Lucy Hellenbrecht machte 2020 bei "Germany's Next Topmodel" mit.
Lucy Hellenbrecht machte 2020 bei "Germany's Next Topmodel" mit.instagram.com/lucyhellenbrecht.official

"GNTM": Transmodel Lucy Hellenbrecht wird nach Date abserviert – eine Sache macht sie daran besonders wütend

16.02.2022, 09:00

2020 machte Lucy Hellenbrecht bei "Germany's next Topmodel" mit. In der 15. Staffel der Castingshow von und mit Heidi Klum belegte das Transmodel den 16. Platz. Bereits während ihrer Teilnahme bei bei "GNTM" sprach die 22-Jährige darüber, dass sie eine Frau werden möchte. Inzwischen unterzog sie sich einer Geschlechtsangleichung und ließ sich ihre Brüste operieren.

Lucy geht in der Öffentlichkeit offen mit ihrer Sexualität um und bekommt dafür viel Zuspruch. Nun machte die ehemalige "GNTM"-Kandidatin jedoch eine unangenehme Erfahrung: Sie wurde von ihrem Date abserviert, weil sie trans ist.

Ex-"GNTM"-Kandidatin Lucy berichtet von ihrem miserablen Date

Im September gab Lucy die Trennung von dem Fotografen Nikita Vdovicenko bekannt, denn sie kurz zuvor via Tinder kennengelernt hatte. Mittlerweile ist die gebürtige Hessin wieder bereit für die Liebe. Im Netz erzählte sie nun von einem Date, das in ihren Augen eigentlich perfekt gewesen ist. "Ich hätte nichts anders machen wollen und er hätte nichts besser machen können", erzählte sie ihren rund 34.000 Followern auf Instagram.

Doch nach dem "perfekten Date" folgte kein Happy-End, sondern das böse Erwachen. Als sich das Rendezvous seinem Ende näherte, habe sich ihr Gegenüber nämlich plötzlich anders verhalten, berichtete sie weiter: "Er war irgendwie ruhiger und nachdenklicher. Distanzierter. Einfach anders." Daraufhin habe sie ihn gefragt, warum er plötzlich so anders sei, doch er habe nur gemeint, dass das gar nicht stimme, so Lucy weiter. Daraufhin fügte sie verärgert hinzu:

"Bedenke mal, zu dem Zeitpunkt, als ich schon gemerkt habe, er ist anders, hat er mich noch geküsst und mir auch versichert, dass er mich weiter sehen möchte."
Lucy Hellenbrecht in der Umstyling-Folge von "GNTM".
Lucy Hellenbrecht in der Umstyling-Folge von "GNTM".Bild: screenshot prosieben

Und was passierte dann? "Er ist nach Hause gefahren und ich bekomme eine Nachricht: 'Kann ich dich mal was fragen?' Natürlich hat er mich gefragt, wann ich ihm denn sagen wollte, dass ich trans bin", beschrieb die Blondine den weiteren Verlauf des Abends. Danach folgte ein unschöner Korb: Ihr Date machte ihr klar, dass er nicht damit klarkomme, dass sie trans sei. Außerdem gab er zu, sich aus diesem Grund auch plötzlich anders verhalten zu haben.

Von dieser Schlappe lässt sich Lucy jedoch nicht unterkriegen – im Gegenteil:

"Früher hätte mich das aus dem Konzept gebracht und ich hätte versucht, den Fehler bei mir zu suchen. Aber er liegt nicht bei mir. Wenn er damit nicht klarkommt, ist das sein Bier – nicht meins!"

Zum Schluss richtete sie noch eine Message an den Mann, der sie abservierte: "Du kommst nicht damit klar, andere tun es, es ist wirklich nicht meine Sorge, dass du es nicht kannst."

Und so lange Lucy nicht den Richtigen gefunden hat, genießt sie ihr unabhängiges Leben: "Ich lenke mich ab und erinnere mich daran, was mich vorher als Single schon glücklich gemacht hat und finde mich da wieder rein", erklärte sie kurz nach ihrer Trennung gegenüber "Promiflash".

(swi)

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
"Tampons sind wie Zigaretten": Heftige Diskussion wegen "7 vs. Wild"-Ankündigung

Seit einer Woche ist es offiziell: Das Youtube-Format "7 vs. Wild" geht in die zweite Runde. In der Show geht es darum, dass sieben Teilnehmer, sieben Tage in der Wildnis zurechtkommen müssen – nur mithilfe ihrer Kleidung und bis zu sieben im Vorfeld selbst ausgewählten Gegenständen. Die erste Staffel fand in Schweden statt.

Zur Story