Unterhaltung
 2020 pochers michael wendler mai ehefrau yeliz informationen

Zwischen Oliver Pocher und seiner Frau Amira ist nicht immer alles harmonisch. Bild: instagram.com/amirapocher

Oliver Pocher plaudert Geheimnis aus – und sorgt bei Amira für Irritationen

Oliver Pocher kennt kein Erbarmen. Nachdem er über Wochen fleißig gegen Michael Wendler und Laura Müller ausgeteilt hat, sind nun wöchentlich andere Promis und vor allem Influencer dran. Zuerst ist es die Dauerwerbung, die auch in Coronazeiten nicht nachlässt, die dem Comedian wahnsinnig gegen den Strich geht, dann die Vermarktung der Kinder.

Nun musste auch Dieter Bohlen ordentlich einstecken. Dass ausgerechnet er, der schon "eine Viertelmilliarde mit Musik verdient" habe, "auch noch nebenbei so ein paar Scheine auf kurze Tasche verdienen" müsse, ist für Pocher ein gefundenes Fressen.

Und für was wirbt der Poptitan auf Instagram? Für einen Fitnessriegel! Und der Preis des Produkts hat es nach Meinung von Oli Pocher in sich: "Das glaube ich ja gar nicht, das ist ja teurer als zwei Modern-Talking-CDs", wetterte er in seinem Live-Video.

Olie Pocher lästert über Bohlen

Oli Pocher lästert auf Instagram auch über Dieter Bohlen. Bild: instagram.com/oliverpocher

Angespannte Stimmung im Pocher-Podcast

Dass sich der 42-Jährige immer weniger mit seiner Kritik zurückhält und mittlerweile jede Form von Werbung anprangert, geht selbst seiner Frau Amira zu weit. Im Podcast "Die Pochers hier" gerieten die beiden bei dem Thema gewaltig aneinander.

Eigentlich sprachen die beiden in der aktuellen Folge über allerhand sehr private Dinge. Da ging es um die Hochzeit auf den Malediven und auch um Olis Kinder, die er vermutlich diesen Sommer aufgrund der Corona-Pandemie nicht sehen könne. Denn er glaube nicht daran, dass es so bald wieder reguläre Flüge von Deutschland in die USA (wo sie bei ihrer Mutter Alessandra leben) und zurück geben wird. Und auch sein erstes offizielles Date mit Amira war Thema. Das fand damals nämlich auf dem Parookaville-Festival statt.

Aber damit nicht genug. Oli plauderte auch ein Geheimnis aus, das Amira eigentlich zunächst für sich behalten wollte. Schon da wurde klar: Die Stimmung bei den beiden war während der Aufnahme etwas angespannt.

Pochers planten große Hochzeitsparty für 2020 – doch dann kam Corona

Eigentlich hatten die beiden für dieses Jahr ihre große Hochzeitsfeier mit bis zu 150 Gästen geplant. Allerdings sei die Feier mit einer riesigen Veranstaltung verbunden gewesen. "Wir wollten auf Parookaville heiraten. Also die Zeremonie in der Nähe in einem Schloss und danach mit unseren Partygästen rüber zu Parookaville. Wir hatten schon alles geplant mit Club und Mainstage", berichtete Amira nach Aufforderung ihres Mannes.

Durch das Großveranstaltungsverbot bis zum 31. August müssen aber alle Festivals in diesem Sommer abgesagt werden – darunter auch das Parookaville. Nun würden die Pochers überlegen, das Event um ein Jahr zu verschieben. Eine Sorge habe Amira allerdings, wie sie verkündete:

"Ich hoffe, dass ich dann nicht schon wieder schwanger bin."

Die Kinderplanung im Hause Pocher ist also noch nicht abgeschlossen! Oli sah nach Amiras Anspielung bereits die Schlagzeilen vor sich – und beendete das Thema lieber wieder.

Was in dem Podcast dennoch deutlich wurde: Die Ansichten der Pochers gehen in Sachen Romantik deutlich auseinander. Das zeigte sich vor allem beim Heiratsantrag. Den hätte Amira eigentlich auch einst auf dem Festival bekommen sollen. Doch dann kam alles ganz anders, was offenbar noch immer die Gemüter erhitzt.

Unromantischer Oli Pocher: "Bin ich Wayne Carpendale?"

Denn statt ihr dort die Frage aller Fragen zu stellen, bekam Amira den Antrag erst am nächsten Morgen im Bett – während die Kinder eine Etage tiefer spielten. Nichts mit großer Romantik. Er habe nicht den Mumm gehabt, ihr zwischen den Besoffenen auf dem Festival den Antrag zu machen, ist sich Amira sicher. Oli hingegen behauptete, es habe nichts mit fehlendem Mut zu tun gehabt. Es hätte sich nur zwischen wummernder Musik und "Oli, Foto!"-Geschrei nicht die Gelegenheit ergeben. "Die ganze Kitsch-Kacke. Bin ich Wayne Carpendale oder was?", ätzte der Comedian. "Es geht doch um das Ergebnis und nicht um den beschissenen Antrag!", stellte er genervt fest.

Das war der Punkt, an dem die Stimmung endgültig kippte. Ohnehin hatte Oli schon jede Gelegenheit für einen kleinen Seitenhieb gegen seine Frau genutzt. Er provozierte sie permanent, korrigierte sie alle naselang und kommentierte sogar ihre Mimik und Handlungen. Nach der Spitze gegen Wayne Carpendale hatte Amira aber offenbar endgültig genug. Plötzlich drehte es sich nicht mehr um die Hochzeitspläne der Pochers, sondern um Olis permanente Diss-Videos gegen Influencer im Netz.

Amira platzte regelrecht der Kragen. Ihr Vorwurf: Oli würde bei seiner Kritik langsam den Bezug zu dem verlieren, was er ursprünglich habe kritisieren wollen. Denn er prangere nicht mehr nur die Werbung von Schrottprodukten oder überteuerten Sachen sowie das Vermarkten der Kinder an, sondern generell alle möglichen Werbepostings.

Dabei seien richtige Werbekampagnen mit großen Firmen ihrer Meinung nach nicht das Problem. Sie befürchte mittlerweile sogar, dass sie selbst unter seiner Hetze leiden könnte. Es würde garantiert niemand mehr eine Kampagne mit ihr starten wollen, "weil die haben Angst vor Oli", erklärte sie. "Es nervt mich, es nervt mich gewaltig", beschwerte sich Amira vehement.

Amira Pocher auf Insta

Auf Instagram rechtfertigt Amira Pocher ihre Stimmung während des Podcasts. Bild: instagram.com/amirapocher

Ihren Ausbruch im Podcast rechtfertigte Amira anschließend sogar in ihren Instagram-Storys. Sie hätten zwar den Podcast bearbeiten und Szenen rausschneiden können, hätten sich aber bewusst dagegen entschieden. Sie wollten ehrlich sein und sich nicht verstellen. Ihre Gereiztheit erklärte sie so:

"Es gibt einfach Tage, an denen wachst du morgens auf und denkst, 'Boah heute ist nicht mein Tag, alles nervt mich, auch mein Partner'."

Und Oli sei auch in solchen Momenten nun mal extrem kompromisslos.

(jei)

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0

Michael Wendler wird neuer "DSDS"-Juror – er bekommt nie gekannte Sonderrechte

Nachdem sich RTL für die neue Staffel "Deutschland sucht den Superstar" quasi von allen Juroren verabschiedet hat – nur Dieter Bohlen durfte bleiben –, ist nun endlich das neue Juroren-Gespann bekannt gegeben worden. Neben dem Pop-Titan nehmen nun also Mike Singer, Michael Wendler und Maite Kelly Platz. Ein Rapper, wie angeblich vom Sender geplant, ist nicht dabei.

Mit dem Wendler kommt ein Musiker in die Jury, der sich selbst extrem wichtig nimmt. Angesichts seiner medialen Omnipräsenz der …

Artikel lesen
Link zum Artikel