, 14:55

Die Rapper Bonez MC und Fler liegen sich schon seit Jahren in den Haaren, immer wieder kommt es zu verbalen Sticheleien. Ein Knackpunkt dabei war eine Aussage von Fler Anfang letzten Jahres, als er prophezeite, Bonez MCs Karriere werde 2021 vorbei sein. Dies trat allerdings nicht ein: Die 187 Strassenbande rund um Bonez MC feiert nach wie vor Chart-Erfolge.

Eben darauf nahm der 36-Jährige kurz und knapp bei Instagram Bezug, als ein Fan ihn auf Flers "Karriere vorbei"-Aussage ansprach. Ein Lachen konnte er sich dabei offensichtlich nicht verkneifen.

Bonez MC antwortet auf Fler-Diss

Fler hatte für die gesamte 187er Gang ein düsteres Szenario gezeichnet und Folgendes ausgesagt: "Drogen, Höhenflüge, Strafverfolgung – nächstes Jahr ist vorbei. Bei allen von denen. Entweder mental wegen Drogen oder Alkohol, oder Knast, oder Straßenprobleme."

Fakt ist jedoch: Im Frühjahr 2021 schoss "Sampler 5" der Hamburger Hip-Hop-Gruppe auf Platz eins der Albumcharts und markiert damit einen Karriere-Höhepunkt für die 187 Strassenbande. Zudem war Bonez MC 2020 auch solo sehr erfolgreich mit "Hollywood" bzw. "Hollywood Uncut". Flers Aussagen wurde damit eindrucksvoll widerlegt.

"Fler sagt, nächstes Jahr ist vorbei", amüsierte sich nun ein Follower von Bonez MC bei Instagram – und der Rapper hatte auch direkt die passende Antwort parat. Er entgegnete: "Das meinte er letztes Jahr", und fügte einen Tränen lachenden Emoji hinzu.

Abseits der Musik gab es für die 187 Straßenbande dieses Jahr allerdings auch Rückschlage. So brannte im Herbst die Garage von Deutschlands bekanntester Hip-Hop-Gruppe ab. Personen kamen dabei glücklicherweise nicht zu Schaden, ließ Bonez MC kurz nach dem Unglück seine Fans wissen. Die Autos der Musiker konnten allerdings nicht mehr gerettet werden.

Derweil feierte RAF Camora dieses Jahr mit "Zukunft" ein überraschendes Comeback, nachdem er mit "Zenit" eigentlich schon einen Schlussstrich unter seine Rap-Karriere gezogen hatte. Die neue Platte schoss direkt auf Platz eins der Charts – und widerlegte damit ebenfalls Flers Prognose für die Mitglieder der 187 Straßenbande.

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
"Let's Dance"-Finaltanz: Profis schämen sich für Schlumpf-Performance fremd

Seit Freitagabend steht es fest: René Casselly ist der "Dancing Star 2022". Im Finale setzte er sich gegen Janin Ullmann und Mathias Mester durch, wobei Letztgenanntem ohnehin nur Außenseiterchancen eingeräumt worden waren. Am Ende sorgte der ehemalige Profi-Leichtathlet aber noch einmal für einen besonderen Moment, der aus der Show komplett herausfiel: Er und Tanzpartnerin Renata Lusin performten als Schlümpfe verkleidet. Als Zugabe sahen die Zuschauer Bastian Bielendorfer als Vater Abraham und Profi Valentin Lusin als Gargamel, weitere Profis wie Christina Luft waren als Schlümpfe involviert.

Zur Story